Frage von smily9800, 201

wieso verhält man sich so beim einkaufen?

Ich arbeite im Discounter um meine Brötchen zu verdienen. Allerdings würde ich mich so nie verhalten wie es manche Kunden tun warum macht ihr/die das? Ich habe mehrere Situationen die fragwürdig sind. An unseren eigenen frischen Brötchen gibt es eine Vitrine da muss man nur die Klappe auf machen und rein greifen es gibt aber noch so nen Ding meiner Meinung nach wirklich nur zu gebrauchen wenn ein Brötchen in der ecke klemmt wo man nicht ran kommt und wirklich viele Leute benutzen das um die Brötchen raus zu holen wo fast immer was auf den Boden fällt nur aus dem Grund schmeiß ich abends sau viel Weg. Oder Kunden die was runter schmeißen und nicht auf heben hab letztens Wurst auf den Boden gefunden so ne ganze Kiste waren noch 5 Packungen drin durfte ich weg schmeißen weil keiner es auf gehoben hat und die Wurst warm geworden ist so ist es auch mit anderen Artikeln. Oder bei den Getränken unsere stehen immer auf Paletten es wird schwer diese ordentlich auf zu räumen wenn jeder die sixer Packungen auf reist so habe ich manchmal bis zu 13 Flaschen von der selben Sorte und es wird wieder ein neuer sixer auf gerissen weil jemand nur eine Flasche will. Meistens liegen aber 3 lose Flaschen oben drauf und jemand reist einen sixer noch mal auf um eine Flasche raus zu nehmen die eig schon oben drauf liegt. Oder was auch geil ist wenn der obere Joghurt runter geschmießen wird also nach hinten geschmissen wird weil er nicht frisch genug ist er ist vll noch 5 Tage haltbar und nur weil der andere 7 Tage haltbar ist wird der 5 Tage alte nach hinten geschmissen manchmal findet man den erst nach 6 Tagen, wo ich schon 2 Kisten Joghurts weg geschmissen habe weil er einfach hinter geschmissen wurde wo ihn keiner mehr Siht. Der Knüller ist es aber wenn Packungen auf gerissen werden weil man die ja vorher probieren muss bevor man es kauft auch bei non Food artikel keiner kauft mehr ne aufgerissene Packung.

Ihr alle seit irgendwo Kunde und ich weiß aus anderen Filialen das es teilweise sogar noch schlimmer ist als bei uns. Also warum macht ihr das ? Es soll sich jeder angesprochen fühlen der was runter schmeißt und nicht auf hebt oder Packungen auf reißt

Antwort
von Genesis82, 62

Das ist leider nicht nur im Supermarkt so, ich denke fast jeder Handel hat das Problem. Auch wir im Autohandel z.B. merken immer mehr, dass die Kunden weder mit dem Personal noch mit der Ware respektvoll umgehen (es sind ja schließlich Ausstellungsstücke, die man auf Herz und Nieren prüfen muss. Aber wehe, am eigenen Auto ist ein kleiner Kratzer an einer Stelle, die man nichtmal sehen kann!)

Zu deinem Beispiel mit den Brötchen kann ich sagen, dass da vermutlich viele überfordert sind. Man weiß, dass man die Brötchen nicht mit der Hand anfassen soll, weil sie vor dem Verzehr weder wäscht noch erhitzt. Also würde man evtl. Bakterien auch auf die Brötchen, die man nur berührt, aber nicht rausholt, verteilen. Leider sind nicht immer Einweghandschuhe vorhanden oder nicht auf den ersten Blick zu sehen und da würde ich auch diese "Stange" benutzen, um die Brötchen nach vorne zu ziehen und rauszuholen. Und wenn dann dabei ein Brötchen runterfällt: Wohin damit? Oft sind keine oder nur kleine Abfallbehälter vorhanden, zurücklegen geht aus hygenischen Gründen erst Recht nicht und selbst kaufen möchte man sie auch nicht...

Antwort
von Punica08, 78

Schöne Frage, stelle ich mir auch häufig! Ich find das unmöglich ... teilweise wird so getan als ob es nie wieder was Essbares gäbe, dann klauen die alten Omas einem die Lebensmittel aus dem Wagen! Unfassbar! Oder wenn jemandem was runterfällt u (z. B. Joghurt) und der dann weitergeht und der nächste tritt voll rein. Da frage ich mich, wie es bei denen Zuhause aussieht.

Liegt wohl an der Scheißegal-Hauptsache-Ich-Logik, nach der viele gehen. Ich muss das Beste haben, was die anderen bekommen ist ja deren Problem. Das mit den Flaschen ist ein häufiges Problem, das ist beinahe schon lustig xD Also ich nehme beim Einkaufen immer einzelne Flaschen und wenn man zwei noch in der Folie sind, nehm ich halt zwei, dann sind sie weg. Ich hebe Sachen wieder auf, wenn ich was sehe und packe leere Kartons in die Kartonständer, falls einer in der Nähe steht. Und wenn was ausgelaufen ist, sag ich bescheid -.- uhhh tara, und ich lebe noch.

Kommentar von smily9800 ,

Hahaha das hab ich noch nicht gehört das sich die Kunden die waren klauen. Ohhhh man wie verrückt, kann man ja schon nen ganzes Buch drüber schreiben. 

Antwort
von Tragosso, 48

Also, ich persönlich mache so etwas normalerweise nicht. Ich lege auch manchmal Sachen für andere Leute wieder zurück oder sortiere, wenn es danach aussieht als würde es gleich runterfallen oder hebe etwas auf, das auf dem Boden liegt. Aber vor ein paar Jahren war ich mal in der Situation, dass ein bestimmtes Getränk in 3 verschiedenen Sorten so gestapelt war, dass die Sorte die ich wollte immer komplett unter allen anderen gestapelt war. Es war unmöglich heranzukommen, weil man dann alles runtergerissen hätte. Da war es mir dann auch egal und ich hab es mir einfach rausgeholt, auch wenn dann alles auf halb 8 hing. Ein Angestellter meinte, die Palette wird komplett so fertig gestapelt geliefert. Naja, war nicht sonderlich gut durchdacht. Aber davon abgesehen finde ich es auch schlimm wie teilweise mit den Waren umgegangen wird.

Antwort
von mia1286, 78

Also ich denke das kann man nun nicht pauschalisieren, es gibt sicherlich überal Idioten und die müssen ja auch einkaufen gehen^^.

Hängt vermutlich damit zusammen, was man von zu Hause aus beigebracht bekommen hat. Ich mein genauso ist es doch beim Shoppen in den Modeläden- wie oft fallen da Sachen vom Bügel und werden einfach liegen gelassen weil der Kunde/die Kundin denkt: Wozu gibt es hier Mitarbeiterinnen? ... Das ist völlig bescheuert aber so sind die Menschen eben.

Und bei Lebensmitteln ist das natürlich doppelt so schlimm wenn man bedenkt wie viele hungernde Menschen auf dieser Welt leben.

Ich denke einen vernünftigen Grund kann es für so ein Verhalten nicht geben. Man kann einzig und allein versuchen es selber anders zu machen und eventuell auch die Leute anzusprechen wenn man so etwas beobachtet.

Antwort
von violatedsoul, 56

Du wirst immer wieder mit Menschen konfrontiert sein, die entweder immer ihre eigenen Gesetze machen oder ihren Kopf nur zum Haare kämmen benutzen.

Allerdings finde ich viele Waren auch kundenunfreundlich präsentiert. Beispiel Joghurt. Ich könnte in Joghurt baden, sprich, ich kaufe viel davon ein. Es ist aber oft so, dass die Paletten so dermaßen übereinander gestapelt in die ohnehin engen Auslagen gequetscht sind, dass man als Kunde oft erst mal sortieren muss. Die großen Becher werden oft ohne haltende Palette auf die unteren gestellt, dass da von alleine viel runterkleckt, wenn man mit dem Wagen zu nah an die Regale fährt.

Auch bei abgepackter Wurst wird oft soviel übereinander oder hintereinander gepackt, dass beim Wegnehmen alles nachrutscht, Ich hab mich schon oft als Aufräumer betätigt, wenn mir alles entgegenfällt.

Was die Sechserpacks angeht, werden die in meinem Kaufland in Kisten sortiert, was an Einzelflaschen rausgenommen wurde. Persönlich schaue ich immer nach schon offenen Packungen, wenn ich mal mehr als 6 Flaschen mitnehme.

Und Brötchen nehmen viele mit der Zange. Da die Laden aber schräg sind, fällt auch mal was raus, obwohl vorne Haltegitter sind. Hier müsste mehr Platz geschaffen werden für offene Bedienung wie beim Bäcker, wo man direkt zugreifen kann. Wird aber nicht eingeplant bei der Konzeption von Discountern.

Kommentar von smily9800 ,

Bei uns kann man direkt zugreifen aber die Kunden schmeißen da alles runter ich hab schon eine Frau gesehen die 4 Brötchen runter geschmissen hat und nur eins genommen hat. Das erste hat sie mit diesen Greif Ding runter geschmissen dann hat sie alle Brötchen mit dem Ding nach vorne geschoben so das sie 3 weitere einfach hat fallen lassen und dann hat sie sich eins genommen das hätte sie auch ohne runterschmeißen so machen können . 

Kommentar von violatedsoul ,

Wenn du das direkt beobachtest, dann hat dieser Kunde alles zu bezahlen. Bei uns ist auch überall ausgehängt, dass berührte Ware zum Kauf verpflichtet. Wer mit Absicht Waren unsachgemäß behandelt, den muss man klar darauf ansprechen. Notfalls mit Unterstützung des zuständigen Leiters, wenn du dich da nicht alleine traust.

Kommentar von smily9800 ,

Nein unsere Firma ist da sehr kulant. Wenn ich das sagen würde wäre ich meinen Job los. Sowas kann nur berreichsleiter entscheiden oder vll auch die Chefin wenn ich da aber wegen jeden Brötchen hin gehe sind sie wohl ehr genervt von mir da wir eig auch viele andere Sachen zu tun haben. Wir nehmen sogar ware zurück wenn sie schon getragen wurde und einfach nicht gefällt von der Farbe her 

Kommentar von violatedsoul ,

Ah ja..........würde es also ein paar Kunden einfallen, mit Lebensmitteln Hockey oder Fußball zu spielen, wäre das auch okay. Da muss ich mich doch gerade fragen, welche Gehirne da das Sagen haben.

Umtausch von Klamotten oder anderen Gegenständen ist aber die Regel, wenn man den Einkaufsbeleg noch hat.

Kommentar von smily9800 ,

Das gab es auch schon diesen Leuten habe ich ne Woche Hausverbot erteilt da war die Chefin aber auch nicht sauer.

Ne es ist Kulanz wenn man was zurück nimmt was nicht gefällt es muss nur zurück genommen werden wenn es kaput ist nicht wenn es nur nicht gefällt steht auch im HGB deshalb geh ich auch nicht mehr zu Media Markt einkaufen weil die nehmen nähmlich nichts zurück selbst wenn es kaputt ist und du die zusätzliche Garantie abgeschlossen hast 

Kommentar von violatedsoul ,

Läden haben bis zu dreimal die Möglichkeit, ein Gerät einzuschicken, wenn es kaputt ist. Kommt aber auch auf den Umstand an, ob Eigenverschulden oder technischer Mangel, ob was ersetzt oder zurückgenommen wird. Bei Garantie und nicht selbst schuld würde ich auf meinen Rechten bestehen, notfalls beim Geschäftsführer, wenn da rumgeeiert werden will.

Ich hatte letztens einen Staubsauger für meine Tochter gekauft bei Poco. Dann bekam sie das unerwartete Angebot ihrer Freundin, ihr ausrangiertes Altgerät zu bekommen. Also hab ich den Staubsauger zurückgebracht und einen Gutschein im Geldwert bekommen.

Kommentar von smily9800 ,

Ne der Laptop war von vorne rein kaputt und die haben trotz Anwalt da 4 Jahre lang mich mit gequält mir einen neuen zu geben er wurde bestimmt fast 30 mal repariert und danach war er noch kaputter als vorher und zum Schluss bin ich jetzt zu expert und hab mir was gescheites geholt zum selben Preis 799€ ein Laptop der funktioniert 

Kommentar von violatedsoul ,

Sowas nennt man dann wohl Kunden vergraulen.

Kommentar von smily9800 ,

Da hatte ich auch schon Streit mit Mitarbeitern aus den Bekanntenkreis. Also wenn du was kaufst dann bloß nicht zu Media Markt oder zur Tochtergesellschaft Saturn. Der Anwalt hat mir auch gesagt das das schwierig ist mit Media Markt und diese zusatz Garantie reine versrsche ist. 

Antwort
von Herb3472, 59

Deine Frage ist wirklich berechtigt, und ich frage mich oft, ob die Leute mit ihren eigenen Sachen auch so achtlos umgehen und bei sich zu Hause auch solche Sauereien anfangen, wie manchmal in den Supermärkten.

Ganz arg ist es oft bei den österr. Hofer-Märkten (Aldi). Ich selbst bin sehr auf Ordnung bedacht und sortiere sogar Packungen wieder ein, wenn sie durcheinander geräumt wurden. Besonders arg ist es auch beim Salat, wo oft mehrere halbleere Kisten durchwühlt werden.


Antwort
von macqueline, 65

Du hast noch die Kunden vergessen, die z.B. alle auf einer Palette befindlichen Früchte begrappeln. Als ich eine solche Kundin darauf ansprach, ob sie der Meinung wäre, dass jemand nun die von ihr begrapschten Kaki Früchte noch kaufen sollte, bekam ich eine freche Abfuhr. Schließlich kann man Kaki nicht waschen vor dem Verzehr!

Kommentar von smily9800 ,

Ja stimmt dann kommen wieder ander Kunden und sagen unser Obst und Gemüse ist nicht qualitativ. ich sollte vll mal ein Foto für so Leute machen wie das Obst und Gemüse bei uns ankommt damit die sehen das wir da nicht jede avokado zerkwetschen um zu testen ob die reif sind. 

Kommentar von macqueline ,

Edit:

Statt waschen muss es schälen heissen.

Antwort
von derbas, 34

Teilweise sind es die Discounter aber auch selber schuld. Beispiel Netto in unserer Nachbarschaft.

Obst kaufen? Kannste vergessen. Der Obststand wird so voll geknallt dass sich die Ware selbst zermatscht.

Brötchen? Okay. Wenn ich denn wüßte, wie ich gleichzeitig die Tüte halten, den Kasten aufhalten und innendrin nach der Ware kramen soll.

Aber wirklich ärgerlich ist die Sache mit den Joghurts. Da werden, da man ja dem Kunden wirklich alle 250 Sorten anbieten kann, riesige Mengen in viel zu kleine Truhen gestopft mit dem Ergebnis, dass wirklich jeder Kunde nun herumkramen muss. Ablagemöglichkeiten für Paletten die man mal herausnehmen muss gibt es nicht da ja jeder Zentimeter voll mit Ware sein muss.

Für mich führt das dazu, dass ich bei Netto keine Frischware mehr kaufe.

Antwort
von Pestilenz2, 38

Also das mit dem MHD ist uns anerzogen worden.
Wir glauben nunmal mittlerweile das am tag des ablaufends die wurst komplett verschimmelt ist. :-)
Dazu kommt: "ich könnte ihn (b joghurt) ja länger horten" so wie früher unsere ahnen^

Gewisse artikel im shop die kurz vor ablaufen sind leg ich übrigens extra ein stück nach hinten :-)

Das minimiert die abschreibung erheblich weil einfach fast jeder nach hinten greift.



Das nicht aufheben von runtergeworfenen sachen ist schlechte erziehung und auch der anerzogene egoismus.
Und wenn ich sehe das wer was aufreisst muss er es kaufen. 


Und die palettenware: da ist der discounter selber schuld. Du kannst den leuten keine paletten hinstellen. Natürlich wird da aufgerissen was das zeug hält. Glaubst du da schaun die meisten ? Lol

Ist auf der tankstelle dasselbe. 

9 von 10 können nicht grüssen obwohl sie begrüßt werden. 8 von 10 sind nicht in der lage korrekt zur zapfsäule zuzufahren und letztens hatte ich eine kundin die mich wutentbrannt aus dem büro geklingelt hat und herumgeschrien hat weil mein tankwart ihr ein "abgelaufenes öl" ins auto gekippt hat 😂😂😂

Sei es der egoismus, sei es dekadenz, sei es eine spezielle dummheit oder gar eine mischung aus allen.

Da wo viele leute sind herrscht dummheit. Bzw wer viel mit menschen zu tun hat der zweifelt an der intelligenz der menscheit :-)

Reg dich nicht auf^

Kommentar von smily9800 ,

Wenn es nach mir gehen würde würden überall schon behnehm Schilder hängen so wie auf der Straße die Autoschilder 

Kommentar von Pestilenz2 ,

Die leute lesen keine schilder :-)

FAST alle zumindest nicht.

Das würde also auch nichts bringen^^

Das ist die gesellschaft. Wie gesagt. Wir werden dazu erzogen uns selbst zu "entfalten" und zu "verwirklichen" und ohne regeln unser ding durchzuziehen. 

Wir sind ja quasi beleidigt wenn uns jemand regeln aufzwingt oddr sagt was wir zu tun haben.

Nur selber darf man verlangen ..

Kommentar von smily9800 ,

Ja da hab ich auch mal eine Kundin gehabt wo ich baff war. Sie hat was zurück gebracht nach 1,5 Monaten weil es ihr nicht gefallen hat und ich habe es kulanter Weise zurück genommen nicht mal einen Beleg hatte sie und auch kein Etikett mehr von der wäre ich habe mir in meiner wenigen Zeit die ich auf der Arbeit habe die Mühe gemacht den Beleg aus unseren Daten raus zu holen und die Artikel Nummer raus zu suchen. Dann sollte sie wie jeder Kunde das macht ein kleines Zettelchen aus füllen wo sie nur Namen und Wohnsitz evt. Noch Telefonnummer aus füllen muss und dann kommt sie mir mit Gesetzen ( sie hat ihr Geld sogar in bar aus bezahlt bekommen was in anderen Geschäften nicht üblich ist) 

Antwort
von 86StylePolizei, 58

Wenn mir was runterfällt hebe ich es auf . Oft sogar wenn ich es nicht selbst war .

Viele Kunden nehmen sich leider oft frische Produkte von hinten weil sie wissen, dass diese länger haltbar sind . Das lohnt aber auch nur wenn man weiß , dass man es nicht so bald verbrauchen will .
Viele nehmen leider trotzdem von hinten obwohl sie es am gleichen Tag verspeisen wollen.

Ich finde es viel schlimmer dass die meisten so penibel auf das MHD achten . Ich nutze Sahne zB auch noch 2-3 Wochen nach ablaufdatum.
Und was ich noch schlimmer finde sind die Kunden, die 55cent Milch und billig Eier aus schlechter Haltung kaufen

Kommentar von smily9800 ,

Ja ich bin eig auch nicht so der Großkonzern Fan bei uns im rewe gibt es Produkte von dem Bauern aus unseren Kaff die kauf ich dann auch da kostet die Milch 1,30 und die Eier 2,70 aber ich weiß wo es her kommt 

Kommentar von wedsawetrtzg ,

Ja, von REWE, dem zweitgrößten Lebensmittelhändler Deutschlands mit einem Umsatz von mehr als 50 Mrd. EUR im Jahr.

Soviel zu

Ja ich bin eig auch nicht so der Großkonzern Fan

Kommentar von smily9800 ,

Super Kommentar du Schlaumeier. 

In Zukunft kaufe ich die 99 Cent Eier weil ich ja eh schon im rewe bin. 

Kommentar von wedsawetrtzg ,

Mir ist es völlig egal, was du wo kaufst, aber zu behaupten, Großkonzerne sind nichts für dich und im selben Atemzug Rewe als Alternative zu nennen, ist einfach nur blond...

Kommentar von 86StylePolizei ,

Blöd . Nicht blond .

Antwort
von wedsawetrtzg, 37

Ich teile deine Meinung durchaus nicht in allen Punkten

  1. Brötchen. Die Zange ist nicht nur, um etwas aus den Ecken zu frickeln. Ich würde mir wünschen, dass jeder die Zange benutzt. Ich finde alleine die Vorstellung widerlich, dass jeder mit seinen ungewaschenen Fingern zwischen den Brötchen rumfurwerkt, die ich vielleicht später noch essen will.
  2. Dasselbe gilt für heruntergefallene Wurstpackungen. Ich möchte keine Packung in meinem Kühlschrank haben, die bereits auf dem schmutzigen Boden gelegen hat. Ich bezahle den vollen Preis, dann will ich einwandfreie Ware haben.
  3. Joghurts: Da alle Joghurts dasselbe kosten, ist es mein gutes Recht, mir diejenigen auszusuchen, die noch am längsten haltbar sind. Vielleicht will ich sie ja noch etwas länger lagern. Und da im Supermarkt frische Ware immer nach hinten gepackt wird, damit sie auch schon alt ist, wenn sie irgendwann mal vorne ist, suche ich mir natürlich die Artikel heraus, die noch am längsten haltbar sind. Und wenn die Packung ganz hinten ist, dann nehme ich sie von ganz hinten.
Kommentar von smily9800 ,

Du willst doch immer deinen Joghurt haben? Dafür muss ich neue Ware bestellen und das mache ich damit dein Jogurt immer da ist also wenn meine Lieferung kommt sind meist noch 1-2 Packungen alte ware da die man noch essen kann es wäre nicht grade intelligent diese nach ganz hinten zu stellen dann kann ich diese auch gleich weg schmeißen und in der Regel ist ein Joghurt auch noch nach MHD bedenkenlos zu essen wenn er kühl gelagert wurde bei min 12 C. 

Kommentar von wedsawetrtzg ,

Ohne Frage korrekt, wenn die den Joghurt gleich essen will. Aber wenn ich ihn noch eine Woche lagern will und ich die Wahl habe, ob bis dahin das MHD abgelaufen ist, oder eben nicht, dann wähle ich das frischere Produkt. Das ist mein gutes Recht als Kunde.

Kommentar von smily9800 ,

Dann empfehle ich den schoko Pudding im Kühlregal der ist meistens nen ganzer Monat haltbar. Wenn man da so drauf bedacht ist ein Joghurt zu kaufen den man dann doch erst später essen will.

Man kann ja auch einfach dann in das Geschäft gehen wenn man den auch essen möchte und dann ihn kaufen ich geh auch fast jeden Tag einkaufen weil das irgendwie zum Alltag gehört da täglich in nen Lebensmittel Geschäft rein zu gehen und sich sein Essen für den heutigen Tag zu kaufen und nicht für in 2 Wochen 

Kommentar von wedsawetrtzg ,
  1. Wenn ich einen Joghurt will, kaufe ich keinen Schokopudding.
  2. Das mag zu deinem Alltag gehören, zu meinem gehört es nicht. Einkaufen ist ein lästiger Zeitfresser. Un dich möchte meinen Lebensmittelbedarf nicht tageweise kalkulieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten