Frage von Krissy150, 268

Wieso tut es beim Sex wehhhhhjjjj .?

Hallo, ich habe jetz schon sehr viel über diese Frage hier gelesen aber leider bringt es mich nicht weiter :(

Der Sex macht mir seit längerem kein Spaß mehr den es tut weh... Klar hab ich mit meinem Partner Sex wenn ich den Schmerz solange aushalt bis ich tiefstens entspannt bin.

Ich war damals schon beim FA aber sie haben nichts gefunden weder Pils/Entzündung .... Mir tut es sogar weh wenn die ihr Werkzeug da unten reinschiebt. Da meinte sie nur das ich gar nicht so trocken bin und das sie die Schmerzen nicht versteht... Sie gab mir Salben (brachten nix)

Klar versuchten wir es mit gleitgel (brachte auch nix) Den am feucht sein fehlt es nicht... Am Vorspiel auch nicht

Die Schmerzen konnte ich nie beschreiben !!!

Mittlerweile hat mein Partner und ich ein Kind zusammen Jetz kann ich den Schmerz etwas beschreiben wenn er ihn rein steckt ... Es fühlt sich etwas so an wie nach einer Geburt finde ich. Mein scheidenknochen tut weh und es zieht nur als würde er meine ganze Haut mit rein stecken und /oder wie wenn er mir da in das locht, ein dicken Pfosten rein presst... Vorlauter Schmerz Merk ich ihn nicht mal ..

Wir haben es auch schon so ausprobiert das wir jeden Tag Sex haben das dass Loch sich Volt mal dehnt. ( brachte auch nix)

Klar hab ich Angst und keine luste mehr auf Sex aber ich fühle mich dennoch geil und entspannt... Ich finde ich verkrampfe dann wenn es weh tut sobald er mit der Spitze eintaucht... (Sein Penis hat eine normale Größe)

Habt ihr noch andere Ideen? Denn ich habe Angst das unsere Beziehung darunter soleiden könnte das wir uns trennen... :( den wir haben Villt in einem guten Jahre So 6x Sex )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 74

Schmerzen sind ein Signal Deines Körpers mit dem Dir dieser sagen will, dass etwas nicht richtig läuft und Dir womöglich Schaden zufügt. Wenn Du beim Sex Schmerzen hast, dann läuft etwas gewaltig schief! GUTER Sex tut NICHT WEH - im Gegenteil! Daher solltest Du die URSACHE abstellen, statt die Symptome zu bekämpfen! 

Schmerzen beim Sex kommen oft daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist - es dann zu verheimlichen ist keine gute Idee, denn die Angst  vor Schmerzen wird Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und  austrocknen) lassen. Das wird erst besser, wenn Du UND Dein  Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich wirklich  öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst  einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine gute  Vertrauensbildende Maßnahme ist. 

Dann solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Du  es mit Verkehr versuchen kannst und auch wirklich Spass dabei hast. 

Beim Verkehr ermöglicht Dir die Reiterstellung Dich am ehesten zu entspannen, da Du Zeitpunkt, Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens selbst steuern kannst. Gleichzeitig kannst Du Deine Klitoris an seinem Schambein reiben, weshalb Du bei dieser Stellung auch am ehesten die Chance auf einen Orgasmus hast. 

Denk' Dir auch nix, wenn Du "nur" mit Finger bzw. Zunge einen Orgasmus bekommst, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich Spass zu haben... 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren

Antwort
von Schwoaze, 66

DAS ist garantiert eine ernstzunehmende Belastung für eine glückliche Beziehung.

Ich will Dir nix einreden, Dir auch nix unterstellen, aber das hört sich für mich total nach einem "Kopfproblem" an. Da muss doch irgendwann in Deinem Leben etwas passiert sein, damit Du immer "zumachst". Vielleicht gibt es Übungen für die Scheidenmuskulatur, die Dir helfen könnten. Aber ich bin ja keine Fachkraft.

Mir ist nur der Gedanke gekommen, dass Du so vielleicht lernen kannst, bewusst anzuspannen und wieder loszulassen, zu entspannen. Dass man das lernen kann, weiß ich. Ob das für Dich die Lösung ist, das weiß ich leider nicht.

Kommentar von Krissy150 ,

Mein Kind ist sehr unkompliziert :) 

Und ist jetz im 9 Monat 

Die Geburt war schon anstrengend (Vergiftung , ich hatte  krampfanfall- Epilepsie Anfall haben die Ärzte gemeint , Gelbsucht 

Kommentar von Schwoaze ,

Mhm... da Du die Probleme vor der Geburt auch schon hattest, scheidet die wohl schon einmal aus.

Wie war denn Dein erstes Mal? Ist Dein jetziger Partner Dein erster Mann, hast mit anderen die gleichen Erfahrungen?

Antwort
von DG2ACD, 73

Erstens: Ich finde, für etwas, vondem Du erwartest, dass es Dir Spaß macht, es Dir aber eher wehtut und Du darunter leidest, drückst Du Dich sehr neben der Spur aus. Das klingt eher nach Hardcore als nach Hilfeschreie.

Nicht ganz glaubwürdig, aber ich will versuchen, darauf einzugehen.

Inzwischen scheint es schon ein Teufelkreis zu sein. Es begann mit einer Unsicherheit, daher tat es weh. Nun hast Du immer wieder "Angst" vor diesem Schmerz und bis immer unentspannter, was eher förderlich für den Schmerz ist, statt ihn zu vermeiden.

Du solltest, statt es mit möglichst viel Sex zu probieren, mal mit einer Pause probieren. Und beim nächsten Versuch ist dann Entspannung pur angesagt, mit der richtigen Atmosphäre und viel Ruhe.

Ich weiß, mit Kind sicher nicht ganz einfach. Aber Oma und Opa gönnen Euch sicher auch mal nen Tag kindfrei.

Antwort
von grubenschmalz, 85

A) weiter Rücksprache mit dem Arzt halten

B) mal Analverkehr probieren.

Antwort
von Wuestenamazone, 84

Das ist sehr merkwürdig. Ich vermute mal das ist eine Kopfsache. Ging es denn nach dem Kind? Vielleicht hat da was nicht gepasst.

Der Frauenarzt findet nichts. Ich möchte dir nicht zu nahe treten aber vielleicht kann ein Psychologe helfen.

Wie alt ist das Kind? Hast du Stress? Vielleicht mit deinem Mann weil es nicht klappt?

Wie du siehst kann man da nicht viel sagen. Es tut weh wenn der FA die Instrumente einführt.

Hast du schon mal überlegt zu einem zweiten zu gehen. Viele Frauen haben nach der Geburt Probleme. Aber das hört sich schlimm an.

War es eine schwierige Geburt? Das kann alles sein und wir können da nur Vermutungen äußern.

Setzt du dich wegen deinem Partner unter Druck? Ich würde mir eine zweite Meinung einholen und dann einen Termin bei einem Psychologen machen.

Anders wird das wohl nicht gehen. Alles Gute für euch.

Kommentar von Krissy150 ,

Vor der Geburt war das Problem ja schon und nach der Geburt war es dann wieder 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das tut mir leid. Denn wir sind keine Ärzte. Es gibt Frauen die nach der Geburt Probleme haben. Du schreibst jetzt es war schon davor. Es ist vielleicht wirklich das beste einen Psychologen aufzusuchen, wenn das vorher schon war. Dein Kopf blockt und es tut mir sehr leid aber helfen können wir da nicht wirklich

Kommentar von Krissy150 ,

Ok trotzdem Danke 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Bitte.

Antwort
von Othetaler, 77

Für deine Schmerzen kann es nur zwei Ursachen geben: Physische oder psychische.

Zuerst würde ich es an deiner Stelle nochmals bei einem (oder auch mehr als einem) normalen Arzt versuchen. Wenn die körperliche Ursachen wirklich ausschließen können, solltest du den zweiten Weg beschreiten.

Gute Besserung! 

Antwort
von XxSunnytimexX, 57

Geh zu einem anderen Frauenarzt und hol dir eine zweite Meinung,lass doch nochmal untersuchen.

Antwort
von Krissy150, 52

Mein Mann zeigt klar verständnis doch ich möchte ihn ja auch nicht vernachlässigen (wir haben Villt 6 mal im Jahre ) wobei er sich es öfter wünscht und ich es auch gerne öfter genießen wollen würde 

Ich hol mir noch eine zweite Meinung 

Mal schauen was der dann sagt... 

Ich fühle mich ja entspannt ...

Aber wir Frauen können glaubig eh nie an nur eine Sache denken...?

Und nein ich hab keine schlechte Erfahrungen früher gemacht... 

Kommentar von Othetaler ,

Ich denke mal, er wird auch nicht wirklich Spaß haben, wenn du Schmerzen dabei hast.

Zur Not hat er ja sicher zwei gesunde Hände oder du einen Mund. ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten