Frage von dertiger19, 84

wieso will die bundesregierung das wir uns bevorraten für 10 tage mit Hamstereinkäufen?

Antwort
von Deichgoettin, 32

So, so, will sie das?
Eigentlich sollte das Thema vom Tisch sein.
Liest Du keine (vernünftige) Tageszeitung, siehst Dir keine Nachrichtensendungen im TV an? Und das Internet informiert auch ausgiebig darüber.

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2016/08/vorstellung-konzepti...

Antwort
von FataMorgana2010, 55

Damit wir im Fall eines Unglücksfalls einige Zeit zurecht kommen können, bevor die staatlichen Maßnahmen zur Wasserversorgung etc. wieder funktionieren. 

Das ist übrigens nichts neues, solche Aufrufe gibt schon seit zig Jahren. Die werden nur ab und zu aktualisiert, und genau das ist vor einigen Wochen passiert. Reine Routine. 

So ein Unglücksfall kann alles mögliche sein. Ende der Siebziger waren viele Leute über jeden Vorrat froh, weil sie wegen der damaligen Schneekatastrophe einige Zeit nicht aus dem Haus kamen. 

Wir sind uns meistens nicht darüber bewusst, wie erstaunlich es ist, dass all diese Dinge (Wasserversorgung, Strom, Logistik usw. ) permanent funktionieren. Es kann tausend große und kleine Fälle geben, wo so was mal nicht funktioniert und es ein paar Tage dauert, bis alles wieder normal läuft. Daher ist es gut, ein paar Vorräte zu haben. 

Kommentar von dertiger19 ,

Erstmal Danke für die Antwort ja aber die meistens vorräte die da beschrieben werden hat man doch eh im haus und brot kann nicht auf vorrat kaufen höchtenes einfrieren und wenn kein strom da ist isses schlecht

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Du würdest dich wundern, wie viele Leute rein gar nichts mehr im Haus haben, weil sie es gewohnt sind, dass immer alles verfügbar ist. 

Brot gibt es auch in Dosen bzw. als Knäckebrot. Aber es geht ja darum, dass man überhaupt etwas essbares da hat. 

Antwort
von adabei, 51

Ich dachte mit dem Thema wären wir endgültig durch. Vor etwa einem Monat gab es zu diesem Thema jeden Tag mindestens zehn Fragen.
Es geht nur um die ganz normale Bevorratung für Katastrophen und das ist nichts Neues. Zu "Hamsterkäufen" soll es gerade nicht kommen.

Kommentar von AstridDerPu ,

Hatte ich auch gedacht und dann blättere ich gestern die Netto-Werbung durch, und was muss ich da lesen (doppelseitig):

Die Bundesregierung empfiehlt: Bevorraten Sie sich für 10 Tage! Alles zusammen für unter 45 €

Kommentar von adabei ,

Netto will da also ein Geschäftsmodell draus machen!
(Habe ich noch nicht gesehen.)

Kommentar von HikoKuraiko ,

Und bei den Dingen die Netto da stehen hat (hab die Werbung auch gesehen) würde ich sogar NOCH günstiger weg kommen weil ich nur die Hälfte davon kaufen würde weil der Rest hier nicht gegessen werden würde. Und bevor ich mir (wie eben in der Werbung) Salami für fast 4 EUR kaufe, nehme ich auch lieber die für unter 1 EUR da bekomme ich fürs gleiche Geld deutlich mehr Packungen ;) 

Antwort
von Vivibirne, 25

Das gibts seit ewigkeiten, ist nix neues also keine panik.

Antwort
von Kleckerfrau, 54

Für den Katastrophenfall. Damit ist aber kein Terroranschlag gemeint.

Antwort
von JoachimWalter, 8

Ich eß keine Hamster. Also tu ich mich auch nicht mit denen bevorraten.

Kommentar von AstridDerPu ,

You've made my day.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community