Frage von Brotessen22, 104

Wieso versteht niemand, dass ich keine Freunde brauche, um glücklich zu sein?

Ich bin ein Mensch, der extrem gerne allein ist. Mir ist schon relativ früh aufgefallen, dass ich selbstständig bin und gerne mein Ding durchziehe. Ich fühle mich alleine viel wohler als unter Menschen. Freunde habe ich kaum welche, ich denke aber auch dass ich keine brauche. Ich weiß, das kommt jetzt vielleicht arrogant rüber, aber ich bin nicht unhöflich sondern meistens freundlich zu anderen Menschen, es ist nur so, dass ich eben sehr gern alleine bin und mich mit mir selber beschäftige. Ich muss aber auch sagen, dass mich die Gesellschaft zum Teil extrem aufregt. Einfach, dass alle immer das machen, was gerade "in" ist, oder dass die meisten am Wochenende feiern gehen. Alkohol trinke ich nie und feiern geh ich auch nicht und das will ich auch nicht. Ich bin auch sehr nachdenklich. Meine Familie sagt mir immer, dass ich mir unbedingt Freunde suchen soll und dass das das wichtigste im Leben wäre. Was denkt ihr darüber. Ist irgendwas an mir nicht "normal", oder gibt es noch mehr Menschen, die ohne Freunde glücklich sind? Übrigens ich bin 16 und männlich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PicaPica, 51

Es ist vollkommen in Ordnung, wenn du gerne alleine dein Ding machst.

Die `Freunde´ die du bisher kennengelernt hast, scheinen doch eher oberflächlichere Menschen zu sein.

Ich finde es gut, dass du keinen Alkohol konsumierst und nicht bei all diesen, oft nur rein coolen, aber letztlich hohlen Aktivitäten mitmachst.

Du scheinst jemand zu sein, der sehr individuell ist und Rückrat hat. Lass dich nicht beirren und lebe dein Leben genau so, wie es dir gefällt und für dich passt, es ist schließlich DEIN Leben.

Bedenke jedoch, dass Alleine sein und einsam sein zwei verschiedene paar Schuhe sind. Das Eine ist oft ganz gut, das Andere absolut nicht.

Ich wünsche dir dennoch den ein oder anderen wirklichen Freund, jemand der diese Bezeichnung tatsächlich und in ihrer wahrsten Bedeutung verdient hat. Nur sind Solche leider sehr selten und bis dahin ist Alleine sein absolut nicht das Verkehrteste. Alles Gute.

Kommentar von PicaPica ,

Danke für den Stern, viel Erfolg und die richtigen Freunde an deiner Seite. LG PicaPica.

Antwort
von pingu72, 45

Das ist völlig ok solange es dir damit gut geht! 

Ich bin genauso. Früher hatte ich einen sehr großen Freundeskreis und war nur unterwegs, heute will ich nur noch meine Ruhe haben. Genauso kann es sich bei dir auch ändern, nur halt umgekehrt. Mache dir keine Gedanken. 

Antwort
von Satiharu, 28

Nein das tun nicht alle! (:

Ich versteh dich, im Leben gehen manche Menschen viele Wandel durch, manche weniger. Vielleicht wirst du dich eines Tages an Freunden erfreuen, doch scheint der Wind heute von ner anderen Seite zu wehen, das ist überhaupt nicht schlimm, und ich versteh das gut, ich bin auch gerne allein.

Ist es nicht egal was einem wichtig ist, solange man dafür einsteht und manchmal dafür kämpft, ohne vergessen zu akzeptieren, dass es verschiedene Meinungen gibt, doch wollen wir niemals jemandem etwas aufzwingen? (:

Solange du niemandem schadest, tue was du willst!

Übrigens ich bin weder eine Zahl noch ein Geschlecht, doch laut dem Pass versteht man mich unter 22 und männlich. (;

- peace *


Antwort
von PrincipessaCS, 34

Ist alles in Ordnung wenn es Dir so gut geht. Finde ich toll, dass es auch Leute gibt, die nicht alles mitmachen.

Und ich glaube, es wird auch nicht so bleiben. Wenn Du erwachsen bist, wirst Du mit Deinen Mitmenschen besser auskommen und Gruppen besser ertragen können weil man einfach durch Erfahrung Souveränität gewinnt. 

Antwort
von Tarsia, 51

Ich bin auch jemand, der gerne alleine ist. Ich denke nicht, dass Freunde das Wichtigste im Leben sind, das ist für mich die Familie. Ich habe ein paar sehr gute Freunde, die genau wissen wie ich ticke und das wars. Sie zwingen mich zu nichts, wir sind füreinander da wenn was ist und das ist auch alles, Uwe unternehmen wir ab und zu was aber das ist selten. Ich werde auch oft drauf angesprochen - einfach ignorieren und gut ist. Ich sage immer "ja ist so" und gehe nicht weiter drauf ein - Leute vom Gegenteil zu überzeugen habe ich aufgegeben. Die wenigsten verstehen es, dass es solche und solche Menschen gibt.

Antwort
von Tige8822, 41

Du bist ein Introvertierter Mensch:) genau wie ich...du hörst wahrschinlich auch viel lieber nur zu als selber etwas zu sagen, magst Menschenmengen nicht und so weiter. Das ist ganz normal. Brauchst dir keine Gedanken machen:)

Antwort
von RollercoasterXX, 45

Ich war früher genauso wie du, jetzt bin ich 22 und kann rückblickend sagen dass ich früher glücklicher war. Heute habe ich zwar Freunde, auch paar richtige, aber dafür auch ein starkes Suchtproblem 

Antwort
von 040815, 48

Es gibt solche Menschen aber vllt hast du auch nur so eine Phase 🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten