Frage von BestOnce, 206

Wieso werden Menschen immer ungläubiger?

Viele Menschen beten heutzutage überhaupt nicht mehr. Die meisten glauben auch nicht mehr wirklich an Gott. Warum ist das so?

Antwort
von Wuestenamazone, 118

Viele verlieren den Glauben wenn man sich mal umsieht was um uns rum passiert

Kommentar von KaeteK ,

Falsch informiert. Was um uns rum geschieht, kannst du Gott nicht in die Schuhe schieben, außer, du machst es wie Adam und Eva...Scheint in der Natur des unerlösten Menschen zu liegen, dass er die Schuld immer bei Gott sucht, selbst wenn vor seiner Nase klar erkennbar ist, dass all das Unglück, von dir wir hören und lesen, vom  Menschen aus geht. lg

Kommentar von comhb3mpqy ,

Dann verändere was. Du kannst vielleicht nicht den Bürgerkrieg in Syrien beenden, aber du kannst für arme Menschen etwas spenden, dazu musst du noch nicht mal das Haus verlassen, überweisen kann man auch online.

Oder mache es so wie ich: Kaufe fair gehandelte Lebensmittel, versuche darauf zu achten, dass du fair produzierte Kleidung kaufst, dann unterstützt du nicht die gefährlichen und schlechten Arbeitsbedingungen. Auch kannst du dir etwas gutes tun, denn wenn Menschen davon berichten, dass sie von ihrer Kleidung Auschlag bekommen, die sie bei einem Billigunternehmen gekauft haben kann man sich ja mal Gedanken machen.

Und du kannst auch versuchen Bürgerkriege zu verhindern. Denn in Smartphones, evt auch in anderen technischen Geräten kann Coltan drinstecken, was laut Wikipedia als Konfliktmineral eingestuft wird. Mit dem Kauf von Handys fließt evt auch ein bisschen in den Bürgerkrieg in der Demokratischen Republik Kongo. Vielleicht braucht man nicht immer jedes Jahr ein neues Handy, oder man kauft sich ein Fairphone, das soll besser sein.

Es liegt auch an uns Menschen die Welt besser zu machen und auch wir können etwas tun. Die Frage ist: Willst du das?

Und übrigens: Es gibt Gründe, um an Gott zu glauben. Du kannst dir meine Gründe ja mal durchlesen, wenn du dir meine Antworten der letzten 1-2 Tage durchließt.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Nein der Zug ist bei mir durch.

Antwort
von DumSao, 130

Weil die Menschen keine Angst mehr haben müssen Alles zu hinterfragen und/oder in Frage zu stellen. Früher drohte der Scheiterhaufen, der Galgen oder das Schwert.
Ein einfaches "So ist es" wird nicht mehr akzeptiert.

Antwort
von mrknowsitall, 27

Es scheint wohl immer unsinniger einen Glauben zu haben. Es ist keinesfalls schlecht, seinen Glauben auszuleben.

Die Mehrheit wächst mit ihrem Glauben auf. Doch die Gesellschaft wird eben lockerer, sodass es nicht mehr viele Traditionen inners einer Familie gibt (vom Glauben her). So schnappe ich es zumindest auf. Heutzutage gehen die meisten nurnoch an Weihnachten zur Kirche, wenn überhaupt!

Die Frage ist auch: Wo liegt der Sinn des Glaubens? Durch die fortschriftliche Wissenschaft werden einige Sachen deutlicher. Es wird wohl sehr unwahrscheinlich sein, dass wir alle im Himmel leben werden oder dass wir wiedergeboren werden. Man kann sowas leider nicht feststellen... noch.

Viele finden wohl keinen Sinn im Glauben. Auch verständlich: Warum sollte man an Bücher und Weissagungen glauben, die schon Jahrhunderte alt sein sollen?

Gäbe es wirklich einen Gott, warum gibt es dann so viel Leid & Schmerz. Sowas macht kein "gerechter" Gott. Durch solche Ereignisse wie Krieg, Naturkatastrophen, Todesfälle & Behinderungen, glauben eben weniger Menschen.

Jeder wird seinen Grund haben...

Antwort
von 1988Ritter, 114

Den Eindruck habe ich nicht.

Es ist zwar richtig das die beiden großen Kirchen (katholisch/evangelisch) Mitglieder verlieren, aber dafür haben freikirchliche Gemeinden starken Zulauf.

Kommentar von drachenfreund ,

Ich glaube das täuscht.

Die Abwanderung ist bei den großen Kirchen deutlich stärker als die Zuwanderung zu den freien Kirchen. Außerdem gibt es auch in vielen freien Gemeinden Stagnation oder Abgänge.

Kommentar von Aurataist ,

und es gibt viele, die in den traditionellen Kirchen "Mitglied" bleiben - aus alter Gewohnheit - ohne wirklich noch zu glauben.

Antwort
von Zicke52, 130

Bildung. Ca. ein Jahrhundert Schulpflicht war halt doch nicht ganz umsonst (wenn auch weit weniger erfolgreich als sie eigentlich sein müsste).

In Ländern mit schlechtem Bildungssystem nimmt der Anteil der Gläubigen keineswegs ab.

Kommentar von KaeteK ,

Witz komm raus, du bist umzingelt  ;-)

Kommentar von Trashtom ,

Was genau stimmt jetzt daran nicht?

Antwort
von SStilinski24, 113

Heutzutage lässt sich vieles durch die Wissenschaft widerlegen und das war früher halt nicht so ;)

Kommentar von KaeteK ,

Werner Heisenberg (1901-1976), deutscher Physiker,
Nobelpreisträger 1932:

"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch,
aber auf dem Grunde des Bechers wartet Gott."

http://www.pro-leben.de/glaube/naturwissenschaftler_zitate.php

Kommentar von drachenfreund ,

Was Heisenberg laut seiner Kinder wahrscheinlich nie gesagt hat.

Ein Gerücht von Gläubigen? Lying for Jesus?

Kommentar von comhb3mpqy ,

Was lässt sich den durch Wissenschaft widerlegen?
Schauen Sie doch mal nach der Meinung der Kirchen im Internet, was sie zu der Möglichkeit sagen, dass es die Evolution geben könnte.

Kommentar von Ryuuk ,

Was lässt sich den durch Wissenschaft widerlegen?

Alles was falzifizierbar ist, also eine Bedingung hat, die wenn sie nicht zutrifft bedeutet, dass die Aussage falsch ist.

Schauen Sie doch mal nach der Meinung der Kirchen im Internet, was sie zu der Möglichkeit sagen, dass es die Evolution geben könnte.

Nichts was noch viel von Belang ist, würde ich sagen. Es könnte Evolution nicht nur geben, es gibt Evolution. Sie ist eine observierbare Tatsache.

Kommentar von drachenfreund ,

Was interessiert mich die Meinung der Kirche(n) zur Evolution? Denen passt doch nur, was halbwegs mit deren Glaubensgrundsätzen übereinstimmt.

Objektive Herangehensweise?

Kommentar von norelig ,

Nun ist das mit dem Heisenberg auch schon über 70 Jahre her . Wenn er das wirklich gesagt haben sollte , ob er heute noch der Meinung wäre ? 

Antwort
von ErsterSchnee, 80

Die Menschen werden nicht ungläubige,  sie glauben halt nur an andere Sachen als an einen Gott.

Antwort
von GravityZero, 93

Naja, man weiß es eben besser.

Antwort
von Ryuuk, 61

Weil Religion überflüssig geworden ist.

Wir brauchen keinen magischen Mann im Himmel um die Welt zu erklären und unser modernes Moralempfinden ist dem biblischen inzwischen ohnehin weit überlegen.

Kommentar von ErsterSchnee ,

Unser modernes Moralempfinden ist dem biblischen weit überlegen. "Du sollst nicht töten", "du sollst deine Eltern ehren", "du sollst nicht neidisch und mißgünstig sein" und "du sollst nicht stehlen" hält du also für überholt und veraltet. Tut mir leid, aber auf DEINE Moral kann ich dann verzichten. Bestimmt arbeitest du auch mit Begeisterung sieben Tage die Woche und verzichtest auf Do überflüssigen Puder wie arbeitsreichen Zeit durch Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt und Weihnachten. Ist klar...

Kommentar von Ryuuk ,

https://www.youtube.com/watch?v=_n5E7feJHw0

Ich nehme dann mal an, das du der Meinung bist, das man seine Kinder freigebig prügeln soll? Ich gehe auch mal davon aus, das du die Institution der Sklaverei unterstützt? Du bist der Meinung das man vergewaltigte Frauen hinrichten soll, weil sie nicht laut genug um Hilfe gerufen haben? Das alle Homosexuellen getötet werden sollen? Das ein Mann seine Frau zu einer Abtreibung zwingen soll, wenn er auch nur den Verdacht hat, dass das Kind nicht von ihm stammt?

Entspricht das alles deiner Vorstellung von gut und richtig? Weil das ist was die Bibel unter Moral versteht.

Kommentar von ErsterSchnee ,

...verzichtest auf so überflüssigen Plunder wie arbeitsfreie Zeit durch Ostern...

Ich hasse Autokorrektur!!!

Antwort
von DerBuddha, 57

weil der mensch langsam den hintergrund von glauben und religion erkennt.......fakt ist nämlich, dass es keine götter gibt und religionen nur dazu da sind, um menschen zu beherrschen, zu beeinflussen und um macht auszuüben...........die geschichte und entstehungsgeschichte der religionen und götter zeigt doch, was die religionen wirklich sind, erfindungen von menschen..............:)

Antwort
von zeytiin, 112

Weil Menschen anfangen zu denken langsam ..

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich denke auch. ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde. Ich glaube nicht, dass alles aus Zufall entstanden ist. Weißt du, wie gering die Chance ist, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind, damit Leben entstehen kann?

Kommentar von Ryuuk ,

ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde.

Begründe das.

ich glaube nicht, dass alles aus Zufall entstanden ist.

Natürliche Prozesse sind nicht zufällig.

Weißt du, wie gering die Chance ist, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind, damit Leben entstehen kann?

In einem Universum mit Trilliarden an Sternen und Planeten? Ziemlich unerheblich eigentlich. Sogar das statistisch unwahrscheinliche passiert da irgendwo, irgendwann.

Kommentar von Fantho ,

Sogar das statistisch unwahrscheinliche passiert da irgendwo, irgendwann.

Also zufällig?

Gruß Fantho

Kommentar von Ryuuk ,

Zufall im Sinne von nicht nicht geplant? Ja, ich glaube nicht das ein Planet absichtlich irgendwo abgestellt wurde.

Was andere Definitionen von Zufall angeht, ich bin kein Quantenphysiker, ich weiß nicht  ob der Prozess der Entstehung eines Planeten rein kausal abläuft oder nicht. Vielleicht sind zufällige Faktoren dabei, vielleicht nicht.

Kommentar von zeytiin ,

Ja wir sind aber nicht winzigsten im Universum

Kommentar von KaeteK ,

Und dann kommt das raus, was du jetzt weltweit täglich in den Nachrichten hörst :-(  Naja...

Kommentar von comhb3mpqy ,

Ryuuk: Siehst du nicht, wie perfekt Ökosysteme funktionieren (wenn der Mensch sie nicht zerstört), wie sie aufeinander abgestimmt sind. Die Erde hat eine Atmosphäre, sie ist an einem Ort, an dem es nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt ist. Der menschliche Körper funktioniert super, man kann sich ja mal mit dem Nervensystem oder dem Gehirn beschäftigen.

Kommentar von Ryuuk ,

Siehst du nicht, wie perfekt Ökosysteme funktionieren (wenn der Mensch sie nicht zerstört), wie sie aufeinander abgestimmt sind.

Ökosysteme sind nicht perfekt, sie kollabieren und rekonfigurieren sich regelmäßig. Das Gleichgewicht ist eines das sich mit der Zeit einpendelt und sehr empfindlich auf Störungen reagiert; nicht eines das wie ein Uhrwerk aufgebaut ist und allem standhält.

Alles ist stehts im Wandel. Umstände ändern sich Klimazonen verschieben sich, Arten sterben aus und neue nehmen ihre Nische ein. Da ist nichts genau abgestimmt. Nichts geplant.

Die Erde hat eine Atmosphäre, sie ist an einem Ort, an dem es nicht zu heiß aber auch nicht zu kalt ist.

Viele Planeten haben eine Atmosphäre.

Und was die Goldilockszone angeht, es gibt wie gesagt Trillionen von Sternen und Planeten. Egal wie die statistische Wahrscheinlichkeit aussieht, es wird eine Menge Planeten in einem gemäßigten Abstand zur Sonne geben.

Und auch außerhalb dieser Zone ist Leben theoretisch möglich, wenn Wasser und andere Wärmequellen vorhanden sind. Es gibt
schließlich auch Leben auf dem Grund des Ozeans.

Der menschliche Körper funktioniert super, man kann sich ja mal mit dem Nervensystem oder dem Gehirn beschäftigen.

Der menschliche Körper funktioniert grad gut genug. Er hat eine Menge Probleme.

Wir haben große Probleme unsere Nerven zu heilen wenn sie verletzt sind.

Unser DNA Replikationsprozess ist so lausig das unsere Zellen regelmäßig außer Kontrolle geraten = Krebs

Unser Immunsystem hat die üble Angewohnheit unseren eigenen Körper zu fressen wenn es gelangweilt ist = Autoimmunerkrankungen

Und noch so vieles mehr. Es sieht definitiv nicht nach dem Design eines überlegenen Wesens aus.

Kommentar von Fantho ,

Wie, Menschen fangen an, langsam zu denken? ;-))

Gruß Fantho

Kommentar von zeytiin ,

Ja diese ganzen Geschichten sind erfunden früher haben Menschen geglaubt was man ihnen sagt es ist heutzutage genau so man braucht nur ein paar Mitläufer und nicht so intelligente man könnte den erzählen das orangen von der Kuh stammen oder sonstigen blödsinn .. Sie würden es glauben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten