Frage von Mordred12, 25

Wieso verändert sich die Schmelztemperatur von Stoffen wenn sie eine Verbindung eingehen (zum Beispiel Natrium 97°c, Chlor -100°C und Natriumchlorid 801°C)?

Antwort
von ThomasJNewton, 1

Die Schmelztemperatur des Stoffes ändert sich nicht, weil der Stoff nach der Reaktion einfach nicht mehr da ist.

Es bilden sich völlig neue Stoffe mit völlig neuen Eigenschaften.

Und allgemeine Aussagen sind unmöglich.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 12

Riecht das Kochsalz (NaCl), das Du zum Salzen nimmst, nach Chlor?

Das Chlor hat also bei der Reaktion mit Natrium seine Eigenschaften, also auch die Schmelztemperatur, verändert.

Ebenso ist es beim Natrium.

Kommentar von Kefflon ,

Und das nennt sich "Expertenantwort". Diese Antwort ist an der Frage vorbei gerauscht

Kommentar von vach77 ,

Hallo Kefflon, die Antwort des "Experten" scheint beim Fragesteller doch nicht so vorbeigerauscht zu sein. Du muss eben seine Frage genau durchlesen.

Kommentar von Mordred12 ,

Vielen dank für die schnelle Antwort! Das habe ich ja auch verstanden nur verstehe ich eben nicht WIESO dass der Fall ist 

Kommentar von vach77 ,

Das Natrium ist ein verhältnismäßig weiches Metall und das Chlor ein Gas. Wenn diese beiden Stoffe miteinander reagieren, bilden sich elektrisch ungleich geladene Teilchen, sogenannte Ionen (hier: Natriumionen und Chloridionen).

Diese Ionen ziehen sich sehr stark gegenseitig an. Sie bilden ein Kristallgitter. Um dieses Gitter wieder zu zerstören, muss man sehr viel Energie aufwenden. Das macht sich in der hohen Schmelztemperatur der Verbindung Natriumchlorid bemerkbar.

Antwort
von labmanKIT, 18

Kann man nicht allgemein sagen. In deinem Beispiel wird die Schmelztemperatur erhöht.

Kommentar von labmanKIT ,

Es ändern sich immer die Bindungsverhältnisse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten