Frage von Pahana, 187

wieso werden ausgerechnet kirchliche feiern (taufen, kommunion, weihnachten, Ostern ect.) mit Alkohol begossen, wo doch Alkohol eine droge ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LadyGuderian, 21

Weil Deutschland eine gestörte Trinkkultur hat. 

Du hast Recht! Alkohol ist eine Droge. Ersetze einfach mal das Wort Alkohol durch das Wort Haschisch in den folgenden Sätzen:

ALKOHOL darf auf einer Hochzeit nicht fehlen!

Eine Geburtstagsfeier ohne ALKOHOL? 

An Silvester muss man mit einem (Gläschen) ALKOHOL anstossen!

Krass oder?

Zu einer Jugendweihe wird vielen KINDERN erlaubt ihr erstes Glas Sekt zu trinken. Sie fühlen sich dann erwachsener. Warum?

Ein Alkoholiker stirbt an den Folgen seines Konsums. Zur Beerdigung stossen manche auf den Verstorbenen an.

Ja Deutschland hat eine Trinkkultur die nicht normal ist, leider!

Ich persönlich kämpfe gerade wieder mit mir. Ich habe schon einen steinigen Weg hinter mir. Aber hey, jeder trockene Tag ist ein guter Tag!

In diesem Sinne, danke für deine Frage!

LG

Antwort
von Panazee, 100

Was hat eine Religion mit einem Drogenverbot zu tun? Es gibt Religionen/Sekten, da gehört es zur Religionsausübung zwingend dazu Drogen zu konsumieren.

Die Menge Alkohol, die man in der Kirche bekommt, ist so minimal, dass ein Rausch nicht zu befürchten ist.

Was die Gläubigen nach der Kirche in ihrem privaten Umfeld auf der Feier saufen hat mit der Kirche nichts mehr zu tun. Die Bibel verbietet auch nicht den Genuss alkoholischer Getränke. Lediglich der übermäßige Genuss wird gerügt.

Kommentar von oxBellaox ,

die meisten Religionen haben das Gebot: du sollst deinen Körper gesund erhalten oder ähnlich - das hat dann schon etwas damit zu tun, dass man sich nicht mit Alkohol zukippt.

Kommentar von Panazee ,

@oxBellaox

Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass es bei Religionen generell üblich ist sich zu besaufen. Es gibt halt welche, da gehört das dazu. Für die Rastafari gehört es zur Religion dazu Marihuana zu rauchen. Schamanen haben sich früher halluzinogene Pilze und Kakteen reingehauen um ihren dadurch erzeugten psychotischen Schub dann als eine Vision göttlichen Ursprungs unter das Volk zu bringen.

Ich wollte damit nur sagen, dass es keinen zwingenden, immer gültigen Zusammenhang zwischen Religion und Drogenfreiheit gibt.

Kommentar von Pahana ,

wann beginnt übermäßig?

Kommentar von Panazee ,

Das ist nicht so genau definiert. In der Bibel findet sich die Stelle:

"Der Wein macht Spötter, und starkes Getränk macht wild; wer davon taumelt, wird niemals weise.“

Da steht auch nicht wie viel noch OK ist, aber wenn man davon taumelt ist es wohl offensichtlich zu viel. Beim letzten Abendmahl haben Jesus und seine Jünger ja auch Wein getrunken. Das einer danach ins Taumeln geraten wäre ist aber nicht überliefert. Sie werden also wohl mäßig konsumiert haben und nicht massig.

Antwort
von Socat5, 93

Weil der Mensch sich schon immer alles hingebogen hat wie es ihm passt.

Antwort
von whabifan, 48

Was ist so schlimm an Drogen? Die meisten Drogen sind bei begrenztem Konsum absolut ungefährlich. Ein Beispiel gibst du ja selber. Ein Schluck Wein jeden Sonntag in der Messe ist absolut harmlos.

Kommentar von Pahana ,

wieso ich? ich gehe weder in die kirche noch zu einer messe

Kommentar von Pahana ,

P.S. Gehe mal auf eine kombinierte Drogen/alkohol-entzugsstation, dann weißt du, wie schlimm Drogenkonsum enden kann.

Kommentar von whabifan ,

Ich habe ja oben geschrieben bei begrenztem Konsum. Nahezu jede Droge ist brandgefährlich wenn du zu viel davon nimmst

Kommentar von whabifan ,

Nein, aber es gibt welche die es tun.

Antwort
von Otakujeannedark, 65

Weil "Rauschmittel" früher oft für sogenannte "Visionssuchen" genutzt wurden denke ich. Meine Vermutung ist das es einem dem Göttlichen näher bringen sollte.

Antwort
von oxBellaox, 81

Sehr gute Frage!

Alkohol ist so lange gesellschaftlich anerkannt, wie man kein Problem damit hat: hochrote Köppe, dämliches Gequatsche im kollektiven Suff ist völlig ok - aber wehe, man verträgt es nicht oder ist gar alkoholkrank - dann zeigen die o.g. "feinen Herrschaften" mit dem Finger auf denjenigen ... obwohl sie selbst meist Alkoholiker sind.


Antwort
von Nordseefan, 33

Alkohol kannst du aber auch als Genussmittel sehen.

Und solange man sich nicht besäuft und ihr als Rauschmittel benutzt finde ich das völlig ok.

Kommentar von Pahana ,

wenn du Alkohol schon regelmäßig in maßen einnimmst, kannst du davon schon abhängig werden. Und der übergang ihn zu brauchen verläuft unmerklich und fließend.

Kommentar von Nordseefan ,

Ich rede hier nicht von regelmäßig sondern besonderen Anlässen.

Klar wer jeden Tag - und wenn auch nur ein Glas Rotwein braucht und ohne nicht kann oder nervös wird, ist auch süchtig, auch wenns nur wenig ist.

Antwort
von Gebbeth, 89

Weil der Jesus doch wasser zu wein machen konnte :D Alkohol ist seit Urzeiten ein Symbol von Festen in vielen Religionen allerdings hatte der Stoff damals kaum Promille... Nicht vergleichbar mit heutigen alkoholischen Getränken.

Antwort
von Hexe121967, 72

also ich weiss ja nicht woher du dein wissen hast, bei uns wird keines dieser feste "begossen". ausserdem verbietet die kirche den alkoholkonsum nicht.

Kommentar von Pahana ,

lade leute zu einer kommunionsfeier ein und sage, dass es aber keine alkoholischen getränke gibt. wer wird noch kommen?

Kommentar von Hexe121967 ,

wie gesagt, bei uns sind solche feste kein besäufnis. wenn der gastgeber keinen alkohol ausschenken will, dann ist das ganz alleine seine sache.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ich war auch bereits auf einigen Hochzeiten und habe dort keinen Tropfen Alkohol getrunken ....

und auf Taufen Alkohol? wer wird da getauft? Opa oder Oma?

Kommentar von Pahana ,

getauft kannst du auch noch mit 80 werden. Kurz nach der taufe geht es meistens ins Gasthaus, wo gegessen, getrunken und auch gesoffen wird

Antwort
von kubamax, 54

Damit man die Verwandtschaft und die Langeweile erträgt.

Kommentar von Pahana ,

keine langweilige antwort

Antwort
von Schuhu, 69

In unserem Kulturkreis werden viele Feste, nicht nur die kirchlichen, mit Alkohol begangen. Im Christentum wie im Judentum ist Alkohol nicht verboten. Jesus - so sagt man - habe sogar anlässlich einer Hochzeit Wasser zu Wein gemacht.

Warum also an den Traditonen des christlich-jüdischen Abendlandes irgendwas ändern, nur weil Alkohol manche Menschen abhängig macht?

Kommentar von Pahana ,

weil Alkohol benebelt, ob du nun abhängig von ihm bist oder nicht

Kommentar von Schuhu ,

In fast allen Religionen spielen Rauschzustände eine Rolle - ja, manche rufen sie durch Drogen, andere durch Hungern, hervor. 

Waren die Gäste der Hochzeit zu Kanaa allesamt Sünder, weil sie benebelt waren? Und was, wenn? Benebelt sein ist nun wahrlich nichts Verbotenes.

Kommentar von Pahana ,

ein natürlicher und gesunder zustand ist es aber auch nicht gerade

Kommentar von Schuhu ,

Wenn du keinen Alkohol magst und auch den Rausch ablehnst, darfst du das natürlich tun. Andere mögen ihn und mögen auch den kleinen Kick, den ein wohlverdientes Feierabendbier bereitet - und die dürfen das natürlich auch tun. Prost.

Kommentar von Pahana ,

"der kick des wohlverdienten Feierabendbieres"....damit ist der Katzenjammer für viele schon vorprogrammiert. Alkohol als mittel zur Beruhigung und Belohnung (was noch schlimmer ist)

Kommentar von Schuhu ,

Weh mir! Ich bin durchschaut! Säuferin und Suchtgebeutelte, die nach einem Bierchen giert, weil sie ihr Belohnungszentrum stimulieren will. Wie gut, dass es Puritanerinnen gibt, die einem den rechten Weg weisen.

Kindchen, lass die Anti-Alkohol-Werbung, kommt nicht gut, wenn du jedem, der Alkohol trinkt, Sucht unterstellst. So kann man keine Überzeugungsarbeit leisten.

Kommentar von Pahana ,

habe ich jedem, der gelegentlich ein Gläschen trinkt, schon Sucht unterstellt? Und jeden abend scheint mir nicht gelegentlich zu sein. Warum regst du dich auf? Oder bist du dir jetzt nicht mehr so sicher bzgl.sicherer und kontrollierter Umgang mit Alkohol?

Kommentar von Schuhu ,

Wie kommst du auf jeden Abend? Niemand hat von Bier zu jedem Feierabend gesprochen. Und selbst wenn, wäre das doch meine Angelegenheit. Und nun such dir bitte jemand anderen, den du zum Nichttrinker bekehren kannst. Mir gehen deine unbegründeten Vermutungen gehörig auf den Keks

Kommentar von Pahana ,

Mit Bekehren hat das nichts zu tun. Man könnte dich zu einem Mormonen oder Adventisten bekehren, aber nicht zu einem Nichttrinker. Das ist ja das heimtückische an der Alkoholkrankheit. Der Entzug wäre die 1. Hürde, dann eine Langzeittherapie, wobei die Rückfallquote im ersten Jahr 90% beträgt. Und selbst ein trockener Alkoholiker kann sich nicht als ein Geheilter ansehen.

Kommentar von Schuhu ,

Du kannst es nicht lassen, mich in die Nähe von Alkoholkranken zu bringen - ohne auch nicht einen Hauch von Kenntnis. Ich habe keine Lust, mir weiterhin Ratschläge um die Ohren hauen zu lassen, die mit mir und meiner Lebensweise nicht das geringeste zu tun haben. Wenn du ein Problem mit Alkohol hast, bitteschön. Mich lass in Ruhe!

Antwort
von Kuestenflieger, 51

man kann diese sog. christliche feierei auch als droge sehen .

antichristen sagen das .


Kommentar von Pahana ,

und Atheisten, zuoberst der Oberkommunist und Philosoph Karl Marx

Antwort
von TrollingFox, 41

Ich mache das aus Protest :)

Kommentar von Pahana ,

und gegen was protestierst du ?

Antwort
von charmingwolf, 26

Und was ist mit der Hochzeit in Kanaan. Noah   hatte
schon Reben gepflanzt.  Die Kinder von
Job tranken auch Wein, mit David war auch was

steht nicht irgendwo: Iss dein Brot und Trink  dein Wein den Gott nimmt Freude in dem, was Sie tun

Die Bibel verurteilt Trunkenheit, aber das Getränk ist
erlaubt

Kommentar von Pahana ,

die meisten Menschen verurteilen Alkohol, selbst oder gerade der Alkoholiker. Geduldet und getrunken wird er trotzdem. Das ist der Geist des Alkohols: unwiderstehlich und unbesiegbar 

Kommentar von meinerede ,

Alkohol ist Gift- und Gift muss vernichtet werden, Prosit! :)))

Kommentar von charmingwolf ,

Genau, egal auf welcherweise auch wenn ich mich Opfer und es
Trinke.

Hic, Sprach der Suff da bin ich wieder)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten