Frage von Vani160903, 81

Wieso waren Teddy und Krümel (Zwerghamster) so bissig (weibliche Personen wurden gebissen, männliche nicht)?

Ich besaß vor guten 4 Jahren eine Dsungarische Zwerghamster Dame namens Krümel. Anfangs war sie noch zahm und lieb, aber der Schein trügte. Als ich eines Tages ihren neu aufgefüllten Futternapf wieder in den Käfig stellte, kam sie aus dem Nichts aus ihrem Häuschen und rannte zielbewusst auf meine Hand zu. Sie biss sich ganz fest. Meine Hand blutete. Ich schrie natürlich auch auf, weil es so schmerzte (Hamsterbisse sind nicht angenehm). Als meine Oma dann Krümel streicheln wollte passierte dasselbe, nur noch schlimmer. Krümel biss sich soooo fest, dass Oma sie gar nicht mehr von ihrer Hand bekam, sie schüttelte ihre Hand, aber sie wollte und wollte nicht abfallen. Nachdem Oma es dann doch schaffte sie auf die weiche Couch zu schleudern (wo sich Krümel zum Glück nichts tat), blutete ihre Hand wie sau. Genau dasselbe Prinzip war auch mit meiner Campbell Zwerghamster Dame Teddy. Beide Bissen nur bei meinem Vater nicht zu. Die Hamsterfrauenwelt ist einfach nicht zu verstehen😉. Falls irgendjemand denkt, dass ich und meine Mutter schlechten Umgang mit ihnen pflegten, liegt Er falsch. Wir versuchten einfach alles. Früher bei unseren Teddyhamstern war es nicht so, diese waren sehr zahm. Aber bei der Goldhamsterdame, die die Tochter eines unserer Teddyhamster war, war es wie bei Teddy und Krümel. Heutzutage besitzen wir einen Goldhamster mit einem Herz aus Gold und Platin💙. Er ist soooo toll! Aber zurück zur Frage: Hatten andere auch Probleme mit Zwerghamster oder Hamsterweibchen?

Nochmal zum verstehen:
Ich beginne mit dem Hamster, den wir zuerst hatten! PS: Das doppelte "Benny (Teddyhamster)" ist richtig, es ist wirklich so gewesen.

Benny (Teddyhamster), Benny (Teddyhamster), Ginger (Goldhamster, Tochter von Benny 2), Krümel (Dsungarischer Zwerghamster), Teddy (Campbell Zwerghamster) und zuguterletzt (der noch 1 1/2 Jahre lebende) Gizmo Truth (Goldhamster).

LG Vani160903
PS: Ich hoffe, jemand kann meine Frage beantworten und jemand möchte diesen langen Text überhaupt lesen^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, 38

Hallo, 

ich nehme mal an ihr hattet keine artreinen Dsungaren, denn die gibt es leider nur noch selten. War wohl ein Hybrid (Dsungi+Campbell). Campbell´s neigen schon mal eher dazu zu beissen. 

Hamster sind halt Einzelgänger und keine Tiere die man großartig zahm bekommt. Wenn ein Hamster beisst und einfach nicht mehr loslässt, dann möchte er dich quasi töten. Also still halten und durchhalten, wenn du dich nicht mehr rührst lässt er auch von dir ab. Bitte nie mehr schütteln! 

Goldhamsterwerden eher zutraulich als Zwerghamster. Hatte bis jetzt auch nur Zwerge und seit 3 Monaten meinen ersten Goldi. Ich bin da inzwischen schon schwer traumatisiert, trau mich gar nicht erst Zähmungsversuche zu starten, ist ja auch kein Muss bei Hamster´n. Mein Freund wollte es unbedingt versuchen und hat ihn tatsächlich zahm bekommen. Er ist da auch sehr gewagt ran gegangen, wo meiner Meinung nach so gut wie jeder Zwerg bereits gebissen hätte. 

 Man spricht jeder Art ein Durchschnittsverhalten zu - der Campbell neigt zum beisser, der Robo ist scheu, der Goldi wird relativ zahm usw. Letztendlich ist das ganz individuell und hängt vom Charakter des Tieres, der Haltung und dem Umgang mit dem Tier ab. Es gibt also auch "aggressive" Goldis und zutrauliche Zwerge. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Vani160903 ,

Vielen vielen Dank! Deine Antwort hat mir sehr weitergeholfen, ehrlich. Solange Gizmo so bleibt, wie er ist, ist ja alles bestens (mein Goldi). Schönen Abend noch!

LG Vani

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Danke für das Sternchen! :) 

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 38

Warum die Tiere Deinen Vater nicht bissen weiß ich nicht, höchstwahrscheinlich hat Dein Vater sie nicht dermaßen stark bedrängt wie Deine Oma, Deine Mutter und Du.

Hamster sind keine Streicheltiere. Hochgenommen oder gestreichelt zu werden, fühlt sich für sie an, als würden sie von einem Raubtier gegriffen.

Außerdem sind sie strikte Einzelgänger, die in der Natur nichtmal Wert auf Kontakt zu Artgenossen suchen. Kontakt zu artfremden Tieren, also auch dem Menschen, ist erst recht nicht ihr Ding. 

Es gibt zwar immer wieder Hamster, die ausgesprochen neugierig und auch recht zutraulich sind, sehr viele werden aber nur futterzahm und einige bleiben ihr Leben lang reine Beobachtungstiere.

Dazu kommt noch das Problem, dass Hamster meistens in zu kleinen Gehegen oder gar in Gitterkäfigen gehalten werden. Klar, dass sie das eh schon kleine Revier gegen Eindringlinge (also auch die menschliche Hand) massiv verteidigen.

Außerdem führt solche Haltung zu Stress, welcher ebenfalls Aggressionen auslösen kann.

Dass Euer Umgang mit den Hamstern nicht ideal ist, zeigt auch, dass Ihr Futter in einen Napf füllt. Futtersuche ist eine der elementaren natürlichen Beschäftigungen von Hamstern. Zu einer tiergerechten Hamsterhaltung gehört daher zwingend dazu, dass das Futter im Gehege ausgestreut ist.

Und nein: bei mittlerweile an die 40 Hamster aller in Heimtierhaltung vorkommenden Arten mit Ausnahme von Chinesischen Streifenhamstern hatten wir solch Probleme noch nie.

Kommentar von Vani160903 ,

Wir füllen das gesamte Futter nie in den Napf, wir zerstreuen alles im Käfig (Maiskörner etc.). Unsere Hamster besaßen bisher alle große Käfige, nur Gizmo noch nicht, weil er ein reiner Spontankauf war. Trotzdem vielen Dank für die Antwort!

LG Vani

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Sind es Gitterkäfige? Wenn ja dann sind sie nicht ganz artgerecht, wo groß sie auch sein mögen. 

Kommentar von Vani160903 ,

Es kann aber auch daran liegen, dass sie Angst vor unserer Katze Gucci hatten (obwohl es nicht den Anschein machte). Gucci ist eh ein ruhiger Geselle (Perser, männlich, geboren im Mai, rotes Fell (alles Anzeichen eines ruhigen Charakters bei Katzen)). Gizmo kommt blendend mit Gucci klar, kann aber wirklich möglich sein, dass Krümel und Teddy Angst vor Gucci hatten.

LG

Kommentar von Vani160903 ,

Nein, keine Gitterkäfige

Kommentar von sariiichen ,

Wie groß, und welche Art von Gehege dann?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community