Frage von spity, 21

Wieso strahlt ein Leslie Würfel unterschiedlich?

Hey, auf Wikipedia steht, dass ein Lesliewürfel unabhängig der Farbe seiner Oberfläche strahlt. Warum ist das so? Warum strahlen schwarz (alles absorbieren) und weiß (alles reflektieren) gleich stark? Warum geben verspiegelte Flächen die geringste Wärme ab? Warum geben raue Flächen mehr Strahlung ab als glatte?

Viele Grüße

Antwort
von Bellefraise, 8

Die Temperaturstrahlung wird bei diesem Experiment von einer Temperatur erzeugt (< 100 Grad) welche weit weg vom sichtbaren Licht liegt. Erst wenn wir uns dem Glühen nähern, bewegen wir uns in Richtung "sichtbar". Das Leslieexperiment findet also im fernen Infrarot statt.

Weit weg vom sichtbaren Licht gilt der Begriff "Farbe" nicht mehr, da "Farbe" ja aus dem sichtbaren Licht abgeleitet wurde.

Bei der Wärmestrahlung können wir also nicht mehr von Farben sprechen. Wieviel Wärme abgestrahlt wird, hängt vom Emissionsvermögen einer Oberfläche ab.

Rauhe Flächen habe eher ein niedrigeres Emissionsvermögen als polierte Flächen - wie ThadMiller schon schrieb, ist das auf die größere emissionsfähige (nicht die geometrische) Fläche zurückzuführen.

Also rauhe Gipswand (weiß) würde etwa gleiches Emissionsverhalten wie schwarzes Graphitpulver haben.

Antwort
von ThadMiller, 10

Die Farbe ist wohl nur für die Strahlung von aussen relevant.

Rauhe Flächen haben mehr Abstrahlungsoberfläche als glatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community