Frage von Dargye420, 110

Wieso und wann wurde cannabis illegalisiert?

Kurz zusammengefasst bitte

Antwort
von voayager, 30

Nun, der Grund ist ganz einfach, die Pharmakonzerne bangen um ihre Umsätze, befürchten Umsatzeinbußen, daher die Kriminalisierung. Etliche Mwenschen würden doch ziemlich rach auf Cannabis umsteigen, statt die Sche iß Psychopillen zu schlucken, die voller Nebenwirkungen sind und keine guten Gefühle erzeugen.


Antwort
von Rockuser, 47

Mit Canabis bin ich mir nicht sicher. Aber das erste Gesetz was den Handel mit Opiaten und Kokain verbietet, gab es 1917 in Deutschland.

http://www.eve-rave.net/abfahrer/download/eve-rave/politics115.pdf

Antwort
von Jpin231, 47

Hauptsächlich aus Wirtschaftlichen und rassistischen Gründen. Der Hanf war der Bauwollindustrie und der Holzindustrie ein Dorn im Auge, denn man konnte mit Hanf Umweltfreundlicher und Billiger Papier und Stoffe herstellen. Es wurde ein Propaganda gegen den Hanf geführt. Man hat lügen in die Welt gesetzt, wie zB. Das der Schwarze Mann (Afroamerikaner) Cannabis raucht und danach weiße Frauen vergewaltigt oder das die Leute durchdrehen und aggressiv werden wenn sie Cannabis rauchen.
Auf einer UN Konvention wurde dann Hanf wegen dem hohen Politischen Druck der USA so gut wie auf der ganzen Welt verboten.

Antwort
von aXXLJ, 11

Wieso: Wirtschaftliche Interessen, Rassismus, Unkenntnis des Cannabis-Potenzials.

Wann: Ab den frühen 1930er Jahren in USA.
International  (u.a.) 1961 durch entsprechendes Schutz-Abkommen.

Antwort
von derzweitemensch, 43

Weil Cannabis eine Droge ist, welche ebenfalls schädlich sein kann, wenn man es konsumiert um Probleme zu ertränken. 

Dann nimmt man es nämlich immer und immer wieder und zerstört damit sein Leben. 

Man kann natürlich sagen, dass Alkohol auch schädlich ist bei solchen Situationen, wenn nicht sogar viel schädlicher, aber wenn man das illegalisieren würde, würde es in Deutschland einen riesen Aufstand geben. 

Und an Alkohol sterben zwar auch mehr Menschen, der Zugang dazu ist aber viel leichter. In Großstädten gibt es zwar viele Dealer, aber es gibt auch viele kleine Städte, in denen das anders ist.

Kommentar von seife23 ,

Das ist jedoch nicht der Grund für die Prohibition!

Ps: Außerdem, nur weil es ansonsten einen Aufstand geben würde heißt das nicht, dass man die Drogengesetze einfach akzeptieren sollte. Gesetze müssen Verhältnismäßig sein und das ist hier einfach nicht der Fall!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten