Wieso werden die Mobber des Amokläufers David S. nicht befragt und interviewt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mobbing ist falsch ja, nun muss aber nicht aus jedem Gemobbten ein Mörder werden.
Klar tragen sie sicher große Mitschuld an dem psychischen Zustand, aber man kann nicht direkt sagen, dass das Blut an ihren Händen klebt.
Vielleicht haben sie es damals als nicht so schlimm empfunden, wie sie sich dem Täter gegenüber verhalten haben, hatten nie daran gedacht bzw gewollt, dass soetwas passiert....
Alle mal eine Frage, worüber sich streiten lässt und Moral ein Thema wird, somit schwirig eindeutig zu beantworten.
ob sie Befragt  wurden oder nicht, hab ich allerdings nicht mitbekommen.
Nicht alles wird an die Medien weitergegeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist so absurd, dass die Medien überhaupt seinen Namen raus geben, überall seine Bilder zeigen. Man soll einfach sachlich berichten, dass in München geschossen wurde und dass es keine islamistischen Hintergründe gab. FERTIG.

(Okay, vielleicht noch ein paar Informationchen aber nicht so krass wie jetzt.)

Auch die Medien wissen, dass die Mobber die größte Schuld haben, jedoch wird das leider als Selbstverständlich beziehungsweise Nebensächlich abgestempelt und man fokussiert sich lieber auf die bösen bösen Killerspieler.

Außerdem, ganz so stimmt das auch wieder nicht, trotzdem gebe ich dir recht. Was wären denn deine Leitfragen? Gib mir 10 Fragen die du gerne den Mobbern stellen würdest, aber ich denke, dass es keine gute Idee wäre. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1900minga
24.07.2016, 22:53

Wieso keine gute Idee?

0
Kommentar von 1900minga
24.07.2016, 22:53

Interviewen war Vllt schlecht ausgedrückt.
Zur Verantwortung sollten Sie gezogen werden

1

Mir wird jetzt zwar unterstellt das ich selber n Lattenschuss  habe aber ich hätte das gleiche gemacht wie er bzw. kann seine tat völlig nachvollziehen ohne wenn und aber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
25.07.2016, 01:17

Ich wurde zwar nie gemobbt in der Schule, könnte mir, wenn ich mich in die Situation reinversetze, auch vorstellen, dass das in dem Moment logisch erscheint. Ohne das genau aus der Nachrichtenlage herausgelesen zu habe, gehe ich ausserdem davon aus, dass die Tat gezielt gegen die Mobber gerichtet war, und kein "normaler" Amoklauf.

0
Kommentar von 1900minga
25.07.2016, 07:35

Stimme auch bedingt zu

0
Kommentar von fibo123
25.07.2016, 11:59

Ich unterstütze die tat. Wenn ich lese das manche schreiben das jemand ein Bundesverdienstkreuz verdient hat weil er den Amokläufer umbringt da werd ich aggressiv. Ich unterstütze diese tat.

0

Vermutlich würden diejenigen, die noch leben, ihr Mobbing beschönigen und als etwas normales darstellen, nach dem Motto: Es hat ja jeder gemacht.

Ich denke auch, dass die Mobber die Hauptschuld tragen, aber eine befragung würde nichts bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung