Frage von Naaatsuuuu, 284

Wieso werden Ufo- Sichtungen ins Lächerliche gezogen?

Ganz ehrlich, wer sich nur ein Bisschen mit der Materie beschäftigt, kann sich sicher sein dass es Ufos und Ausserirdische gibt. Bereits tausende von Menschen haben Ufos gesehen, Kontakt mit Ausserirdischen gehabt usw. und doch wird das Thema von den Medien weiterhin ins Lächerliche gezogen. Kann mir jemand sagen wieso das so ist? Wieso wird den Menschen immer noch der Glaube aufgedrängt, die am höchsten entwickelte und vor allem einzige intelligente Lebensform zu sein?

P.S Und kommt mir nicht mit Antworten wie "Den Dreck gibt es nicht" oder " Der glaubt an Märchen"

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NichtZwei, 47

Das hat den Hintergrund, wenn du die Bombe platzen laesst, dann wird es viele Fragen geben, zumal es ja schon Kontakte gab und gibt. Dann wird rauskommen, dass uns Technologie vorenthalten wurde (Stichwort: Freie Energie, Anti Schwerkraft und das ganze Zeug) um die Menschen zu kontroliieren und auszubeuten. Das wird die Menschen extrem sauer machen und sie werden dann Dinge fordern mit allem Nachdruck, also wird es immense Veraenderungen geben, die den Menschen nuetzen werden, aber bestimmten Maechten, die, die uns kontrollieren, nicht so sehr. Die Kontrole will keiner abgeben, deswegen wird es so lange wie moeglich hinausgezoegert, aber bald wird es rauskommen. Die Medien sind ja von denen  gesteuert die uns kontrollieren und ausbeuten, deswegen halten sie dagegen. Ausserdem koennte noch herauskommen, dass wir ewig leben, dass wird erst richtig lustig, dann kracht noch mehr zusammen. Naja, mal sehen, wie die Aliens eingefuehrt werden, wobei ich im Hinterkopf immer denke, in den Filmen sind sie immer sehr negativ dargestellt, diese Programmierung laesst mich boeses ahnen, verstehst du, wir sind ja auf die Aliens als negative Spezies programmiert, das ist nicht gut. Viel Glueck!

Antwort
von rotesand, 108

Hallo!

Oft ist es einfach so, dass UFO-Sichtungen mit relativ einfachen Mitteln (militärische Übungen, Wetterkapriolen, Luftspiegelungen usw.) definitiv nicht als Besuch von Außerirdischen belegt werden können! Siehe auch am Beispiel der belgischen UFO-Welle von 1989 bis 1991!

Manches sind auch tatsächlich billige Fakes... und auch das tut dem Image naturgemäß nicht gut!

Außerdem berichten von derartigen Sichtungen einfach oft Leute, die in irgendeiner Weise - sorry - einfach total merkwürdig und nicht wirklich glaubwürdig sind. Will sagen: Der "Ufologie" haftet gemeinhin der Ruf an, dass irgendwelche merkwürdigen Pseudo-Wissenschaftler und Nerds in dunklen Kammern Verschwörungstheorien ersinnen & viele verstehen das einfach nicht.

Ich halte mich da raus ---------> ich schließe nicht aus, dass es außerirdisches Leben gibt, aber andererseits ist es bisher eben so, dass keine einzige Sichtung stichhaltige Gegenbeweise gab. Genau daran hakt es auch in der Gesellschaft: Viele glauben von ihrem Naturell her echt nur das was sie selber sehen & den "Sinn für Übersinnliches" haben nur wenige gemessen an der Gesamtzahl.

Antwort
von Kyneth, 131

Weil Menschen es nicht gerne hören würden, dass sie nicht die beste und speziellste Spezies des Universums sind! Dabei sind wir nicht einmal eine Typ 1 Zivilisation. Wir sind nichts und trotzdem halten sich Menschen für so viel.

Antwort
von nVega, 30

Nach meinem bisherigen Kenntnisstand liegt das wohl daran, dass wir verschiedene Ausserirdische Gruppen haben die gegeneinander spielen. Für die einen wäre das Spiel schwerer, wenn sie sich dann auch noch auf die Menschen konzentrieren müssen.
Die anderen wollen wohl, dass wir nicht mehr besetzt werden. Doch mischen sich noch wenig ein, da die Menschen selbst die Macht hätten das zu beenden. In dem Sinn.. "Wir alle sind Götter".
Ein bisschen kann man die Geschichte von den alten Kompendien ableiten wie der Bibel oder von den Sumerern. Setzt du alle Geschichten zusammen, hast du die Richtige. Immer wenn "Schlange" oder Drache vorkommt, sind damit meist die Reptiloiden gemeint. Die andere Gruppe sind meist von Lyra, vielleicht auch einige von Aldebaran vor allem in deutschen Geschichten. Virgil Armstrong ein Ex CIA hat darüber berichtet.

Ein weiterer Punkt sind wieder die Menschen selbst.
Teal Swan erklärt dies ganz gut finde ich. Ihre Geschichte ist auch sehr interessant und sie hat noch mehr Erklärungen auf ihrem Kanal. Sie hat wohl schon seit der Kindheit die Fähigkeit die Welt anders zu sehen und wurde deswegen auch von bestimmten Gruppen mit satanistischen Tendenzen missbraucht. Das ganze Video ist interessant, aber der Teil den du wissen möchtest bei Minute 32:56.



Ein weiteres gutes Video zur UFO-Vertuschung findest du hier:

Bei weiteren Fragen einfach melden :)

Antwort
von blechkuebel, 107

Weil oft die UFO-Sichtungen wegerklärt werden können. Oft sind es irgendwelche Flugkörper des Militärs oder die Wahrnehmungsverhältnisse sind einfach schwierig (nachts usw.). Manchmal WOLLEN Menschen auch unbedingt etwas besonderes gesehen haben (weil das einfach spannend wäre, wenn es wahr wäre, dass sie ein UFO gesehen haben). Es gibt viele Mechanismen, die dazu führen, dass Menschen fälschlicherweise berichten, ein UFO gesehen zu haben. Beschäftige Dich mal ausführlich mit Alternativerklärungen, die von Skeptikern vorgebracht werden, und Du wirst sehen, dass viele UFO-Sichtungen sich als fake entlarven lassen. 

Ich will nicht sagen, dass unbedingt alle fake sind (das weiß ich nicht, auch wenn ich noch nicht an UFOs glaube). Aber ein großer Teil der UFO-Sichtungen wird fake sein.

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Das ist mir auch klar :)

Und die echten werden schnell wieder aus dem Internet entfernt. Es wird schon seine Gründe haben wieso die UFO Sichtungs- Videos im Internet immer so schlechte Qualität haben. Die guten werden entfernt. 

Kommentar von PatrickLassan ,

Und die echten werden schnell wieder aus dem Internet entfernt

Dass das technisch so gut wie unmöglich ist, sollte dir eigentlich klar sein. Nicht umsonst sagt man, dass das Internet nie etwas vergisst.

Antwort
von Panazee, 87

Es gibt sehr viele Leute, die schon Kontakt mit (dem christlichen) Gott hatten. Es gibt sehr viele Leute, die schon Kontakt zu Allah hatten. Es gibt sehr viele Leute, die schon Kontakt mit Vishnu hatten. Es gibt sehr viele Leute, die schon Kontakt zu Geistern hatten. Es gibt sehr viele Leute, die schon Kontakt zu Aliens hatten.

Was diesen Menschen allen gemeinsam ist, ist, dass sie denken sie hätten da oben eine absolut akkurate "Wahrnehmungs- und Speicherungsmaschine" in ihrem Kopf, obwohl sich dort in Wahrheit eine Illusionsmaschine befindet.

Kommentar von PlueschTiger ,

Das ist Richtig, doch haben in der Kurzen Zeit in der es Projekt Blue Book gab Ermittler einige der Fälle nicht aufklären können und es gibt selbst einige Fälle wo es sogar Radar Aufzeichnungen gibt. Ob nun Aliens oder nicht, es gibt auch handfestere Indizien als nur das Subjektive empfinden von Menschen.

Antwort
von Vanelle, 55
ein Bisschen mit der Materie beschäftigt, kann sich sicher sein dass es Ufos und Ausserirdische gibt.

Ist das so :-)

Hättest Du Dich mit der Materie beschäftigt, wüsstest Du, dass mehr als 90 % dieser Phänomene SEHR irdischen Ursprungs sind.

Von Fälschung bis Fehlinterpretation findet sich da alles (und ist auch wissenschaftlich belegbar).

Beim Rest darf man davon ausgehen, dass einfach nicht ausreichend Fakten vorliegen, die für eine "Aufklärung" reichen. Als Beweis taugt das absolut nicht ...

Antwort
von softie1962, 120

Wenn du dich ein wenig mit der Materie beschäftigt hättest, würdest du festgestellt haben, dass die meisten Ufosichtungen optische Täuschungen oder Fakes waren. Über den Rest kann man sicher verschiedener Meinung sein. Ich denke nur das aufgrund der ungeheuren Entfernungen die Wahrscheinlichkeit eines Kontakts zu einer anderen Lebensform extrem gering ist.

Entweder müssten die die Möglichkeit gefunden haben, physikalische Gesetze zu umgehen oder sie müssten ewig lange unterwegs gewesen sein.

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Richtig!

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Laut Radar können sie Flugmanöver absolvieren die nach unseren physikalis chen Gesetzen nicht möglich sind. 

Kommentar von michi57319 ,

Wärst du so freundlich, uns mal ein physikalisches Gesetz zu zerpflücken, damit auch wir verstehen, wie das gehen soll?

Bring bitte gleich noch den Radar in deine Erklärung mit ein.

Bitte, bitte, bitte *treudoofguck*

Kommentar von SoDoge ,

Woher hast du das? Mir ist nichts von Daten bekannt, die wirklich belegen, dass irgendwo irgendwann irgendwie von irgendeiner Lebensform physikalisch unmögliche Manöver durchgeführt wurden, zumal ich mir unter diesem ganzen Zusammenhang zwischen (außerirdischen) Flugmanövern und Radar nichts vorstellen kann. 

Antwort
von SoDoge, 71

Ich würde behaupten, dass das unabhängig davon ist, ob Aliens nun existieren oder nicht.

Auch wenn es so sein mag, die Geschichten von Begegnungen, Sichtungen oder anderen Erlebnissen mit Außerirdischen sind meist derartig unglaubwürdig dargelegt, dass man das gar nicht anders präsentieren kann, auch wenn dann vielleicht der Eindruck entsteht, man würde das bewusst ins Lächerliche ziehen. Selbst wenn es Aliens gibt, das heißt noch lange nicht, dass irgendwer diese auch wirklich gesehen hat und sich nicht nur mal eben wichtig machen will bzw. irgendwelche Gerüchte und Annahmen streuen will. Aufgrund der nahezu unvorstellbar großen Distanzen ist ein Kontakt zu solchen Lebensformen als sehr unwahrscheinlich anzusehen, was sowas sehr fragwürdig erscheinen lässt. Es gibt ja auch Leute, die Geister oder irgendwelche Fabelwesen gesehen haben wollen, deren Anzahl sagt aber wenig über die tatsächliche Existenz aus.

Wer über sowas berichtet, hat dann wahrscheinlich sogar keine Wahl, als das nicht allzu ernst zu präsentieren, denn wenn es keine konkreten und stichhaltigen Anhaltspunkte dafür gibt, dass das auch so die Wahrheit ist, dann läuft man schnell Gefahr, selbst unseriös zu wirken, wenn man das veröffentlicht.

Gerade, wenn man das in einen Zusammenhang mit Amerika bringt, arten (auch wissenschaftlich brauchbare) Diskussionen schnell zu wilden Verschwörungstheorien aus und dann tut man sich auch schwer, das eben nicht als "lächerlich" bzw. generell wage und unsicher darzustellen. 

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Ja, sobald ich lese dass es in Amerika eine Sichtung gab kommen mir schon die ersten Zweifel. Und trotzdem, es gibt halt auch an anderen Orten Sichtungen. Ich denke nicht, dass das Schweizer Militär z.B einen Schwachsinn verbreiten würde wenn es um so ein Thema geht.

Kommentar von SoDoge ,

Ich betrachte das dennoch mit gewisser Skepsis...auch ohne böse Absicht, besagte "Zeugen" können sich auch einfach täuschen, das muss ja gar keine bewusste Lüge sein. Was da in den Einzelfällen genau dahintersteckt, ist entweder unklar oder wird noch vor einer seriösen Ursachenforschung durch irgendwelche dubiosen Theorien ersetzt und dann wird es wie gesagt unglaubwürdig. 

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Viele "Zeugen" wollen nur Aufmerksamkeit. Doch wiederum andere Zeugen wollen damit nicht an die Öffentlichkeit. Ich spreche von Piloten. Ein Pilot der sagt dass sein Flugzeug von fliegenden pulsierenden Lichtern begleitet worden ist, wird vermutlich seinen Job verlieren und so schnell kein Stellenangebot mehr bekommen. Und doch sind die Sichtungen da...

Antwort
von kami1a, 66

Hallo Naaatsuuu! Ufos gibt es immer und täglich. Ufo heißt ja wörtlich übersetzt "Unidentifiziertes fliegendes Objekt".  Das kann dann auch ein Wetterballon sein und sogar die geschickt gemachten Effekte einer Laserschau.

 Oft können wir uns solche Erscheinungen nicht erklären und schon haben wir ein Ufo. Wird ernsthaft  untersucht so findet sich in der Regel eine Erklärung. Inzwischen werden uns auch viele Ufos vorgegaukelt die am Computer entstehen. 

Außerirdische wird es auch geben. Es gibt min 100 Milliarden Galaxien mit je 100 Milliarden Sonnen und entsprechend vielen Planeten. Die Natur hat da viele Versuche - wir werden sicher nicht alleine sein. Übrigens werden sie die Erde nicht zerstören müssen das machen wir soeben selbst. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von paranomaly, 29

Weil die Medien die Leute dran hinder möchten dass die Leute aufwachen und begreifen wie sehr sie von den Medien manipuliert werden. Die Leute sollen sich nicht mit derartigen Themen befassen und über den Tellerrand hinaussehen.

Die Regierung hat da auch noch Macht über die Mieden und entscheidet doch auch darüber was inoffiziell in ihnen berichtet werden darf und wovon die Öffentlichkeit nichts wissen braucht.

Oder hat einer in den Medien oder in einer Zeitung jemals schon von Ufosichtungen gelesen? Nicht nur Mufon in Amerika befasst sich damit. Immerhin haben sich in zwei Jahren die Akten von 10.000 versiebenfacht. Für Europa ist Mufon-ces verantwortlich. Aber in den Medien hört man nichts darüber.

Kommentar von PatrickLassan ,

Woher beziehst du denn deine Informationen, wenn nicht aus Medien? Auch das Internet ist bekanntlich ein Medium.

Antwort
von MakeDifferent, 78

Es gibt außerirdische ,das Universum ist unendlich da Ware es ja eine Verschwendung wenn es nur für die Menschen wäre , aber aliens mussen nicht hochintelligent sein meist können sie auch unterentwickelte wilde sein

Antwort
von nikfreit, 40

kann sich sicher sein dass es Ufos und Ausserirdische gibt. Bereits tausende von Menschen haben Ufos gesehen, Kontakt mit Ausserirdischen gehabt usw

Da bist Du schon sehr viel weiter als ich. Ich weiß nicht einmal ob ein Kontakt überhaupt wünschenswert wäre. Weshalb unterstellt man außerirdischen Lebensformen automatisch altruistische Absichten? Warum sollten diese nicht einfach beschließen, die Erde und deren Bewohner auszubeuten? Diese Besucher dürften doch inzwischen mitbekommen haben, daß wir nicht einmal annähernd dazu in der Lage wären, uns gegen sie zur Wehr zu setzen. 

doch wird das Thema von den Medien weiterhin ins Lächerliche gezogen

Ich bin sicher kein Fan unserer Qualitätsmedien, das hat aber andere Gründe. Wie sollen die Medien denn Deiner Meinung nach mit diesen Themen umgehen? 

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Na, Klartext sprechen. Ich komme vollkommen damit klar wenn es heisst: Ach ja da gibt es noch die Greys, die Zetaner, dann die Leute von Aldebaran, und die sind technisch allesamt weiter als wir. Wäre doch voll cool wenn man eines Tages Kumpels von einem anderen Sonnensystem haben könnte oder so :D 

Antwort
von MarioXXX, 125

Die Außerirdischen zeigen uns erst öffentlich, wenn die Menschheit bereit ist. Was glaubst du, was alles auf der Erde passieren würde, wenn die Außerirdischen plötzlich mit uns Kontakt aufnehmen?

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Ich würde mich freuen. Alleine schon wegen den blöden Gesichtern von den Leuten die arrogant genug sind zu glauben der Mensch wäre die Spitze der Evolution.

Kommentar von Jan28nrw ,

genau deshalb...hält die regierung dicht...allein schon wegen den vielen unterschiedlichen Religionen auf der Welt,die nicht an andere Welten und Wesen glauben und so mit ihren glauben leben. es gebe ein totales kaos..wenn die regierung auspacken würde! doch wer glaubt,der glaubt,und ich weiss,dass wir nicht alleine in universum sind. lg.

Antwort
von BalTab, 53

Jeder, der sich ein wenig mit der Materie beschäftigt, kann definitiv sicher sein, dass es KEINE UFOs gibt.

Außerirdische schon, aber halt nicht auf der Erde.

es gibt KEINEN BEWEIS, da irgendwer Kontakt mit Aliens hatte, 99% aller UFO-Beobachtungen sind Irrtümer oder Fakes oder schlicht gelogen.

Beim restlichen Prozent fehlen entsprechende Daten.

FRAGE: Wenn Aliens in der Lage sind Tausende von Lichtjahre durchs All zu fliegen. WARUM ZUM TEUFEL sind sie dann zu blöd, ihre UFOs so zu tarnen, dann sie nicht sieht?

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Wenn sie Atomsprengköpfe unwirksam machen können, was nach meinem Wissensstand ziemlich die gefährlichste Waffe ist die die Menschheit hat, dann haben diese Leute wohl nichts zu befürchten. Wenn ihnen ein Jet zu nahe kommt fällt dessen Bordelektronik mitsamt den Waffensystemen aus, zudem fliegen sie schneller als unser schnellstes Flugzeug. Noch dazu kommt dass sie im zickzack und auf und ab in enormer Geschwindigkeit fliegen können, was für uns noch nicht möglich ist. Ich denke das einzige was sie wirklich fürchten, ist dass sich die Menschheit mitsamt der schönen Erde zugrunde richtet...

Antwort
von Parabrot, 72

Viele glauben oder behaupten dass sie UFO oder Aliens gesehen haben. Größtenteils sind dies aber Täuschungen durch physikalische oder psychische Phänomene.

Ich glaube auch an außerirdisches Leben, aber glaubst du ernsthaft etwas wie ein UFO könnte sich de Erde nähern ohne entdeckt zu werden ? Wir überwachen Atmosspähre und Weltall mit so vielen Satelliten und ähnlichem dass sowas wohl aufgefallen wäre. Zudem: Warum sollte Ausserirdische (wenn sie so hochentwickelt sind) nur einzelne kontaktieren und nicht unsren gesamten Planeten ?

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Bestes Beispiel: ISS. Der Patzer letztens. Man sieht ganz klar ein Raumschiff auf der Aufnahme. Welchen Ursprung es hat kann man nicht wissen, auf jedenfall ist aber klar dass es nicht sichtbar gewesen sein sollte für "normale" Leute wie uns. Und doch haben wir es gesehen. Dann wurde halt wieder von Dreck auf der Linse gesprochen usw...immer der gleiche Mist, die gleichen Ausreden und Notlügen.

Kommentar von Parabrot ,

Wie gesagt: Bedenke wie viele Satelliten und Weltraumschrott im Orbit rumdümpeln. Da kann alles aussehen wie ein UFO.

Zudem bin ich relativ überzeugt, dass der Mensch das hochentwickelste Lebewesen in unserer Galaxie ist. Warum gehen immer alle davon aus dass Aliens schon weiter sind als wir ?

Antwort
von SvkEinsatz41, 55

UFO eng. "unidentified flying objects" ist eine Abkürzung für unidentifiziertes/unbekanntes Flugobjekt. Außerirdisches Leben ist eine Bezeichnung für Lebensformen, die auf der Erde weder beheimatet noch entstanden sind. Du musst dich erst mal Informieren, bevor du an etwas glaubst.

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Genau auf solche Kommentare kann ich verzichten. Ich weiss sehr wohl was UFO bedeutet, aber ich denke jeder mit ein bisschen Verstand erkennt in welchem Zusammenhang es mit meiner Frage steht, und somit was damit gemeint ist.

Kommentar von FusselAmNabel ,

@svk ...was ist das denn für ne aussage? :D

Kommentar von SvkEinsatz41 ,

Ihr habt es trotzdem nicht kapiert!


Bereits tausende von Menschen haben Ufos gesehen

Ich habe auch etwas "unbekanntes" schon mal gesichtet, und?

Kontakt mit Außerirdischen gehabt.

Wie willst du das uns beweisen, durch Behauptungen?


Das Thema von den Medien weiterhin ins Lächerliche gezogen

Ach, echt?

Antwort
von Midolir, 68

N'Abend.

Ich bin, genau wie du, davon überzeugt, dass es neben den Menschen noch andere intelligente oder zumindest lebende Rassen im Universum gibt.

Ufo-Sichtungen werden heutzutage einfach so sehr ins Lächerliche gezogen, weil sie in der Vergangenheit und auch in der Gegenwart häufig gefälscht worden sind; zumeist nur, um Aufmerksamkeit zu erringen.

Andererseits könnte ich mir auch vorstellen, viele Leute einfach nicht wahrhaben wollen, dass wir nicht die Einzigen in diesem gigantischen Universum sind und sich wie die höchste Rasse fühlen.

Zumindest sehe ich das so.

Antwort
von BertRollmops, 77

Ist ja albern..

Zeitreisende dagegen sind ständig unterwegs. Ich habe die in Verdacht, immer mal wieder bei mir aufzutauchen und mein Bier wegzutrinken. Oft denke ich "war da nicht noch mehr da?". Ufos dagegen sind unpraktisch. 

Kommentar von softie1962 ,

Die klauen auch immer die eine Socke aus der Waschmaschine :-)

Antwort
von Teodd, 82

Denk mal logisch, was würde, wenn Aliens auf unsere Erde erschienen? Alien ist sehr schlau, was würde er tun?

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Sie würden mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit dafür sorgen dass wir unseren Planeten nicht weiter zerstören...der Mensch selbst schafft es ja nicht.

Kommentar von softie1962 ,

Falsch sie würden sämtliche Rohstoffe fördern, einladen und damit abhauen.

Kommentar von Teodd ,

Im Weltall gibt unglaublich viele Rohstoffe, sogar mehr als nur in unsere Erde. Auch Wasser gibt ausreichen. Es reicht, ein Eis zu holen und schmelzen.

Kommentar von Teodd ,

Warum sollen die aus dem fernen Planet unsere Erde helfen? Warum helfen die uns nicht zu zeigen, dass Aliens existiert (offiziel)? Wäre Aliens echt gewesen, hätte überall auf den ganzen Planet darüber berichtet (offiziel)... aber jetzt ist nur Gerüchte und Mythos.

Kommentar von nVega ,

Beides gab es wohl schon. Den Fall, dass sie sich Rohstoffe holen (wie Gold). Und den Fall der sehr aktuell ist, dass sie jetzt zum Beispiel über Atomkraftwerke fliegen.

Viele Menschen wie der Ex Verteidigungsminister Paul Hellyer, Ex-CIA Männer und Astronauten wie Edgar Mitchell haben schon darüber gesprochen. Einige Rassen wollen uns wohl helfen, aber es gibt auch andere die das nicht wollen. Einer der Ex-CIAs Virgil Armstrong meinte, dass sie wohl schon Geschäfte mit der Regierung gemacht haben. Zum Beispiel darüber, dass sie Menschen entführen dürfen.

Durch Bücher und Untersuchungen von dem Harvard Professor und Psychologe "John E Mack" hat man auch öfter mitbekommen, dass die Menschen von den Aliens gewart wurden, was passieren wird, wenn sie nicht mehr auf die Natur aufpassen. So zum Beispiel in einer Dokumentation, in der ganz viele Kinder gleichzeitig ein UFO gesehen haben sollen mit Insassen und diese auch Telepatisch mit ihnen Kontakt aufgenommen haben sollen. Die Kinder beschreiben auch da, dass sie von den Aliens übermittelt bekamen, dass wir auf die Natur aufpassen müssen oder schlimmes passiert.

Kommentar von Naaatsuuuu ,

Die Greys sind uns wohl feindselig gesinnt...diese sollen Menschen entführen dürfen, doch im Gegenzug helfen sie der Regierung mit Technologie. Es gibt wohl Bücher in denen hohe Militärs und "Arbeitskollegen" der Ausserirdischen auf der Erde davon erzählen. Es soll etwa  um die 20 verschiedene Rassen geben, von denen aber nur 2-3 feindseelig sind. Sehr spannend das Thema :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community