Frage von ab12359, 54

Wieso werden Flüchtlinge nicht genauso nach Ostdeutschland verlegt?

Trägt das nicht ein wenig dazu bei das die wirtschaftliche Teilung Ost/West immer mehr stärker zementiert wird???

Antwort
von MrHilfestellung, 32

Geflüchtete werden sowohl in West- als auch in Ostdeutschland untergebracht.

Da der Westen aber im Großen und Ganzen wirtschaftlich stärker ist und auch eine höhere Einwohnerzahl hat werden natürlich mehr Geflüchtete im Westen aufgenommen.

Kommentar von ab12359 ,

verhältnismäßig werden viel mehr im westen aufgenommen..... im osten dagegen sehr wenige.... 

Kommentar von MrHilfestellung ,

Lies nochmal meinen zweiten Absatz. Dann weißt du wieso.

Kommentar von ab12359 ,

höhere einwohnerzahl ist klar... aber verhältnismäßig auch für die kleine Einwohnerzahl des Ostens nehmen die deutlich wenig auf...

vllt haben die angst das es iwann mal kracht wegen den nazis

Kommentar von Kometenstaub ,

....wegen der Nazis -   Genitiv---

Aber es ist trotzdem Quatsch.

Antwort
von Steinchen77, 30

Die Verteilung erfolgt nach dem Königssteiner Schlüssel. Dabei werden Steuereinnahmen zu Zwei-Drittel und die Bevölkerungsanzahl zu 1-Drittel bewertet. Dabei gibt es keine Ausnahme für die ostdeutschen Bundesländer, hierhin wird genauso verteilt wie in die westdeutschen.
So werden bspw. nach Sachsen mehr Asysuchende verteilt als nach Schleswig Holstein oder Rheinland Pfalz.

Kommentar von FLUPSCHI ,

Ohne sinn und Verstand @ab123

Kommentar von ab12359 ,

ja aber wer sagt denn, dass die flüchtlinge, dann nicht nach dem westen abwandern , wo die wirtschaft viel besser ist

Kommentar von huldave ,

Steinchen77 stimmt was du sagst

Antwort
von beangato, 26

Auch in den neuen Bundesländern gibt es Immigranten.

Antwort
von Nikita1839, 38

Das kommt darauf an, welche Länder am besten geeignet sind!

Antwort
von huldave, 13
Antwort
von FLUPSCHI, 35

Das Ost west verhältniss ist noch nie richtig gewesen sei es geld rente und Flüchtlinge ist wieder ein Punkt der Dazu kommt

Kommentar von FLUPSCHI ,

Der Osten hat genug davon benachteiligt zu werden das ist und war schon immer so leider

Kommentar von ab12359 ,

eben nicht vor dem zweiten weltkrieg wurde der osten sogar manchmal bevorzugt(wie z.B. beim oststaatplan...... : man wollte sich vom süd und westdeutschland zurückziehen...hinter der elbe mit einem Millionenher... Polen niederwerfen und einen Oststaat gründen.) ...da polen damals nach dem 1 wk paar gebiete beanspruchte..

Und der Osten (Brandenburg, Ostpreußen) waren praktisch Gründerstaaten Preßen, also wurden die immer früher eher bevorzugt... jetzt ist es genau anders rum

Kommentar von Parnassus ,

Was ist dein Problem, hat dich keiner lieb ab12359, die bösen bösen Ossis was reißen die auch diese schöne Mauer ein...

Kommentar von ab12359 ,

ne das fand ich auch gut, dass sie das gemacht haben.... nur sollten die sich anpassen können... selbst wenn ich so ein Ostenhasser wäre... und sogar radikal für DDR neugründung wäre , was völliger Unfug gleichkäme, würde ich NIEMALS die Mauer zurückfordern lol...

schön worte verdrehen....

Kommentar von Parnassus ,

Naja, deine dämlichsten Kommentare wurden ja nun gelöscht ...jetzt kannst du ja aufhören mit dem Käse 

Kommentar von ab12359 ,

du musst erst meine argumente widerlegen, anstatt die einfach käse zu nennen

Kommentar von FLUPSCHI ,

Hahahaha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community