Frage von kukukskind, 69

Wieso verträgt man am Anfang so wenig alkohol?

...und muss nach wenig schon übergeben oder so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Havvina, 43

1. Wichtig ist, dass du gut und genügend gegessen hast bevor du trinkst.

2. Mann muss es nicht übertreiben, wenn du den Rausch schon nach 1,2 Gläser verspürst, trinkst du mal ein Glas Wasser und nachher vielleicht wieder Alkohol...

3. Es gibt Menschen, die das einfach nicht vertragen und dann gibt es Menschen, die es besser oder sehr gut vertragen.

4. Eine Alkoholvergiftung ist sehr sehr schädlich für Körper und Geist, zudem verbunden mit hohen Kosten für den Spitalaufentahlt + riesen Ärger zu Hause X)

Antwort
von Lance3015, 8

nach wenigen jahren musst du dich fast gar nicht mehr übergeben. die verträglichkeitsgrenze wird so hoch, du schläfst ein bevor du nur die grenze erreichen kannst. ist alles eine sache der gewohnheit oder übung.

Antwort
von xo0ox, 31

Weil dein Körper Gift nur schwer verarbeitet und zum eigenen Schutz wieder loswerden will.

Antwort
von SMann81, 19

Das kann viele Faktoren habe, mit dazu zählt was du zuvor gegessen hast oder auch dein Körpergewicht.

Antwort
von ItzD4nny, 27

Ein unbekannter Stoff, mit dem der Körper eigentlich nichts anfangen kann. Alkohol lässt sich fast schon mit Gift vergleichen, da er viel kaputt macht.

Kommentar von xo0ox ,

Alkohol ist ein Gift  (Nervengift)

Kommentar von ItzD4nny ,

Stimmt!

Antwort
von toni237, 30

Alkohol ist ein Nervengift und schadet deinem Körper, deshalb will er es sofort über die Leber abbauen. 

Ist er aber gerade am Anfange wenn du mit Alkohol die ersten Male in Kontakt kommst, damit überfordert und will das Gift so schnell wie möglich wieder loswerden und das funktioniert am Besten in dem er sich übergibt!

Am Besten gar nicht erst so viel trinken ;)

Antwort
von Sansibar007, 10

Der Köper muss sich daran erst gewöhnen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten