Frage von Tomlinson, 32

Wieso vermuten Wissenschaftler, das dass Uniersum ein Torus ist und wo liegen wir dann in dem Torus?

Antwort
von aloisff, 32

Die Wissenschaftler vermuten gar nicht, dass das Universum ein Torus ist, das 'Torusmodell' ist nur der Versuch die vierte Dimension (die Zeit) in einem dreidiensionalen Raum darzustellen, das ist natürlich nicht ganz korrekt aber eine 'korrekte ' Darstellung ist einfach nicht möglich....

Antwort
von uteausmuenchen, 24

Hallo Tomlinson,

eigentlich vermuten Kosmologen nicht direkt, dass das Universum ein Torus ist. Der Torus (oder besser Hyper-Torus, denn wir reden ja von einer Dimension höher) ist nur eine hypothetisch mögliche Form des Universums.

Nach allem was wir wissen, könnte das Universum unendlich groß und flach sein - oder eben auch endlich groß und geschlossen. Dabei kömen aber alle möglichen geschlossenen Formen in Frage.

Wichtig: In dieser Vorstellung ist das Universum nicht das Innere des Torus (oder einer Kugel oder einer Was-weiß-ich-für-eine-Form), sondern seine Oberfläche.

Die Kugeloberfläche ist endlich groß und geschlossen. Die Torusoberfläche ist das auch. Beide haben keinen in ihr liegenden Mittelpunkt. (Beide sind zweidimensional, deswegen sprechen wir in diesen mathematischen Modellen eigentlich wie gesagt von der dreidimensionalen "Oberfläche" einer Hyperkugel oder eines "Hypertorus" oder eines... aber ab da wird es mit dem Vorstellen schwierig =D)

Wenn das Universum überhaupt eine geschlossene Struktur haben sollte - denn im Moment weißen die Daten eher auf ein flaches Universum.

Grüße

Kommentar von Reggid ,

Wenn das Universum überhaupt eine geschlossene Struktur haben sollte - denn im Moment weißen die Daten eher auf ein flaches Universum

das widerspricht sich nicht. denn das ist ja genau der witz am torus. dass er flach ist, und dennoch geschlossen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community