Frage von BlackBanan24, 106

Wieso verhängt die EU keine Sanktionen gegen die Türkei?

Die Türkei galt lange Zeit als Beitrittskandidat der EU und befand sich, bevor Erdogan Präsident wurde, ja eigentlich auf einem guten Weg, insbesondere wirtschaftlich hat die Türkei in den letzten Jahren einen ziemlichen Aufschwung hingelegt. Ein wichtiger Faktor dafür war ja, dass sich EU und Türkei immer weiter angenähert haben, so ist die Türkei Teil der Zollunion und hat damit (zumindest teilweise) Zugang zum EU-Binnenmarkt und die Türkei hat viel dafür getan dass sich die Wirtschaftsstandards immer weiter an die EU anpassen.

Wieso bleibt die EU dann momentan völlig untätig? Das was Erdogan momentan veranstaltet, kann man ja schließlich nicht mehr Demokratie nennen! Immer wird behauptet, dass die EU (aufgrund des Flüchtlingsabkommen) abhängig von der Türkei ist. Aber umgekehrt ist die Wirtschaft der Türkei (und damit zum Teil auch das Ansehen Erdogans) von der EU abhängig. Die Türkei braucht die EU als Handelspartner, umgekehrt jedoch nicht..

Antwort
von adabei, 54

Auch diese Frage gab es heute bereits:

https://www.gutefrage.net/frage/warum-hagelt-es-keine-sanktionen-fuer-die-tuerke...

Antwort
von Ifosil, 42

Ich denke, es ist nur noch eine Frage der Zeit. Und ja, leider ist das mit dem Flüchtlings-Deal. 
Die einen rufen, nach berechtigten Sanktionen gegen dir Türkei, aber sobald wieder mehr Flüchtlinge kommen, sind meistens auch diese, die sofort anfangen zu heulen. 

Antwort
von 1900minga, 36

Weil man aufgrund der Flüchtlingskrise anhängig ist

Antwort
von Schlamassel, 9

Weil die Türkei sonst die Flüchtlinge rüberlässt.

Antwort
von soissesPDF, 39

Von 72 Themen ist geradema 1 Thema umgesetzt, so schnell wird das nicht werden mit dem EU-Beitritt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-recep-tayyip-erdogan-und-die-eu-a-...

Erdogan hat sich gerade selbst aus dem Orbit geschossen.

Antwort
von KaterKarlo2016, 17

Wieso sollte die EU Sanktionen gegen die Türkei verhängen? Es ist eine innenpolitische Angelegenheit, die sich derzeit in der Türkei abspielt. Überall auf der Welt, auch in Europa werden jeden Tag Menschenrechte auf das übelste verletzt. Sei es China, sei es Nordkorea, sei es Saudi-Arabien, sei es Syrien, sei es der Irak, Nigeria, Iran, Pakistan in Europa Russland, Weißrussland, Georgien, die Ukraine und noch einige Länder mehr.

Jedes Land ist als innenpolitische Situation betrachten und man mischt sich daher von außen nicht wirklich ein.

KaterKarlo2016

Antwort
von wfwbinder, 45

WArum sollte man?

Die Rechte sind in Saudiarabien, China, und anderen Ländern ähnlich eingeschränkt und da gibt es auch keine Sanktionen.

Ich sehe das als internes Problem der Türkei. Man sollte sich so wenig wie möglich einmischen.

Antwort
von guenterhalt, 18

Vielleicht kann man ihn mit Zugeständnissen besänftigen ( so wir das beim Münchner Abkommen mit einem Diktator versucht wurde).

Wenn das nicht gelingt, lässt er die Flüchtlinge wieder in die EU.

Andererseits, wenn das mit den Verhaftungen und einer möglichen Todesstrafe so weiter geht, dann werden vielleicht mehr Türken in der EU Asyl  suchen als derzeit Syrer.

 

Antwort
von Lumpazi77, 44

Sanktionen wären wie Benzin ins Feuer gießen und würde der EU mehr schaden als helfen.

Geduld ist angesagt !

Kommentar von guenterhalt ,

und warum gibt es dann Sanktionen gegen Russland?

etwa weil der 1. Sekretär der KPDSU um 1955 die russische Krim an die Sowjet-Republik Ukraine verschenkt hatte ( das war selbstverständlich höchst demokratisch des Kommunisten und Ukrainers N.S. Chrustschow  ) und die Russen auf der Krim das nicht so empfanden?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Hat die Türkei ein anderes Land annektiert ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community