Frage von Mili2710, 24

Wieso steigt der Wirkungsgrad eines Transformators an, wenn auch die Sekundärstromstärke ansteigt?

Antwort
von PeterKremsner, 15

Das stimmt nicht so einfach, wenn das Transformatorblech in die Sättigung geht, nimmt der Wirkungsgrad eher ab.

Sofern du im Normalbereich bist kannst du dir das aufgrund des T-Ersatzschaltbildes leicht erklären.

Der Wirkungsgrad hängt im Prinzip vom Verhältnis des Stromes durch die Hauptinduktivität und dem Strom an der Sekundärseite ab.

Der Strom durch die Hauptinduktivität, verändert sich nicht merklich sofern man keine großen Kupferwiderstände und Streuinduktivitäten hat.

Damit bleibt auch der Strom durch die Hauptinduktivität annähernd konstant, folglich steigt der Wirkungsgrad je höher der Strom an der Sekundärseite ist, weil auch das Verhältnis Sekundärstrom/Hauptinduktivitätsstrom steigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community