Wieso will das Krankenhaus meiner Mama nicht helfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es tut mir leid,daß es Deiner Mutter schlecht geht, aber vielleicht überlegst Du mal, was sie gewollt hätte.

Würde sie gern an Geräten angeschlossen bleiben, ohne Aussicht darauf, jemals wieder ein "normales" selbst bestimmtes Leben führen zu können? Ohne Schmerzen und ohne nennenswerte Einschränkungen? Gerade für solche Fälle verfaßt man eine Patientenverfügung und Ihr hättet sie, gerade im Hinblick auf die Krebserkrankung Deiner Mutter, längst machen müssen.

Da ich weder eine Vorgeschichte noch eine genaue Diagnose kenne, kann ich Dir auch nicht gut raten, das kann auch niemand anders hier. Jeder empfindet den Tod als etwas anderes, und ich persönlich würde niemals nur an Maschinen angeschlossen irgendwo in einer Klinik liegen und auf das Goodwoll anderer mir fremder Personen angewiesen sein wollen.

Sprich doch bittte in aller Ruhe mit den behandelnden Ärzten, stelle alle die Fragen, die Dir auf der Seele liegen, und nimm Dir Zeit dafür, die Ärzte müssen das in einem solchen Fall auch. Frage doppelt und dreifach, wenn Du etwas nicht verstehst, nimm jemanden mitt, dami Du auch Antwort auf alles bekommst und nichts vergißt.

Und dann entscheide so, wie Du glaubst, Deine Mutter es wünschen würde. Das Sterben eines geliebten Menschen ist schlimm, aber oft unausweichlich, nur das WIE ist wichtig. Laß sie nicht leiden, nur weil Du glaubst, damit nicht fertig zu werden oder jemand anderes habe einen Fehler gemacht.

Natürlich kannst Du versuchen, bei Gericht Beistand zu finden, aber auch das wird einige Tage und Wochen in Anspruch nehmen, vielleicht ist es dann schon zu spät.

Natürlich sind so normale Vorgänge im Krankenhaus wie Waschen, Kämmen, Füttern usw.selbstverständlich, darauf würde ich auch bestehen. Bleib ruhig dabei, aber sei bestimmt. Vielleicht hätte Deine Mutter es lieber, wenn es einer ihrer Angehörigen tut. Sei so viel wie möglich bei ihr, es werden vermutlich Eure letzten gemeinsamen Tage sein, die sind sehr wichtig im Leben, für Euch beide. Ich denke an Dich und wünsche Dir Stärke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kruemel84
08.07.2016, 13:20

Sehr schöne Antwort;-)

0
Kommentar von Marieke2712
11.10.2016, 03:22

Klasse Antwort! Daumen hoch!

0

naja, die Ärzte handeln nur logisch. Du sagst, sie leidet sowieso an Krebs mit absehbarer Todesfolge. Damit verursacht sie im Gesundheitssystem viele Kosten, ohne daß man wirklich etwas für sie tun kann. Und die Krankenhäuser werden ja nach Fallpauschalen vergütet. Da kannst du jetzt nicht erwarten, daß sie die einfach so wiederbeleben und trotz ausbleibenden Erfolgs lange Liegezeiten hinnehmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die ärzte dürfen nicht einfach entscheiden deine mutter bei der nächsten "günstigen gelegenheit" sterben zu lassen. sie sind dazu verpflichtet sie wiederzubeleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal! Tut mir leid das du sowas durchmachen musst 😱😭
Am besten gehst du sofort zum Anwalt sch* auf anwaltskosten! Haubtsache du kannst deiner Mutter helfen! Sie durfen sie nicht sterben lassen! Sie MÜSSEN sie bei einem weiterem Herzstillstand widerbeleben! Sie MÜSSEN und können nicht einfach sagen wegen ihres krebses hätte sie nicht mehr lange... Verdammte frechheit, also bitte!! Ist wie als würde man sagen:
Wieso in Chemotherapie sie werden sehrwahscheinlich sowieso sterben...
Echt Traurig!
Könnt ihr nicht das Krankenhaus iwi wechseln...? Geht ja gar nicht
😫😖😢
Ich wünsche euch sas beste und bleib stark! Kämpfe um deine Rechte! De Anwalt kann dir sicher helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wundert mich nicht, Krankenhäuser sind untee aller Kanone. Ohne Vollmacht darf doch der Ehemann entscheiden, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie war denn die lebensqualitaet deiner mutter vor dem infarkt und was heisst "sie hat nicht mehr viel zu leben"? krebs im endstadium?

moeglicher weise tust du deiner mutter keinen gefallen, wenn du jetzt mit allen mitteln darum kaempfst, dass sie am leben erhalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alija1990
02.07.2016, 01:56

Mann kann nie wissen evt lebt sie noch länger als die Ärzte denken!

0

Dukanst etwas bei gericht vrsuchen oder am besten mit einem anwalt den einiges hört sicgh eher danaqch an als gehte s den Ärtzten um die kosten als um die Hielfe Ob Reanimeirt wird oder nicht sollte man zb in einer Patientenverfügung Festhalten.Vieleicht hielft dir auhc schon die rechtberatung beim amtgericht auch wen du keine vlmacht hast bist du eine Angehöriege und die kannein arzt nichzt einfach übergehne.

Was anders wäre es wen es um die Lebenerhaltung an einer Maschine geht und du andere Meinunga ls der Arzt hättest zb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung