Wieso werden nicht einfach alle Teilnehmer von Olympia vor dem Beginn der Spiele von Doping geprüft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Das Problem ist, dass man alle Athleten nicht nur einmal testen müsste, sondern jedes Mal vor und nach dem Wettkampf. Es gibt verschiedenste Mittelchen, mit denen man dopen kann, auch ganz heimlich zwischendurch.

Zudem würde das sicherlich dazu führen, dass Athleten, die dopen wollen, sich auf solche Tests vorbereiten und Auswege finden, dennoch nicht entdeckt zu werden. Damit wäre wieder alles wie vorher.

Im Endeffekt sind so regelmäßige Tests, wie notwendig wären, um Doping 100% aufzudecken, einfach nicht machbar. Kosten, Aufwand und Stress wären viel zu hoch.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 20:02

Es wäre gut wenn man sie direkt vor dem Wettkampf Testest und danach nochmal, da könnten die glaub ich nicht zwischendurch dopen aber nun gut.

0
Kommentar von DenisSulovic21
17.08.2016, 08:02

Hab die Lösung: Jeder der beim Doping erwischt wird kommt für 1 Jahr lang in den Knast. Dann würde es niemand mehr machen! weißte, die Strafe muss erhöht werden. Selbst wenn es jemand trotzdem macht und eben erwischt wird, kommt er eben in den Knast für 1 Jahr! Das soll jeder wissen, was für eine Konsequenz da zutreffen wird falls man erwischt wird. Somit hätte jeder totale Angst sich zu dopen und würde es nicht mehr machen. Problem gelöst. Wie findste meine Idee ?

0

Dopingtests sind unglaublich teuer und aufwändig…und durch die meisten kann sich durchgemogelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 20:02

Es wäre gut wenn man sie direkt vor dem Wettkampf Testest und danach nochmal, da könnten die glaub ich nicht zwischendurch dopen aber nun gut.

0
Kommentar von Crones
16.08.2016, 20:04

Gedopt wird hauptsächlich in der Vorbereitung, ein Beispiel wäre der Mr. Olympia Titel…ob du es glaubst oder nicht, das ist ein getesteter Wettkampf!
Obwohl es offensichtlich ist, das gedopt wird kann nichts nachgewiesen werden.

0
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 22:15

Hab die Lösung: Jeder der beim Doping erwischt wird kommt für 1 Jahr lang in den Knast. Dann würde es niemand mehr machen! weißte, die Strafe muss erhöht werden. Selbst wenn es jemand trotzdem macht und eben erwischt wird, kommt er eben in den Knast für 1 Jahr! Das soll jeder wissen, was für eine Konsequenz da zutreffen wird falls man erwischt wird. Somit hätte jeder totale Angst sich zu dopen und würde es nicht mehr machen. Problem gelöst. Wie findste meine Idee ?

0
Kommentar von Crones
16.08.2016, 22:23

Wie gesagt…durch viele Dopingkontrollen kann sich leicht durchgemogelt werden…und manche Sportler fallen sogar wegen Mitteln durch, die sie gar nicht in böser Absicht genommen hätten…wenn man erwischt wird verlassen einen in vielen Fällen die Sponsoren und die Karriere ist vorbei…die Konsequenzen sind schon hoch genug

0

Natürlich gäbe es die und es wären noch mehr als es jetzt schon sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 20:03

Es wäre gut wenn man sie direkt vor dem Wettkampf Testest und danach nochmal, da könnten die glaub ich nicht zwischendurch dopen aber nun gut.

0
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 22:15

Hab die Lösung: Jeder der beim Doping erwischt wird kommt für 1 Jahr lang in den Knast. Dann würde es niemand mehr machen! weißte, die Strafe muss erhöht werden. Selbst wenn es jemand trotzdem macht und eben erwischt wird, kommt er eben in den Knast für 1 Jahr! Das soll jeder wissen, was für eine Konsequenz da zutreffen wird falls man erwischt wird. Somit hätte jeder totale Angst sich zu dopen und würde es nicht mehr machen. Problem gelöst. Wie findste meine Idee ?

0
Kommentar von Steve3072000
17.08.2016, 00:09

Nein! Jeder der dopet wird lebenslänglich gesperrt denn jemand der Doping zu sich nimmt dem fehlt der sportliche Gedanke und dass ist sinn und Zweck der Sache!!! Man müsste dabei so hart durchgreifen als Abschreckung

0
Kommentar von DenisSulovic21
17.08.2016, 08:03

Ne das wäre ja zu hart hhaha lebenslänglich. 1 Jahr soll man erstmal absitzen im Gefängnis hinter 4 Wänden ohne NICJTS!

0

Das werden sie, aber auch während der Spiele kann man wunderbar dopen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 20:03

Es wäre gut wenn man sie direkt vor dem Wettkampf Testest und danach nochmal, da könnten die glaub ich nicht zwischendurch dopen aber nun gut.

0
Kommentar von DenisSulovic21
16.08.2016, 22:16

Hab die Lösung: Jeder der beim Doping erwischt wird kommt für 1 Jahr lang in den Knast. Dann würde es niemand mehr machen! weißte, die Strafe muss erhöht werden. Selbst wenn es jemand trotzdem macht und eben erwischt wird, kommt er eben in den Knast für 1 Jahr! Das soll jeder wissen, was für eine Konsequenz da zutreffen wird falls man erwischt wird. Somit hätte jeder totale Angst sich zu dopen und würde es nicht mehr machen. Problem gelöst. Wie findste meine Idee ?

0
Kommentar von DenisSulovic21
17.08.2016, 08:06

Klar ist 1 Jahr Knast abschreckend. Schaumal, alle die dieses Jahr erwischt wurden können schön nach Hause fahren und im Fitnessstudio wieder trainieren und alles machen was sie wollen. Sie müssen erstmal 1 Jahr lang es im Knast aushalten unter 4 Wänden. Das will niemand denk ich. Weil lebenslänglich, das ist halt nur für Leute die was weiß ich ein Terror Anschlag gemacht haben und 80 Menschen umgebracht haben oder die 50000000000000€ ausgeraubt haben.

0
Kommentar von Steve3072000
17.08.2016, 11:58

Deiner Meinung Almalexian der einzige richtige Weg wäre der Lebenslange Ausschluss von allen Wettbewerben

0

Was möchtest Du wissen?