Frage von rotesand, 10

Wieso versuchen manche, sich als "perfekt" darzustellen obwohl privat alles daneben geht?

Hallo!

Ich kenne eine Familie, in der scheinbar alles "perfekt" ist - nach außen hin Erfolg und Glück, das große Haus, die schicken neuen Autos, die Karrieren laufen prima, man kann sich jeden Wunsch erfüllen ... doch innerlich, da läuft bei denen so gut wie alles schief. Eheprobleme, Fremdgängerei beider Ehepartner im besten Wissen des jeweils anderen, auch die Kiddies machen so richtig Terz, und da man auf zu großem Fuß lebt gibt es inzwischen auch finanzielle Probleme.

Sind gute Bekannte von mir & ich kenne sie schon ca. 15 Jahre. Nach außen hin probieren sie echt alles, um das tolle Image und die Fassade zu wahren, wobei aber jeder weiß, dass persönlich alles daneben geht, was daneben gehen kann... und viele amüsieren sich schon darüber.

Ich frage mich, wieso manche Leute ihrem Umfeld immer so etwas "Perfektes" symbolisieren müssen, obwohl sie selbst doch sicher wissen, dass die halbe Gemeinde weiß, wie es in Wirklichkeit aussieht.. das muss doch ungeheuer Kraft kosten so eine "Scheinwelt" zu pflegen... was meint ihr dazu & kennt ihr solche Fälle auch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zippo1970, 9

Hallo!

Grundsätzlich würde ich sagen, dass es durchaus sehr menschlich ist, dass man darauf wert legt, was andere Menschen über einen selbst denken. Man will von seinem sozialen Umfeld gemocht und anerkannt werden. Und das ist sozial gesehen, auch sehr gut für unser Zusammenleben.

Jetzt kann es natürlich passieren, dass psychisch oder charakterlich schwächere Menschen, ihr Selbstverständnis und Selbstbewusstsein komplett von der Erfüllung, der Erwartungen anderer abhängig machen.

Dann kommt es zu Zuständen, wie du sie beschreibst. Gar nicht so selten. Auch die Überschuldung von Menschen, ist oft darauf zurückzuführen. Man kauft Dinge, nicht weil man sie braucht, sondern als Status, und um sein Umfeld zu beeindrucken, und versucht so sein Ansehen zu steigern.

Was natürlich nur möglich ist, weil wir in einer sehr oberflächlichen Gesellschaft leben, die materiellen Besitz immer noch mit Erfolg und Leistung gleichsetzt.

Aber auch das persönliche Glück in der Liebe, oder die perfekte Familie, sind gesellschaftlich hoch angesehen. Auch wenn es das perfekte Glück, die perfekte Familie nicht gibt. Und das sag ich als glücklicher Familienvater. Ungetrübtes Glück gibt es nicht. Wo viel Licht ist, gibt es nun mal auch Schatten.

Aber es ist Natürlich, dass man dem Nachbarn nur das Licht zeigen will, und versucht den Schatten zu verbergen. Wenn das nicht gelingt, wie in deinem beschriebenen Fall, wird es natürlich tragisch, und komisch zu gleich.

Der Strohhalm, an den man sich verzweifelt klammert, ist gar nicht mehr da, und man selbst merkt es nicht mal. Eigentlich sehr traurig

In meinem persönlichen Umfeld, gelte ich als sehr liberal und lebenserfahren. Ich denke die Meisten wissen, das mir die Schicksalsschläge des Lebens gut bekannt sind, und man sich vor mir nicht verstellen muss. Von daher bin ich eher jemand, den man um Rat fragt, wenn es mal nicht so perfekt läuft. Aber ich spreche so etwas auch mal an, wenn es mir auffällt. Ein ehrlich gemeintes Wort, kann ja auch mal helfen.

LG :-)

Kommentar von rotesand ,

Ich danke dir für diesen hervorragenden Kommentar: Gut geschrieben, inhaltsvoll, genau meine Ansicht -----> klasse :)

Antwort
von pingu72, 9

Davon gibt es doch mehr als genug.

Witzig daran finde ich immer, dass sie sich so verhalten damit "die Leute nicht reden...". Dabei reden die Leute genau DESHALB.... 

Keine Ahnung warum die so sind, ich werde es nie verstehen.... 

Kommentar von rotesand ,

Das stimmt!

Genau so verhalten sie sich auch & ich weiß auch, dass diese Fassade nur aufrechterhalten wird, "damit keiner redet". Hier vor Ort gibt's einige solcher scheinbar "perfekter" Häuser, in denen der Haussegen total schiefhängt.

Danke für deinen KOmmentar & einen schönen Sonntag :)

Antwort
von Silmoo, 7

Privatleben geht niemanden was an.

Das Verhalten ist doch normal.

Antwort
von Eidolon150, 4

Bitte nicht zu ernst nehmen: Vielleicht habe diese Leute in den 80er/90er Jahren  zuviel "Dallas" oder "Denver-Clan" geguckt!

Kommentar von rotesand ,

Kann sogar sein ;)

Zu dem Kommentar passt, dass ich neulich mal Audrey Landers gehört habe! Die hat doch da irgendwo mitgewirkt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community