Frage von IAmNotYourEnemy, 94

Wieso machen Gläubige "einen auf gläubig"?

Naja kp wie ich dass ausdrücken soll, aber zb da gibts ja viele regeln bei denen und eine davon ist glaube ich dass man andere religionen nicht runter machen darf und so und trotzdem machen die Satanismus und ao runter und tun einen auf streng gläubig, und folgen die regeln nicht..was soll das?

Antwort
von Ringoscarlett, 27

Religionen sind komplex und voller Widersprüche. Niemand hält sich an alle Regeln. Das fängt doch bei den Christen schon an. Dreimal verheiratet gewesen, aber gegen Sex vor der Ehe. Die Logik soll einer verstehen! 

Manche machen Religionen runter, indem sie sagen, es wär keine Religion, sondern Aberglaube, der Teufel, Ketzerei, etc. - eine gute Portion Toleranz wäre da von Nöten. 

Antwort
von JTKirk2000, 18

Es gibt auch eine interessante Gegenfrage, die gerade erst 8 Minuten vor Deiner gestellt wurde: https://www.gutefrage.net/frage/wieso-glauben-leute-an-gott-und-verhalten-sich-s...

Auf die Unterhaltung zwischen Dir und dem anderen Fragesteller wäre ich echt gespannt.

Ich weiß, dass ich an Gott glaube und in der Tat nicht nur so tue als ob. So viel also zu Deiner Behauptung, was mich als gläubigen Christen angeht.

Antwort
von nilsens, 29

Nicht jeder tut ein auf glâubig. Aber du hast schon Recht. Die Zeiten haben sich verândert. Es ist schwierig, glâubig zu sein. Und das noch aufrichtig. Aber, wenn man an etwas glaubt, sollte man auch dahinterstehen. Respekt zueinander Höflichkeitsgrenzen einzugehen sind für jeden eine Regel. Aber befolgen tut es ja nicht jeder...

Die aufrichtigen Menschen glâubig oder nicht sind für mich mehr Wert als alles andere auf der Welt!

Antwort
von Dovahkiin11, 38

Und warum spielst du derart gegen Gläubige aus?

Davon, dass man keine Abneigung gegenüber Verhaltensweisen haben darf, steht nichts geschrieben. Wer glaubt, ist dazu aufgerufen, seinen Nächsten zu lieben. Und vor Verhaltensweisen und Wegen, die einem schaden oder anderweitig negativ behaftet sind, distanziert man sich. 

Ich befolge keine einzige Regel, sondern habe Ratschläge als für mich hilfreich befunden und orientiere mich an diesen. Genauso distanziere ich mich von dem, was ich für falsch erachte. Dazu muss man nicht auf streng gläubig tun. Darüber hinaus ist kein Mensch perfekt, nur weil er gläubig ist. Menschen machen Fehler und können trotzdem bzw gerade deswegen glauben. 

Kommentar von IAmNotYourEnemy ,

aber die sagen dir wären streng gläubig, sind die aber nicht, dann sollen die es ja auch nicht behaupten,oder?

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Warum sollten sie es nicht sein? Dass man Fehler macht, sagt darüber nichts aus. Gläubig zu sein, hat mit dem übrigen Verhalten nichts zu tun. Das,was du meinst, ist eher die Umsetzung des Gebots der Nächstenliebe. Dieses zu missachten, ist schade, aber Zeugnis unserer Menschlichkeit.

Antwort
von Virginia47, 13

Sie tun nicht auf gläubig, sondern sind es. 

Was aber nicht zwangsläufig heißen muss, dass sie tolerant gegenüber anderen Religionen sind. 

Antwort
von SpicyMuffin, 17

Wer andere Religionen runter macht, ist einfach ein "schlechter Gläubiger". Vielleicht verwechselst du aber "runter machen" mit einem kläglichem Versuch jemanden vom anderen Glauben zu überzeugen.

Wer nicht versucht, dass Menschen von ihrem Fehlglauben loskommen ist egoistisch, wer aber mit Gewalt dafür sorgt ist zumindest im Christentum schlecht. Wie das bei Muslimen oder anderen ist, weiß ich nicht.

Antwort
von swissss, 43

Satanismus ist kein Glaube, den kann man gar nicht runtermachen

Kommentar von IAmNotYourEnemy ,

solche aussagen meine ich

Kommentar von swissss ,

Das war keine Aussage sondern nur eine Richtigstellung. Gott mit dir mein Sohn

Kommentar von IAmNotYourEnemy ,

leider nicht)

Kommentar von mistergl ,

Naja, im Grunde ist es ein Glaube. Aber eben kein "offiziell" anerkannter im religiösem Sinne. Eher ein Art Sekte würde ich sagen, die keiner festgelegten niedergeschriebenen idiologischen Anschauung folgt.

Kommentar von swissss ,

Satanismus steht vor allem im Gegensatz zu religiösen Strömungen, die die Vorherbestimmungund Unvollkommenheit des Menschen betonen. Eine Vermischung des traditionellen Satanismus und modernen Satanismus ist  möglich. In der Öffentlichkeit wird Satanismus vor allem als Gegenstand von Schauergeschichten, Sensationsjournalismus und Verschwörungstheorien wahrgenommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten