Frage von ziljkik, 33

Wieso war Josip Broz Tito unter dem jugoslawischem Volk so beliebt?

Ich schreibe eine Vertiefungsarbeit und finde im Internet nichts spezifisches.. Weiss jemand wieso er vom Volk so geehrt wurde?

Antwort
von Maxieu, 22

Na, zunächst einmal war er von seiner Abstammung her halb Kroate, halb Slowene.

Nach dem 2. WK ist aber dennoch  Serbien die führende Nation innerhalb Jugoslawiens gewesen.

Am meisten profiitert haben von der innerjugoslawischen Umverteilung der Güter unf Finanzmittel aber die am wenigsten entwickelten Regionen, also z. B. Mazedonien.

Da hatte fast jedes der unter den jugoslawischen Schirm gezwungenen Völker einen positiver Anknüpfungspunkt.

Da er bei den Teilen der Bevölkerung, die während des Krieges nicht auf der Seite Deutschlands und Italiens standen, als Führer des Widerstands gegen die Besatzung und des Kampfes gegen Ustascha und Tschetniks soundso schon Respekt genoss, kam ihm jeder Versuch eines (inner)nationalen Ausgleichs zusätzlich zugute.

Am meisten genützt haben dürfte ihm, dass er sich schon 1948/49 von der Sowjetunion unabhängig gemacht hat, was möglich geworden war, da  der jugoslawische Widerstand im 2. WK  Jugoslawien ohne Hilfe der Roten Armee vom Faschismus befreit hatte.

Diese halbe Unabhängigkeit/ Blockfreiheit wollte der Westen nutzen, um einen Keil in das kommunistische Lager zu treiben. Jugoslawien verhalf das zu günstigen Krediten im Westen, die innerjugoslawisch umverteilt werden konnten, so dass auch dadurch der Lebensstandard dort deutlich höher war als etwa im benachbarten Albanien.

Jugoslawen konnten überdies viel unbeschränkter reisen als normale Ostblockeinwohner. Sie stellten eine der zahlreichsten Nationalitäten unter den Gastarbeitern der späten 60-er Jahre. Diese Arbeiter schickten häufig harte Westwährung nach Jugoslawien und wurden so zu einer weiteren Quelle des bescheidenen Wohlstands.

All das färbte auch ein bisschen positiv auf die Wahrnehmung der Regierung durch die Bevölkerung ab, so dass man Tito zumindest als das kleinere Übel im Vergleich zu anderen sozialistischen Diktatoren hinnahm.

Natürlich gibt es in einem solchen System auch eine Menge von Profiteuren,
also Leute, die in Staatsfunktionen Karriere machen oder bei der Umverteilung etwas für sich abzwacken. Bei ihnen wäre Tito in erster Linie
aus Berechnung "beliebt" gewesen.

Antwort
von archibaldesel, 18

Weil er den Widerstand gegen die Nazis geführt hat und sich auch von Stalin nichts hat sagen lassen.

Antwort
von JBEZorg, 19

1.Er hat die Partisanenbeegung gegen die deutsche Besatzung angeführt. Erfolgreich.

2.Er hat ein vereintes Jugoslaien geschaffen. Einen Staat der mehr Erfolg hatte in der Region als ihn je die einzelnen Staaten hatten.

3.Er hat eine relativ unabhägige Politik im Ostblock gemacht und Jugoslawen eine realtiv hohe Lebensqualitet beschert.

Antwort
von Horus737, 19

Beliebt? wie bei allen Diktatoren war er bei denen beliebt die erfolgreich Liebkind beii ihm waren. Oft angeordnete Verherrlichung des großen Führers (Geburtstagfeier, etc.). Bei den meisten, die unter ihm gelitten haben, war er nicht beliebt.z.B. Die Opposition, die vielen im Kommunismus enteigneten Bauern und Hauseigentümer, etc. Vor allem bei den volksdeutschen (Donauschwaben) in der Wojwodina, die er 1944 bis 1948 systematisch liquidieren liess (Erschiessungskommandos, in Vernichtungslagern etc.) ca. 80 000 !! 

Antwort
von josef050153, 20

Beliebt war er hauptsächlich, weil alle diejenigen, welche ihn öffentlich nicht geliebt hatten im Gefängnis waren.

Kommentar von JBEZorg ,

hast du etwas ausser den typisch doofen Westpropaganda-Schnipseln anzbieten?

Kommentar von josef050153 ,

Ich kenne acht Leute, die deswegen im Gefängnis gesessen sind - auf der berüchtigten Insel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community