Frage von ab12359, 78

Wieso waren die Nationalsozialisten so selbstbewusst?

Antwort
von Daspasstschon, 39

Ein übertriebenes Selbstbewusstsein entsteht aus verfälschten Fakten. So wie der Rassentheorie. die Masse, in der man sich befindet (also eine Gemeinschaft), verstärkt den Effekt des Selbstbewusstseins.

Emotionen, die nicht direkt an das Wesen des "Feindes" gebunden sind, spielen auch eine wichtige Rolle. so hat Elias Canneti in seinem Buch "Masse und Macht" das Phänomen der Entladung beschrieben:

eine Gruppe aus ähnlichen Interessen wächst erst zusammen, wenn es eine  emotional Entladung gegen eine andere Gruppe entsteht (z.B. Nazis gegen Linke). Erst in einem Gewaltakt (sprachlich oder physisch) kann eine Gruppe zusammenwachsen und in ihrer Ideologie eins werden.

Kommentar von ab12359 ,

Bei mir sorgt, dass ich wegen meiner Mutter nicht Volldeutscher bin dagegen für ein nicht so großes selbstbewusstsein....weil ich mich damit nie abfinden werde es hätte fast jedes land in europa sein könenn bloss nicht diesessssssssssssssssss

Kommentar von Daspasstschon ,

Ich verstehe deine Angst (aufgrund pegida und co.). Kurze Frage:

bekommst du von außen (Freunde...) mit, dass du kein deutscher bist, oder sind das nur deine Gedanken?

Kommentar von ab12359 ,

lol das hat in erster linie nichts damit zu tun... ich finde nordländer halt schöner als solche südländische meistens... 

Stell dir vor deine Mutter würde erstmal Herkunft verheimlichen, dann Jahre später sagen der andere Familienzweig stammt aus diesem Land... und dann erfährte zich jahre erst von einem Kollegen eines Familienmitglieds , dass du aber aus diesem Land stammst......

Aus Hinterzimmergeheimnissen kommt kein frieden... so ist sogar unsere erste Demokratie flöten gegangen xD

Und ich denke grundsätzlich rechts -rechtskonservativ ( CSU) ; erwäge aber wenn sie nicht bundesewit antritt gar keine zu wählen oder aus protest afd um ihr eins auszuwis hce

Kommentar von Daspasstschon ,

Okey,ich verstehe das so:

Du bist begeistert von dem Selbstwertgefühl der Gemeinschaft/Gruppe AFD oder CSU und willst eigentlich dadurch (aus der Zugehörigkeit zu den Gruppen) dein Selbstwert steigern. Ich mag nicht bezweifeln, dass das dein Selbstwertgefühl nicht steigert. Aber: Wie schaffen sich solche politischen Gruppen ihr Selbstwert? Durch die Herabsetzung anderer (z.B. Flüchtlinge).

Wenn du solche Parteien wählst schwächt das das Selbstgefühl anderer Menschen. Und diese Menschen könnten so wie du dann auch auf GuteFrag.net um rat bitten. Willst du, dass sich andere Menschen so fühlen, wie du gerade fühlst? Wohl eher nicht.

Also: Verschaffe dir dein Selbstwertgefühl nicht aus der Zugehörigkeit zu einer Partei; dann lieber durch eine andere Gruppe (Verein, etc.)

Außerdem: solche Parteien haben ein Talent dafür, menschen mit schlechtem Selbstwertgefühl anzuziehen. Ergo: Nationalisten (wie z.B. AFD) haben ein geringes Selbstwertgefühl. Sie steigern dieses durch die Herabsetzung anderer. Das ist Populismus und fatal! 

Nationalismus hat noch keinem Land gut getan, vor allem weil durch sie die Demokratie gefährdet ist (Wie bei Hitler)

Gruß

Daspasstschon

Antwort
von NeleThePrincess, 19

Frag mal die Leute von Pegida! Die sind da ganz Up to Date und können dir direkte Antworten geben!
Aber wahrscheinlich, weil sie gar nicht so selbstbewusst waren und sich durch die Gemeinschaft zu etwas gebildet haben.
Explizit auf die Nationalsozialisten, da war irgendwie jeder eine Position höher, als der andere. Das bringt einem sicher auch nochmal das Selbstbewusstsein mit sich gut zu fühlen.

Antwort
von andreas97, 33

Diese ganze Sache hat sich für sie eben richtig angehört. Die dachten sie sind die guten ... denk ich mal

Antwort
von TIMgreen, 44

Weil sich das Prinzip der Volksgemeinschaft darauf stützte, dass die Arier allen anderen Rassen überlegen seien.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community