Wieso stirbt man wenn man zu schnell wieder auftaucht vom Wasser TACHER?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder hat sie beim Auftauchen die Luft angehalten, dann sind die Lungen gerissen oder sie war zu lange zu tief unten und es haben sich Gasblasen im Blut gebildet. Da sie im Krankenhaus war, tippe ich mal auf kaputte Lungen, bei Gasblasen im Blut hätte sie in nämlich in eine Druckkammer gemusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man abtaucht wird der Druck größer. Das Blut nimmt viel mehr Gase (Sauerstoff, CO2, ..) auf. Wenn man dann auftaucht, geht das Zu Viel an Gasen langsam wieder aus dem Blut heraus.

Wenn man zu schnell auftaucht, dann entweicht auch das gelöste Gas schneller aus dem Blut. Das sprudelt dann, wie wenn man eine Mineralwasserflasche aufmacht. Das ist gesundheitsschädlich und auch tödlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terminator1212
08.08.2016, 19:32

Das hast du gestern von der N24 Doku gesehen habe ich auch

0
Kommentar von RobinsWelt
08.08.2016, 19:35

Warum fragst du dann Terminator ?

0

Das wird dir wohl hier mit den spärlichen Infos niemand seriös beantworten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise war es der Wasserdruck. Unter Wasser herrscht ein viel größerer Druck als an der Luft. Möglicherweise hat sie dadurch innere Schäden erlitten weil der Körper den schnellen Wechsel von hohem zu keinem Druck nicht ertragen konnte. Ich kenne mich da aber leider nicht genauer aus. Mein Beileid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terminator1212
08.08.2016, 19:31

Reyback ist nicht mehr in der WWE VIEL SPAS bei Summer Slam

0

Was möchtest Du wissen?