Frage von SergeyWest, 64

Wieso sterben wir,trotz erneuerbare Zellen?

Alle 7 Jahren werden alle unsere Zellen im Körper reproduziert. Wieso ältern wir nicht bis zu einem gewissem Alter heran und unser Körper produziert ja genaudieselben Zellen aber nur "frischer und jünger"?

Antwort
von MrGTheBest, 32

U. A haben die Enden unserer Chromosomen sog. Telomere, diese reproduzieren sich nicht bei der Zellteilung und wenn sie komplett "aufgebraucht" sind kann sich die Zelle nicht mehr Teilen...

Kommentar von SergeyWest ,

Ach, danke

Antwort
von newcomer, 29

sagen wir es mal so. Wenn jeder 1000 Jahre alt werden würde hätten wir jetzt schon mehrere Billionen Menschen auf Erden

Kommentar von SergeyWest ,

Völlig absurt. Glaubst du ernsthaft, dass die Menschheit bis zu 15 milliarden Menschen überleben kann?

Kommentar von newcomer ,

die Menschen würden dann keine 80 Jahre mehr werden sondern schon mit 5 Jahren verhungern bis dei Bevölkerung so weit reduziert ist dass die Erde sie wieder ernähren kann

Antwort
von sofielevine, 4

Wer sagt, dass alle unsere Zellen erst nach 7 Jahren erneuert werden? Die Hautzellen werden nach 30 Tagen erneutet, die Zellen im Dünndarm schon nach 3-4 Tagen, die Leberzellen erst nach einem Jahr und die Nervenzellen gar nicht usw. Das hängt vom Zelltyp ab. 

Antwort
von Harald2000, 25

U.a. weil bei der Zellreproduktion Fehler passieren.

Antwort
von voayager, 19

Vergleich es mit einem Kopierer, mit jeder Kopie ist die folgende schwächer als die vorherige, bis schließlich eine totale Verblassung eintritt. Die Kopien, sprich die neuen Zellen, werden in ihrer Qualität immer schlechter. Irendwann sind sie einfach nicht mehr funktionstüchtig genug, um ihren Aufgaben nachkommen zu können. Hinzu kommt ihre zunehmende Anfälligkeit gegenüber Noxen wie freie Radikale, UV-Strahlen usw.


Antwort
von JTKirk2000, 16

Weil diese Zellen sich dadurch "erneuern" weil sie bei der Reproduktion in ihrer genetischen Grundlage immer wieder eine Kopie von einer vorherigen Kopie anfertigen und keine Kopie ist perfekt entsprechend der vorherigen. Es schleichen sich immer Qualitätsverluste ein. Daher lässt auch die Qualität der darauf basierenden Zellen nach und wir altern, bis wir schließlich sterben.

Antwort
von FloTheBrain, 4

Evolution. Würden wir zu lange leben, dann könnten wir uns nicht an veränderte Bedingungen anpassen und würden trotzdem irgendwann sterben. => Dann auch als Art aussterben.

Heute für den Menschen mit seinen selbst geschaffenen Umgebungen vielleicht nicht mehr gültig. Aber die Überbevölkerung wäre noch ein Argument.


Antwort
von kjklol, 30

Weil beim kopieren Fehler auftreten und dadurch altern wir.

Antwort
von LN1999, 30

das ist glaube ich der gang der natur .

Antwort
von IchOhneZiel, 9

Ohne Tot gibt es kein Leben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten