Frage von General001, 41

Wieso übersetzt man "obrectatio multorum" mit der Anfeindung vieler wenn doch multus kein Substantiv ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Christianwarweg, 30

Weil es ein substantiviertes Adjektiv und demnach doch ein Substantiv ist.

Das geht im Deutschen ebenfalls:

Die Anfeindung vieler Menschen → vieler ist Adjektiv

Die Anfeindung Vieler→ Vieler ist Substantiv.

Kommentar von General001 ,

Würde es im Nominativ dann Viele heißen ?

Kommentar von Christianwarweg ,

Jawoll.

Kommentar von General001 ,

Könnte man dann eigentlich auch die Passage mit die Anfeindungen der vielen übersetzen?

Kommentar von Christianwarweg ,

Können tut man das. Für mich ist das aber kein gutes Deutsch. "Der Vielen" würde auch bedeuten, dass diese "Vielen" schon irgendwie näher bekannt sind, wohingegen "Vieler" einfach sowas wie "Mancher" (nur eben mehr "Mancher" als nur ein paar, eben viele) bedeuten würde.

Viele sagen, dass letztes Jahr zu warm war.

Die Vielen sagen, dass letztes Jahr zu warm war. → Die vielen was denn? Ist im Deutschen komisch.

Kommentar von Rudolf36 ,

Bei die Vielen müsste auch definiert sein, welche Viele das sind. Viele aber ist eine unbestimmte Menge und lässt sich auch durch einen bestimmten Artikel nicht konkretisieren.

Kommentar von Thelema ,

"Der Vielen" würde auch bedeuten, dass diese "Vielen" schon irgendwie näher bekannt sind

Absolut korrekt. Das geht nur, wenn die Gruppe, die damit gemeint ist, vorher bereits erwähnt wurde, in der Regel kontrastierend. Etwa: "Fast immer haben wir den Fall, dass das Verhalten vieler dem einer kleinen Gruppe entgegensteht. Die vielen (etc.)"

Antwort
von Thelema, 6

Ich beantworte das mal im Kontext der deutschen Grammatik, weil mein Latein doch arg lange her ist ... (Da die deutsche Grammatik im wesentlichen eine Übertragung der lateinischen Grammatik auf die deutsche Sprache ist, dürfte man damit allerdings nicht so falsch liegen.)

"multus" (viel) kann sowohl Adjektiv (viel Käse, viele Menschen + Verb) als auch Partikel/Artikelwort/(Indefinit-)Pronomen (viele + Verb) sein; die grammatische Interpretation von "viele" ist vom Kontext abhängig; in diesem Fall ist es kein Adjektiv, sondern ein Indefinitpronomen im Genitiv Plural - der Neid vieler. Zum Vergleich: Obtrectatio hominum multorum = der Neid vieler Menschen - hier ist "multorum" ein Adjektiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community