Frage von andyluckin, 141

Wieso will Erdogan die Visa-Freiheit für Türken?

Wieso stellt Erdogan so unverschämte Forderungen wie die Visa-Freiheit? Das würde ja bedeuteten, dass die Türken hin können in Europa wo sie möchten. Das ist sicherlich für die ganzen Europäer kein angenehmer Gedanke. Dürfen die Deutschen das einfach so entscheiden oder muss das die ganze EU entscheiden?

Antwort
von 1988Ritter, 102

Das ganze hat mehrere Aspekte:

  1. Türken haben sich in der Zeit als Arbeitnehmer in Europa soziale Ansprüche, wie Rente, Krankenversicherung, usw. aufgebaut. Damit der Zugang zu den Behörden und den jeweiligen Geberländern vereinfacht wird, benötigen Türken eine Visa-Freiheit.
  2. Erdogan braucht zur Sicherung seiner Position, und zur Darstellung eines starken Politikers Erfolge. Die Thematisierung der Visa-Freiheit kommt ihm da recht, weil er unabhängig des Ausgangs seinem Volk verkaufen kann, dass er der "Macher" ist.
  3. Die Visa-Freiheit an sich ist eigentlich ein Witz, da die Türken seit Jahren unproblematisch in die EU einreisen. Das Verlangen ist somit ein Ablenkungsmanöver, um anderen Ansprüchen nachdruck zu verleihen.
  4. Es besteht ein Gerücht, was bei einem kurzen Nachdenken nicht fern der Realität steht. Erdogan soll syrischen Flüchtlingen die türkische Staatsbürgerschaft in Aussicht gestellt haben. Damit hätte die Türkei keine Flüchtlinge mehr, und die könnten sich dann als Neu-Türken auf Europa verteilen.
  5. Die angeblich wirtschaftlich so gut dastehende Türkei hat ein Armutsproblem. Dieses findet sich in den östlichen Gebieten der Türkei. Dort gibt es Gebiete ohne jegliche Infrastruktur. Diese Menschen könnten dann erleichtert das Land verlassen, womit sich die Armutsgebiete selbst auflösen.
  6. Weiterhin befinden sich in der Türkei Konfliktgebiete. Dabei braucht man nur an den Dauerkonflikt mit den Kurden denken. Diese könnte gleichsam das Land schnell verlassen, was den Konflikt in sich verkleinern würde.
  7. Rein spekulativ kann man die türkischen Sozialsysteme zusätzlich entlasten. Kommen Türken in die EU, haben sie Zugang zu den europäischen Sozialsystemen, die bei weitem besser und höher finanziert sind, als es in der Türkei möglich ist. Rein hypothetisch könnte sich ein Türke hier in Deutschland mit Familie anmelden, und dann sofort wieder in die Türkei reisen. Während er in der Türkei lebt, verwaltet jemand seinen deutschen Briefkasten samt Behördenkorrepondenz, und Vergünstigungn, wie Kindergeld, HartzIV und Krankenversicherung. Ein derartiges Spielchen hatten wir übrigens schon mit polnischen Bürgern, die sich hier im Grenzgebiet angemeldet hatten, den eigentlichen Lebensbereich aber dann nach Polen verlegten.
Kommentar von andyluckin ,

Da läuft ja sehr viel kriminelles ab

Kommentar von Fuchssprung ,

Wenn  wir Erdogan auf den Leim gehen und den Türken die Visafreiheit geben, hat er eine ganze Menge Probleme auf einmal gelöst und wir haben diese Probleme an der Backe. Dein Punkt 4 ist der Hammer!

Kommentar von FuHuFu ,

Bei Visumsfreiheit geht es nur um Aufenthaltsaduaern bis zu 90 Tagen für Familienbersuche oder touristische Zwecke. Für längere Aufenthalte oder Arbeitsaufnahme wären Aufenthaltserlaubnis und Arbeitserlaubnis erforderlich. Die Visumsfreiheit gewährt keinen Zugang zu aanderen europäischen Sozialsystemen.
Und was Flüchtlinge angeht, da könnte jeder der politisch verfolgt wird jederzeit in der EU einen Asylantrag stellen. Dafür braucht es keine Visumsfreiheit

Kommentar von BTyker99 ,

Nur werden Syrer in der Türkei bisher nicht verfolgt und sollen daher bei illegalem Übertritt nach Griechenland bisher wieder zurück geschickt werden. Wenn sie einmal auf deutschem Boden stehen, hätten man einem möglicherweise jahrelang dauernden Asylverfahren mit anschließender Duldung nichts mehr entgegen zu setzen.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 77

Der Wunsch nach Visafreiheit für türkische Reisende ist sicherlich nicht "unverschämt", sondern würde zunächst nur Augenhöhe in den Reisebeziehungen zwischen der EU ud der Türkei herstellen.

Denn wenn du heute in die Türkei reist, um Urlaub zu mache, musst du im Vorfeld kein Visum beantragen, sondern reist einfach so in die Türkei und bekommst vermutlich bei der Einreise einfach einen Stempel in den Reisepass.

Visafreiheit wäre also nur eine Erleichterung für türkische Touristen, die die Türkei EU-Touristen schon lange gewährt.

Aufgrund vielfältiger Verwandschaftsbeziehungen wäre das konkret auch eine große Erleichterung für die Türken, mal eben schnell zu irgendeinem Familienfest für ein paar Tage z.B. nach Deutschland zu reisen, ohne langwierig und kostenpflichtig ein Visum beantragen zu müssen.

Für viele Türken brächte das also praktisch viele Vorteile neben dem Aspekt einer allgemeinen privilegierten Aufwertung gegenüber anderen Drittstaaten.

Innenpolitisch wäre das ein großer Erfolg für die jeweilige türkische Regierung.

Deutschland kann das aufgrund des Schengen-Abkommens und EU-Vorschriften nicht alleine entscheiden, sondern nur die EU.

Kommentar von BTyker99 ,

Dass die Europäer so leicht in die Türkei reisen können, hat damit zu tun, dass die Türkei mit Freuden deren Geld einkassiert. Im Gegenzug hätten wir aber keinen entsprechenden Vorteil, wenn die türkische Bevölkerung zu uns reisen könnte. Ich käme nie auf die Idee, in einem so gefährlichen Land Urlaub zu machen und das nicht nur wegen der aktuellen Situation.

Kommentar von atzef ,

Auch hier würden mehr türkische reisende schlussendlich für mehr Umsatz sorgen. Der Umfang muss ja nicht notwendig der gleiche sein.

Antwort
von FuHuFu, 74

Wir Deutsche haben ja auch in 177 Ländern der Erde Visa-Freiheit. Wir können zum Urlaub in viele Länder der Erde fahren, ohne dass wir uns zuerst bei einer Botschaft oder einem Konsulat ein Visum holen müssen.

Auch in Deutschland braucht man aus 60 Ländern der Welt (außer EU-Staaten) kein Visum, um hier für Urlaub, Verwandtenbesuche, etc. einzureisen. So braucht man aus Albanien, Serbien, Norwegen, Schweiz, aber auch aus Mexiko oder Argentinien, u.v.m. kein Visum, um nach Deutschland (bzw. in die EU) einzureisen.

Das ganze bezieht sich auf Reisen bis zu 90 Tagen Dauer, und umfasst keine Aufenthaltsgenehmigungen, Arbeitserlaubnis etc. Fürt Aufehthalte über 90 Tage oder für Arbeitsaufnahme in Deutschland brauchen Nicht-EU Ausländer immer eine Genehmigung.

Da viele Türken in der EU leben, wünschen sich viele Türken in der Türkei, dass sie für Verwandtenbesuche, aber auch für Urlaubsreisen, nicht erst zur deutschen Botschaft (oder der Botschaft bzw. einem Konsulat eines anderen EU-Staates müssen), um ein Einreisevisum zu beantragen.

Und Erdogan als Populist, will diese Forderung im Sinne seiner Landsleute durchsetzen.

Es wurde im Rahmen des Flüchtlingsabkommens zwischen der Türkei und der EU vereinbart, dass für die Türkei die Visumsfreiheit gelten soll als Gegenleistung für die Bereitschaft der Türkei, Flüchtlinge wieder zurückzunehmen, die über die Türkei nach Griechenland geflohen sind. Allerdings hat die EU eine Liste von weiteren Bedingungen gestellt, die die Türkei zuvor zu erfüllen hat. Darunter ist auch die Forderung, dass die Türkei ihr Gesetz zur Terrorismusbekämpfung an europäische Standards anzupassen hat, damit es nicht mehr so einfach ist, Journalisten, Lehrer, Richter, Staatsanwälte, Oppositionspolitiker und Andersdenkende als Terroristen zu verdächtigen und sie ins Gefängnis zu sperren. 

Statt dieser Forderung nachzukommen, hat die Türkei das Gegenteil getan. Es läuft in der Folge des gescheiterten Putschversuchs eine massive Säuberungswelle, in der viele, die Erdogans Politik kritisieren in den letzten Wochen verhaftet und eingesperrt worden sind. Deshalb will die EU jetzt die versprochene Visumsfreiheit auch nicht gewähren. 

Erdogan droht im Gegenzug, das Flüchtlingsabkommen mit der EU außer Kraft zu setzen und massenhaft syrische und andere Flüchtlinge wieder in die EU weiterzuschicken.

Es wird spannend werden, wie diese Auseinandersetzung zwischen der Türkei und der EU endet.

Kommentar von Ontario ,

Gut kommentiert. Ja, es wird spannend, wie dieses Problem gelöst werden kann. Ich befürchte allerdings, dass bei offenen Grenzen und Visumsfreiheit es ein leichtes ist, hier bei uns unterzutauchen, auch wenn die Aufenthaltsfrist 90 Tage beträgt.

Antwort
von wfwbinder, 77

In der Vereinbarung über die Rücknahme von Flüchtlingen wurde auch vereinbart, dass für Türken die Visafreiheit für die EU gelten soll. Dabei war aber eine Liste von 72 Punkten abzuarbeiten. 67 sind erledigt, 5 noch nicht.

Die EU besteht aber einhellig darauf, dass alle 72 Punkte erfüllt werden.

Wieso Erdogan das trotzdem möchte?

Es wäre ein Punkt mehr, wo er seinem Volk sagen könnte "habe ich für Euch erreicht."

Antwort
von Vierjahreszeit, 68

Wieso ist die Vereinbarung unverschämt? Jede Person der EU nutzt doch auch die Visa-Freiheit, wenn sie in ein europäisches Land reist.

Kommentar von WDHWDH ,

Die Türkei ist nicht in der EU!

Kommentar von Vierjahreszeit ,

Trotzdem "darf" sich Erdogan die Visumbefreiung für seine Türken wünschen. Und wenn die zuständigen europäischen Politiker versprechen, dass bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen dies erfolgt, habe ich Verständnis dafür, dass er als Vertreter der Türken dies auch fordert. Ob dies aus unserer Sicht berechtigt ist, ist eine andere Frage.

Antwort
von UserDortmund, 84

Der will zur zeit einfach die Muskeln spielen lassen und schauen was geht.

Antwort
von tommaierhh, 98

Grundsätzlich kann das nur die EU entscheiden.

Bisher gibt es zwar die Visa Pflicht aber defacto wird trotzdem alle Türken als Besucher der entsprechende Eu Staaten durchgewunken.

Kommentar von Barolo88 ,

das stimmt so nicht, kein Türke wird an der Grenze "durchgewunken"

Antwort
von Mignon4, 80

Nicht das türkische Volk ist das Problem, sondern Erdogan. Warum sollte es ein unangenehmer Gedanke sein, wenn Türken zu uns kommen? Viele sind durch die "Säuberungspolitik" Erdogans gezwungen, ihr Land aus politischen Gründen zu verlassen (sofern ihr Pass nicht für ungültig erklärt wurde).

Über die Visa-Freiheit wird von der EU entschieden. Die Türkei hat einige Kriterien für die Visa-Freiheit bisher nicht erfüllt, so dass die EU (jedenfalls im Augenblick) diese nicht erteilen wird.

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Nein, auch die Türken, die voll hinter Erdogan stehen sind ein Problem.

Es zeigt nämlich, welches Demokratieverständnis sie haben.

Sie stehen nämlich auch hinter den Säuberungsaktionen, hinter der Verhaftung von unliebsamen Journalisten, hinter dem Ausreiseverbot für Wissenschaftler, hinter der Verhaftung von Lehrern.

Mit Menschen, die diese Einstellung teilen, habe ich schon ein Problem.

Man könnte mit deiner Argumentation auch sagen, nicht die Leute, die zur Pegida-Demo gehen sind das Problem, sondern nur die paar Veranstalter!

Kommentar von Kurpfalz67 ,

Noch ein kleiner Nachtrag:

Diese Menschen kommen dann zu uns, holen ihre halbe Verwandtschaft nach, bekommen einen deutschen Pass und tragen ihre eigenen Konflikte zu uns.

Darauf kann ich gut verzichten!

Antwort
von straton, 18

Präsident Erdogan hat schon auf vielerlei Art erfolgreich in seinem Sinne auf die deutsche Politik Einfluss gewonnen. Gäbe es eine Visafreiheit, würde er eines Tages wegen der gestiegenen Anzahl seiner Landsleute in der Bundesrepublik verlangen, selbige nicht nur aus Ankara sondern durch Anwesenheit hierselbst auf seine Linie zu bringen.

Antwort
von soissesPDF, 73

Reine Salamitaktik, im ersten Schritt geht es um Reisen bis 90 Tage, die lassen sich im zweiten Schritt x-beliebig ausweiten, die Visafreiheit.
Erdogan treibt die EU vor sich her, für ein nein gibts mehr Flüchtlinge, vom Schleusenwärter Erdogan.

Antwort
von TheAllisons, 90

(Wieso will erdogan die via Freiheit für Türke? ), genau aus dem Grund, du hast dir die Antwort schon selbst gegeben.

Kommentar von Yoshitsu ,

Würde gerne öfter ein "Danke" für diese Antwort geben. Hat meinen Tag 100% besser gemacht. :)

Antwort
von Biance, 50

Nun bei den Verhandlungen zwischen Merkel und Erdogan ging es ja auch darum!War zu unüberlegt finde ich.

Mit dieser Visa Freiheit könnten ja auch Terroristen hier einreisen.Hoffe es wird keine Visa Freiheit geben.

Antwort
von Modem1, 27

Damit er dieses naives Land besser unterwandern kann.

Antwort
von itsjucy, 12

Warum soll das so schrecklich sein? Die Deutschen fliegen doch auch jeden Sommer in die wundervolle Türkei. ;)

Antwort
von asiawok, 14

Umsonst überall einreisen und legal arbeiten

Antwort
von livechat, 28

Erdogan hofft, das dann alle Kurden sofort die Türkei verlassen. In Richtung, Deutschland!

Antwort
von WDHWDH, 71

Ca 4,4 M io Türken bekommen eine deutsche Rente. Mit Familie sind es etwa 20 Mio Türken (inkl.Familien) ,die von deutschen Renten IN DER TÜRKEI (etwa 80 Mio einwohner1)leben. Um diesen bei Problemen in der TÜRKEI auch die monatliche Auszahlung IN DEUTSCHLAND zu sichern die Visafreiheit!  dazu kommt die Betreuung der Türken in Deutschland-ungeprüft! Erdogan sagte am 31.7..: "Ich bin auch Präsident der Türken in Deutschland- auch deshalb das Verbot seiner Rede in Köln!!.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community