Wieso verhält sich meine Freundin so beim Sex?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, obwohl Frauen untereinander im Allgemeinen nicht so über Sex reden wie Männer, weiß ich von einigen, dass sie überhaupt keinen Spaß daran haben. Zum Teil sind aber auch welche verheiratet und haben Kinder. Sie machen auch einen glücklichen Eindruck und da denke ich, der Mann kommt, so wie es ist ,damit zurecht. Ich kann mir auch vorstellen, wenn es der Frau keinen Spaß macht, kann sie auch keine Lust zeigen. Sex ist zwar nicht alles, aber doch sehr wichtig in einer Beziehung.

Sorry, aber  ich habe den Eindruck, dass du in dieser Richtung leider nicht die richtige Partnerin hast. Du kannst zwar genug Sex bekommen, aber irgendwie wird dir immer etwas fehlen. Deine Freundin sagt nicht viel dazu, weil sie dich nicht verlieren will, denn ich könnte mir vorstellen, dass sie auch bei einem anderen Mann genau so wenig Lust hat.

Das alles ist natürlich sehr schwierig für dich. Und doch solltest du dir überlegen, ob du auf längere Sicht so leben willst und kannst.

Manchmal stellt sich heraus, dass eben nicht alles passt und dann sollte man das ändern, was leider nicht ohne Herzschmerz geht. Du musst das natürlich alles selber wissen, denn jeder ist seines Glückes Schmied.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

oha, wo soll ich anfangen! Ich finde erst einmal, dass jeder Partner unterschiedlich ist, jeder Mensch nimmt die Sexualität anders auf, als die anderen. Es wäre auch langweilig, wenn alle Menschen das selbe Verhalten hätten. Das was ich nun aus deinen Sätzen bzw. deiner Schilderung heraus gehört habe, ist das du auf der einen Seite zufrieden bist aber auf der andere Seite unzufrieden mit dem Sex. Hier muss angemerkt werden: Sex ist nicht gleich Sex. Und Orgasmus nicht gleich Orgasmus. 

Was ich jedoch nicht verstehe, dass du Sie vor jedem Sex immer oral befriedigst oder befriedigen musst? Muss man bei jedem Sex immer ein Vorspiel haben? Also meine Freundin würde es langweilig finden, wenn ich es jedes Mal Jahr um Jahr Tag um Tag vorher mit der Zunge mache.

Sex lebt von ungewöhnlichen Sachen, Spontanität. Ich glaube, was dir fehlt ist ein kleines Luder im Bett, dass sich auch mal wild holt was Sie braucht, oder hart rangenommen werden möchte. Vielleicht liegt hier der Kern des Problemes.

Ich hatte eigentlich in meinen ganzen Beziehungen auch als wir 4 Jahre zusammen waren, jeden Tag Sex. Und wenn ich mich zurück erinnere habe ich nicht immer gefragt, ob meine Freundin Lust hatte auf Sex. Ich hatte aber auch Freundinnen, die wollten, dass man sich die Befriedigung holt, die man wollte. Jede Frau jedoch ist anders. Jedes Wesen tickt anders.

Vielleicht solltet ihr euren Stiel mal ändern, du sie mal härter rannehmen, sie einfach mal aufs Bett werfen, sie rannehmen und ihr den Po versohlen, ohne erhebliche Schmerzen zuzufügen. Wie soll Sie wissen, auf was Sie steht wenn sie es nicht in der Praxis probiert hat. Du bist ihr erster Freund. 

Ich sehe hier den Part an dir, auch mal den Sex ggf. durch Dirty Talk anzuheitzen. 

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thermo123
05.01.2016, 01:44

Der Grund für die Orale Befriedigung ist, dass wir beide keinen anderen Weg kennen, wie ich sie erregen kann. Sie muss ja feucht sein wenn wir miteinander schlafen wollen. Und das klappt irgendwie nur so.

Das was du schreibst habe ich schon oft versucht. Wenn ich sie aufs Bett werfe und ihr den Po versohle (ohne ihr schmerzen zuzufügen) ist sie nur genervt von mir.

Ich habe es auch schon mit Dirty Talk versucht. Sie reagiert entweder gar nicht darauf oder sagt "rede nicht so komisch". Daher würde ich mir mittlerweile schon dumm vorkommen, wenn ich es wieder probiere

0

Hey :)
Das klingt nach einer schwierigen Situation... 

Schwierig ist vor allem, dass sie gar nicht zu bemerken scheint, dass da so ein Problem vorliegt. 

Ich persönlich hätte mal/habe immernoch ähnliche Probleme, mal von der weiblichen Seite aus... 

Mir fiel es anfangs echt schwer zu zeigen, dass mich etwas, erregt, oder dass ich Lust auf Sex habe. Oft habe ich auch gar keine Lust, bis mein Freund mich dann "überzeugt" hat ;) dabei habe ich eine recht starke Libido, trotz Pille, aber dies lässt sich nur schwer zeigen.

Bei deiner Freundin würde ich behaupten, dass da ein Problem des Loslassens da ist! Mir fiel mir am Anfang ebenfalls sehr schwer, mich dem einfach hinzugeben. Das hat auch gar nichts mit dir zu tun. Ich habe mit ein paar Frauen darüber gesprochen und uns fällt es oft schwer uns loszulassen, es ist eine Art Kontrollverlust, die ich nicht zulassen wollte. Die Kontrolle abgeben ist eine Sache, der man überzeugt ist zu versuchen.

Vielleicht ein kleines "Trauma" irgendetwas, was ihr mal passiert ist, das es ihr unmöglich macht in dieser Situation die Kontrolle zu verlieren...?

Ich kann dir leider nur raten, auf sie einzugehen. Mehr zärtliche Küsse, viele Berührungen am Körper, auf dem ganzen Körper. Zeig ihr, dass es dir gefällt, das turnt viele Frauen an.

Wichtig ist, und das ist das wichtigste, dass sie sich bei dir geborgen fühlen kann. Sie muss das Gefühl haben, sich in deinen Armen fallen lassen zu können und die Gewissheit, dass du sie auffängst, egal was passiert! 

Bei mir hat sich das alles einigermaßen eingerenkt und alles super. :)

Oh, Spontanität ist vielleicht auch ein kleiner Tipp, aber nicht zu aufdringlich sein ;)

Ansonsten hoffe ich dir ein bisschen geholfen zu haben. 

Auf ein gutes Gelingen!

Gruß

Federfell^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thermo123
05.01.2016, 01:53

wodurch wurde es denn bei dir besser/anders?

Auf Spontanität geht sie leider gar nicht ein. Wenn ich in dieser Richtung irgendwas spontan mache, blockiert sie gleich total. Sie will alles geplant haben. Daher muss ich auch immer vorher fragen ob sie lust hat oder nicht.

0

Hallo erstmal :-)

Ich bin selber weiblich und ich finde, Sex ist eigentlich so die schönste Verbindung zweier Menschen, vorausgesetzt, es ist auch für beide genau gleich gut und macht beiden Spaß.
Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, er ist auch mein erst und bis jetzt auch der einzige mit dem ich sowas geteilt habe / teilen möchte.
Ich finde es einfach total wichtig, dass nicht nur der Mann anfängt! Anfangs hat mein Freund auch immer angefangen und mittlerweile haben wir entweder beide darauf Lust oder auch ich fange dann einfach mal so an, weil er hat eigentlich immer Lust :-D

Es ist einfach schön, wenn man mal "anders" Sex hat. Hätte mein Freund nicht von Anfang an mit mir so verschiedene Sachen "angestellt" wäre es beim Blümchensex stehen geblieben, hätte das nicht lange gehalten, wobei ich genau da euer Problem sehe.
Ich weiß ja nicht wie das bei euch immer abläuft aber ich glaube du musst mal anders anfangen als es nur Oral zu versuchen.

Wenn ihr nebeneinander liegt, dann versuch sie mal am Po zu streicheln, ihre Beine entlang an den Innenseiten, sie dabei am Nacken leidenschaftlich zu küssen ihr vielleicht was süßes oder erregendes ins Ohr zu flüstern und evtl auch ihre Brüste einfach mal anfassen und kneten. Und dann würde ich es erstmal mit der Hand unten versuchen (du verstehst sicherlich wie und wo ich das meine :-P ) und dann nimmst du ihre Hand und zeigst ihr die Richtung zu deinem Freundchen und dann soll sie dich so leicht befriedigen. Mich persönlich erregt das total wenn ich spüre oder sehe, dass mein Freund einen Steifen hat.

Ich glaube, dir fehlt wirklich so eine Frau, die mal auch härter ran genommen werden will, die laut stöhnt und die dir zeigt, was sie will und wie sie es will.

Würde ich, wie deine Freundin, da nur so rum liegen und meinem Freund die ganze "Arbeit" überlassen, wäre ich nach 2 Tagen wieder Single.

Versuch einfach mal paar andere "Anspielungen" sodass sie mitmachen kann. :-) du bist immerhin ihr erster und da solltet ihr eigentlich echt viel darüber reden wie ihr das wollt und was euch evtl auch stört.
Ein Versuch ist es wert.

Lg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht gut, dass du immer die Initiative ergreifst... Hab doch einfach mal keinen Sex mit ihr und lass sie auf dich zukommen... Wenn es ihr gefällt und sie will, wird sie das wohl schon mal tun? Wenn nicht, dann habt ihr eben keinen Sex mehr... :P 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehört haben Sie sicher schon davon: SIE sitzt auf der Waschmaschine, während ER sie von vorne nimmt. Aber, Hand aufs Herz, haben Sie es auch schon mal ausprobiert? Nein? Dann wird es höchste Zeit für eine Nummer auf dem Schleudersitz! Denn tatsächlich intensivieren die Vibrationen das Gefühl der Erregung und übertragen es auf den gesamten Körper, sie wirken quasi wie ein Lustverstärker. Außerdem macht die lästige Hausarbeit mit diesem Sex-Tipp garantiert viel mehr Spaß und ein Satz wie „Liebling, wir müssen dringend wieder Wäsche waschen“ gilt in Zukunft als Aufforderung zu einem heißen Schäferstündchen …

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du schreibst, deine Freundin  sei sehr attraktiv.

Dazu:

Es gibt keinen Zusammenhang zwichen Attraktivität und sexueller Neugierde oder sex. Lust bei Frauen.

Männer können da oft einem Irrtum unterliegen, wenn sie diesen Zusamenhang implizit sehen -  und enttäuscht sein.

D.h. du solltest nicht nur ihre gewisse Unlust und "Gleichgültigkeit" beim Sex beobachten, sondern ihre gesamte Struktur im Blick haben:  Z.B.

  • Ist  sie sozial grundsätzlich offen für Andersartigkeiten ?
  • Hat sie Empathie und Phantasie gegenüber Anderen ?
  • Möchte sie noch immer neugierig "die Welt erkunden" (wie kleines Kind es tun) ?

Danach kannst aber nur Du über Deine/ Eure Beziehung urteilen und ggfs. an Konsequenzen denken.

Schlussbemerkung: Sex ist nicht alles, aber sprich immer und rechtzeitig über Deine Bedürfnisse mit ihr !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?