Wieso stellte sich Bodin Ende 16 Jh. einen starken Monarchen als Ideal vor?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun, Bodin schrieb in einer Zeit, als konfessionelle Gegensätze z. T. zu schrecklichen Auseinandersetzungen führten. Bodin hat z. B. die blutige Bartholomäusnacht 1572 erlebt. Er wünschte sich einen starken König, damit dieser die konfessionellen Gegensätze kraft seiner Machtvollkommenheit beilegen konnte, ohne dabei auf irgendwelche Konfessionsparteien Rücksicht nehmen zu brauchen.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung