Frage von BlackDoor12, 24

Wieso vertraut man seiner Menschenkenntnis nie?

Liege oft richtig mit meiner Menschenkenntnis und lasse mich trotdem immer auf Freundschaften ein wo ich etwas Mißtrauen habe. Am Ende merke ich immer das ich recht hatte, weil gebe den Leuten immer eine Chance sie kennen zu lernen und möchte ja nicht vorurteilen. Vertraue ich meiner Menschenkenntnis nicht ?

Antwort
von Winkler123, 12

Du sagst es ja selbst : " ich möchte nicht vorurteilen ", und genau da liegt der gigantische Fehler. Seit über 20 Jahren wird den Leuten eingetrichtert " Bloß keine Vorurteile ", wenn man jemanden neu kennenlernt und eher negativ einschätzt kommt sofort : " Nein, du kannst ihn doch nicht beurteilen. Du kennst ihn ja noch nicht lange. "

Das ist ein Riesenfehler so vorzugehen !!! Das dieser möchtegern - intelligente Quatsch den Menschen seit vielen Jahren eingetrichtert wird hat ständig zur Folge das sich Leute unnötigerweiser auf die falschen Menschen einlassen, was sie ja eigentlich nach eigenem Instinkt nicht getan hätten.

Ich habe diese Grütze früher auch geglaubt, danach gelebt, und bin auch damit auf die Nase gefallen. Bei mir kam diese völlig falsche Einschätzung durch die Indoktrination in der Schule. Irgendwann hab ich mich davon komplett frei gemacht, und lebe exzellent damit. Früher hat man gesagt : " Der erste Gedanke ist meistens der Richtige ". Das stimmt immer noch und wird immer stimmen !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten