Frage von Peezus, 87

Wieso trauern wir monate lang um Paris um 150 Opfer wenn Täglich 2000 Soldaten sterben?

Ich verstehe diese Logik einfach nicht. Sind jetzt Städtler mehr wert als andere Menschen. Gruß Peezus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von xGhettowiert, 42

schau dir das an da wird es erklärt 

Antwort
von Mikromenzer, 45

So traurig es klingt:

Als Soldat weiß man vom Risiko, als Zivilist kann man nichts dafür.

Ich finde es aber auch nicht korrekt.

Warum trauern wir über Paris, während im nahen Osten hunderte Zivilisten sterben, gab es da Wahrzeichen in den Farben der Landesflaggen? Nein.

Das ist die Schizophrenie des Westens.

Antwort
von itsboring, 44

Von Paris war auch schon länger keine Rede mehr in den Medien.

Paris war ein Schock für uns Europäer, es ist direkt nebenan passiert und hat verdeutlicht, dass der Terror bei uns angekommen ist. Bisher war alles immer weit weg.

Die Soldaten werden in den Medien nicht so gepusht, daher erfahren viele gar nicht erst von den Sterbequoten.

Antwort
von Goodnight, 39

Weil die Presse und die Politik das so steuern.

Kommentar von xGhettowiert ,

jap wenn nicht groß drüber berichtet wird dann juckt es auch niemanden aber wenn täglich über nichts anderes berichtet wird dann ''trauern'' alle mit 

Antwort
von voayager, 17

Wer sind denn eigentlich diese berühmten "Wir"?

Antwort
von Typausulm, 9

Weil es mehr oder weniger "normal" ist das im Krieg Soldaten sterben. Das in Paris ein terror Anschlag ist ist nicht normal.

Antwort
von Schnoofy, 27

Wer ist wir?

Wie drückt sich diese monatelange Trauer aus?

Kommentar von Peezus ,

Facebook hat zB. User aufgefordert ihr Profilbild in eine Französische Flagge zu ändern.

Kommentar von Schnoofy ,

Facebook ist also "wir". Nun, da kann ich Dich beruhigen - mit Facebook habe ich nichts zu tun.

Und Trauer drückt sich für mich anders aus als irgendwelche Profilbildchen einzufärben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten