Frage von LindaaaaxD, 88

Wieso waren/sind Juden so verhasst?

Woher kommt dieser Judenhass?

Antwort
von feinerle, 20

Zunächst hatte keiner was gegen sie, bis eine gewisse Kirche, welche das Glück hatte, die Infrastruktur eines zerfallenden Weltreiches übernehmen zu können, sie aufforderte, zu konvertrieren, und damit ihren Zehnten zu leisten und sich der Herrschaft der Kirche zu unterwerfen, es ging also um Macht und Kohle.

Das wollten die nicht, also hat man sie Gottesmörder genannt, obwohl das Blödsinn ist, denn eigentlich haben die Römer diesen Herrn umgebracht - was aber nicht weiter kümmert, wenn jemand zum Feindbild werden soll, was kümmern da Fakten.

Zudem hat man sie, um sie klein zu kriegen, von einigen Sachen ausgeschlossen, so durften sie kein Handwerk ausführen.

Man dachte wohl, wenn die das nicht dürfen, werden sie keinen Brotwerwerb haben und bevor sie verhungern, konvertieren sie.

Aber weit gefehlt, die wurden Banker, ok, das Wort gabs noch nicht -  Geldverleiher - und haben damit mehr Erfolg gehabt als als Handwerker. Ihr Erfolg jedoch, ihr wirtschaftlicher Aufstieg, der Neid darauf, der wurde ihnen zusätzlich zum Verhängnis.

Naja, nach einer Weile hatten viele Schulden bei ihnen und wie wird man seine Schulden los? Man töte die Banker, ganz einfach. Also eine Story her, verantwortlich für Hungersnot, Perst, Cholera, Brunnenvergifter, etc - egal ob das stimmt, es reicht, das Restvolk aufzuwiegeln, die sie zusammentreibt und vor den Stadtmauern abschlachtet.

Dadurch jedoch wurden die Juden zeitweilig zum Inbegriff des Bösen allenthalben, Du musst nur eine Gechichte von Stellen, die als berufen angesehen werden, oft genug erzählen, dann glauben das die Leute.

Auch Hitler hatte seine spinnerten Ideen aus genau dieser Quelle, er verehrte Luther als eine Giganten und Luther war ein Antisemit sondersgleichen. Eigentlich hat der nicht anders getan, als sein doch ach so tolles Idol, das man heute verehrt und nach dem man Straßen benennt, im vorgebetet hat.

Die Juden sind ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding, dass sie 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen...; Man sollte ihre Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken,
... unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien (...) ihre Häuser desgleichen zerbrechen und zerstören." (
Von den Juden und ihren Lügen, Tomos 8, S. 88ff)

Es hat schon seinen Grund, dass die "Reichskristallnacht" an Luthers Geburtstag stattfanden, denn, Adolf Hitler über Luther:

"Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach er die Dämmerung; sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen" (in: Mein Kampf, 1923).

Hitler sagte:

"Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher."

Der Thüringer Landesbischof Martin Sasse veröffentlichte wenige Tage nch den Progromen (23.11.) die Schrift „Martin Luther über die Juden: Weg mit
ihnen!“ mit folgendem Zitat:

„Am 10. November 1938, an Luthers Geburtstag, brennen in Deutschland die Synagogen (...). In dieser Stunde muss die Stimme des Mannes gehört werden, der als der Deutsche Prophet im 16. Jahrhundert aus Unkenntnis einst als Freund der Juden begann, der getrieben von seinem Gewissen, getrieben von den Erfahrungen und der Wirklichkeit, der größte Antisemit seiner Zeit geworden ist, der Warner seines Volkes wider die Juden.“

Er stellte ausgewählte Lutherzitate unter dem Leitmotto von Joh 8,44 („Ihr habt den Teufel zum Vater ...“) so zusammen, dass die
nationalsozialistische Judenverfolgung als direkte Erfüllung von
Luthers Forderungen erschien.

Sasse verbreitete dieses Pamphlet auch außerhalb der Kirchen als „Kampfmittel in dem Weltkampf unseres Volkes gegen die Juden“ - was die Übereinstimmung der Landeskirche mit den Zielen Hitlers bedeutet.

Du siehst, der Grund war ein ganz einfacher, sie lebten im Gebiet einer "Mach mit oder Du brennst" Religion, beugten sich nicht, das war eigentlich alles, weswegen man sie anfeindete und zu Mio. umgebracht hat.

Gerne stellt man sich heute von Seiten der Kirchen so hin, als wäre Hitler ein außerkirchlicher Ausrutscher gewesen - dabei geht das auf deren Konto.

Deswegen waren sie verhasst.

Warum sie das noch sind bei einigen Leuten?

Weil man jahrhundertelanges ideologisches Bombardement nicht einfach wegdiskutieren oder ablegen kann. Man hat das über hunderte Generationen mühsam erzeugt, es wird einige Generationen dauern, bis das wieder draußen ist.

Kommentar von LindaaaaxD ,

vielen dank für deine Antwort :-)

Antwort
von HUMILEIN, 46

Da kann man ziemlich weit zurück in die Geschichte gehen um das zu erklären. Ich bring es mal kurz auf den Punkt : Als Hitler damit angefangen hat die Juden zu beschuldigen ,dass sie durch sie den Weltkrieg verloren etc. War der Antisemitismus ( Hass auf Juden ) in Europa schon fast nicht mehr vorhanden . also hat Hitler die Sache so zusagen wieder hervorgebracht. Die bekannten Gründe des Judenhasses sind zB : Die Juden hätten damals Jesus am Kreuz sterben lassen ,dafür aber ein Mörder frei gelassen .Dann noch eines der bekanntesten : Da Juden jeglicher Handwerks Beruf verboten war ,wurden sie Bänker und man hat ihnen vorgeworfen,dass sie sich daran bereichern etc . Da kann man noch viel mehr zusagen aber da habe ich Kleider keine Zeit für :)

Antwort
von Naysh, 53

Die wurden schon im Mittelalter für die Pest verantwortlich gemacht, da sie größten Teils davon verschont blieben. Dies lag aber an ihren Ritualen, wodurch sie sich häufiger wuschen als andere

Dann kam die NS Zeit, die Juden waren das Feindbild schlecht hin. Juden führten oft Kaufhäuser und Banken, die "schmutzigen" Geschäfte sozusagen. Sie waren im Prinzip Hitlers Propagandamittel, um dem "Elend" nach dem Scheitern der Weimarer Republik ein Gesicht zu geben. Begründet mit dem Sozialdarwinismus legitimisierte er die Ausrottung der jüdischen "Rasse", es war längst keine Religion mehr

Aber dieses Thema ist sooo umfangreich, da kann dir Google denke ich besser helfen

Antwort
von aicas771, 24

Die Juden waren immer anders als die anderen. Damit waren sie bestens geeignet als Sündenbock für alles und jedes. Das hat man über die Jahrhunderte und Jahrtausende immer wieder ausgenutzt und durch die vielen Schuldzuweisungen ist mit der Zeit Hass entstanden.

Antwort
von csquest6, 39

Früher wurde ihnen vieles unterstellt.
Als zum beispiel viele Menschen krank wurden und starben, hieß es die Juden hätten die Brunnen verseucht.
Dabei hatten sie einfach die bessere Körperhygiene und waren nicht so anfällig für Krankheiten.

Antwort
von Scorpio619, 54

Sie haben früher das Geld verwaltet das hat zum Beispiel viele gestört

Antwort
von PaulPeter44, 9

Judenhass ist sehr alt und ist immer wieder hochgekommen. Es gab immer Hoch und Tief bei dieser Sache. Und unterschwellig war und ist er immer da.

Warum? Da gibt es wohl viele Gründe, keine rationalen Gründe.

Aber sie haben sich immer schon anders gekleidet (zumindest die orthodoxen Juden) , sie wurden weniger krank, weil sie sich merh gewaschen haben (rituell schon bedingt) im Mittelalter. Überhaupt ihren ganzen Riten waren für die restliche Bevölkerung unverständlich, und dann auch noch diese seltsame Sprache. Dann durften sie aus einem Hass heraus nur Berufe ergreifen, die unrein oder unsittlich waren, wie mit Geld handeln. Dadurch wurden sie aber reich und noch unbeliebter.......

Es zieht sich durch die Jahrhunderte.....

Im Grunde war und ist es der Hass und die Angst vor dem Unbekannten.

Denn Menschen mit jüdischer Religion sind genauso gut oder schlecht, wie alle anderen Menschen auch.

Antwort
von Still, 33

Ich glaube nicht, dass irgend jemand persönlich etwas gegen Juden haben kann. Rational ist da nichts gegeben. Viele regen sich über die Politik des Staates Israel auf, aber dass hat nichts mit den Juden als Religionsgemeinschaft zu tun. Es gibt angeblich in New York mehr Juden als in Israel.

Antwort
von fricktorel, 5

Zum einen, weil sie das Volk Gottes waren (Ps.50,7),

zum 2. weil sie selbst das heraufbeschworen haben (Mt.27,25).

 

Antwort
von loema, 38

Das ist ein sehr umfangreiches Thema.
Bitte informiere dich selbst unter dem Stichpunkt Antisemitismus.
https://de.wikipedia.org/wiki/Antisemitismus_(bis_1945)
https://de.wikipedia.org/wiki/Antisemitismus_(nach_1945)
https://de.wikipedia.org/wiki/Judenfeindlichkeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten