Frage von lookthis, 64

Wieso vertrage ich plötzlich kein Alkohol mehr nach einem schlimmen Karter?

Als erstes einmal , ich trinke nicht viel Alkohol nur an bestimmten Tagen ( Geburtstag, Feste, Partys, Feiertage wie Silvester). Und jetzt zu einer Frage. Also an Silvester habe ich mit ein paar Freunden Zuhause gefeiert. Und eigentlich vertrage ich viel Alkohol , wenn ich es mal trinke aber an diesem Tag hatte ich meine Periode und dann verträgt man ja nicht so viel wie normalerweise. Und ich hatte halt vergessen das ich die Periode hatte und habe schon viel getrunken. Irgendwann musste ich mich dann übergeben und dass ungefähr 4 mal. Seit dem vertrage ich nicht mehr so viel Alkohol. Im Januar konnte ich kaum den Alkohol riechen jetzt im Februar konnte ich ein paar Pinchen trinken aber auch nicht mehr. Ist das normal , wenn man das erste mal ein richtigen Karter hat , dass man die nächsten Monate nichts bzw. nur wenig verträgt? Muss sich der Körper erst daran gewöhnen? Und wenn ja , wie lange dauert es bis man wider so viel wie sonst auch immer verträgt? (Außerdem ich bin 20 Jahre)

Antwort
von Trip96, 50

Ich glaub das ist eher ein subjektives Gefühl. gibt ja noch andere Faktoren wie nüchterner Magen oder die Art des Alkohols

Antwort
von Ille1811, 52

'Gewöhnung' und 'vertragen' sind zwei ganz verschiedene Dinge.

Der Körper 'gewöhnt' sich an den Alkohol. Es wird immer mehr, was er 'braucht'. ABER: Alkohol ist ein Zellgift, was jeder Körperzelle Schaden zufügt. Wer sich also an Alkohol 'gewöhnt', schädigt seinen Körper. Das merkt man nicht heute oder morgen, aber wenn du es bemerkst, ist es nicht mehr rückgängig zu machen. Welche 'Nebenwirkungen' Alkohol hat, kannst du im Internet selbst lesen - sofern du möchtest.

'Vertragen' ist ganz was anderes. Mal zu besonderen Gelegenheiten EIN Glas Wein oder EIN Glas Bier, das verträgt jeder gesunde Körper, kann es fast immer schadlos abbauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community