Frage von thhinyy, 46

Wieso vergisst man Sachen, die vor einigen Minuten noch im Kopf waren?

Antwort
von jumper121, 25

Ähnlich wie auf einer Computer-Festplatte werden im Gehirn ständig neue Sachen gespeichert und gelöscht. In Erinnerung bleibt, was wir immer wieder brauchen, denn die Gehirnzellen-Verbindungen werden dann immer wieder erneuert. In Vergessenheit gerät, womit wir selten zu tun haben

Antwort
von pn551, 15

Die sind auch immer noch im Kopf, sie werden nur beiseite geschoben, weil schon - wie am Fließband - wieder neue Gedanken dazukommen. Entweder landen die alten Gedanken ins Langzeitgedächtnis oder sie gehen irgendwohin verloren...............ins Nirvana.

Antwort
von oxygenium, 14

diese Personen leben nicht im Jetzt,sondern im Gestern oder schon im Morgen.

Fahrig und unkonzentriert.

Antwort
von Lenoman, 30

Weil du ein Ultrakurzzeitgedächtnis hast saß unwichtige Informationen sofort wieder löscht. Dein. Gehirn wäre sonst überlastet

Antwort
von NochSonNutzer, 22

Weil sie dir selber nicht als wichtig erscheinen. Zumindest deinem Gehirn.

Wenn du dir was merken willst, lass es ne Weile in deinem Kopf herumschwirren, dann bleibt es da auch.

Kommentar von StaryX ,

Da hat er recht so ist das auch beim lernen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten