Frage von moehre357, 153

Wieso sperren die Politiker um die Flüchtlingskrise zu beseitigen einfach die Zäune zu?

das ist doch nicht menschenwürdig den Flüchtlingen einfach die Tür vor der Nase zuzumachen wieso tun Politiker sowas?

Antwort
von eleteroj, 21

wir haben gegenwärtig das Phänomen einer unkontrollierten Masseneinwanderung in Millionenhöhe aus allen islamischen Regionen dieser Erde nach Europa. Worum es sich dabei im einzelnen handelt, weiss auch und vor allem die Bundesregierung nicht:

also ob es sich um Asylbewerber, Flüchtlinge im Sinn der Genfer Konvention, um Wirtschaftsmigranten, um Betrüger mit falschen Pässen und Identitäten, um bandenmässige organisierte Kriminelle oder islamische Terroristen handelt.

Es wäre nicht nur das Recht, sondern die Pflicht jeden souveränen Staates, bereits an seinen Grenzen sorgfältig zu kontrollieren, wer oder was und warum hier jemand einreisen möchte. Es gibt auch weder ein Völkerrecht noch ein moralisches Recht auf eigenmächtige Einwanderung beliebiger Bevölkerungsgruppen.

Regierungen, die ihre Grenzen sichern, tun ihre Pflicht und handeln ihrem eigenen Volk gegenüber verantwortungsvoll. Regierungen, wie die unsere, die das nicht tun, sind verantwortungslos ihrem eigenen Volk gegenüber und müssen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

Antwort
von hutten52, 25

Überleg dir mal folgenden Fall: : An deine Wohnungstür kommen immer mehr fremde Leute, die reinwollen. Einige sehen arm und elend aus, die meisten sind gesund, kräftig und jung. Du hast schon einige reingelassen, die sitzen jetzt um den Küchentisch und essen. Wäre es "menschenunwürdig", irgendwann die Tür zu schließen? Nein. Wer alle reinlässt, hat bald eine Facebookparty im Haus. Der Kühlschrank ist leer, die Wände verkritzelt und die ersten fangen an, in den Garten zu pinkeln. Am Ende rufst du verzweifelt die Polizei.

ALLE anderen Länder sind inzwischen so klug, die Tür nicht auszuhängen, wie Merkel und Co. das gemacht haben. Wir sollten das genauso machen.

Antwort
von silentwater79, 7

Wiso? Einfache Antwort. Selbstschutz und Selbsterhaltungstrieb. Bist Du bereit jedem bis hin zur eigenen Selbstaufgabe zu helfen?

Sicherlich, Hilfe ist nötig, aber wir können nur Hilfe leisten solange wir selbst noch dazu in der Lage sind und nicht selbst dem Ansturm zum Opfer fallen und hier gilt es die Gradwanderung zu beschreiten.

Antwort
von krishna9, 76

Man will diese Menschen in der Nähe ihres Landes in Flüchtlingslagern unterbringen und die EU soll für die Kosten aufkommen. Das hat den Vorteil, das sie nicht so weit wandern müssen. Der Seeweg ist auch riskant. Wir können in Deutschland nicht alle 10 Millionen Syrer aufnehmen! Hast du mal gemerkt, wie vollgestopft unsere Straßen und Supermärkte sind?

Ich wohne in NRW und hier kannst du nur Schrittgeschwindigkeit fahren - überall, überall wird man angerempelt, die Grundstücke werden auch immer kleiner und immer teurer. Die hohe Nachfrage nach Wohnungen und Grundstücken treibt den Preis in die Höhe. Somit wird das Wohnen für die deutsche Bevölkerung immer teurer und die Löhne steigen nicht prozentual mit.

Es könnte also in einer Katastrophe landen, wenn wir diese - überzogene - Willkommenspolitik fortführen.

Es wäre schön, wenn andere Nationen wenigstens einen Teil der Flüchtlinge aufnehmen würden. In Deutschland ist leider kein Platz und kein Geld mehr da.


Kommentar von Crack ,

Hast du mal gemerkt, wie vollgestopft unsere Straßen und Supermärkte sind? ...
und hier kannst du nur Schrittgeschwindigkeit fahren - überall, überall wird man angerempelt, die Grundstücke werden auch immer kleiner und immer teurer.

Und alles nur wegen den Flüchtlingen.
Nicht zu fassen das die alle in meinem Supermarkt sind und auch alle ein Auto haben und vor mir her fahren.
Das gab es vor einem halben Jahr noch nicht...

Mal im Ernst:
Auf 80 Millionen Deutsche kommen gut gerechnet 2 Millionen Flüchtlinge. Das macht 1 Flüchtling auf 40 Deutsche.
Denkst Du wirklich das Du das merken würdest?

Kommentar von kayo1548 ,

"Denkst Du wirklich das Du das merken würdest?"

teilweise ja, da es da leider oft "Ballungszentren" gibt und die Flüchtlinge inzwischen nicht mehr so verteilt werden (können) wie es sinnvoll wäre.

Das merkt man ja schon an den ganzen Containerdörfern die es da gibt.

Kommentar von Modem1 ,

In unseren Supermärkten ist Deutsch zur Fremdsprache geworden.?? Entweder schweigen die einheimischen Käufer oder die Eingereisten haben ein Plappermaul und fallen daher auf.

Antwort
von Modem1, 38

Was heißt denn "die Politiker" Dann bitte nenne die Staaten! Ich weiß nur das die sogenannte Balkanroute geschlossen wurde. Dazu gehört die Grenze Griechenland zu Mazedonien. Mazedonien gehört zur EU? Wenn nicht brauchen die überhaupt keine Grenze aufzumachen zu Griechenland. Ich würde  allen Leuten mal empfehlen den Vertrag von Schengen sich zu besorgen und nachlesen was die EU Mitglieder  vereinbart haben. Wo der Asylsuchende zuerst Asyl beantragen muss!!Der Asylsuchende hat überhaupt kein Wahlrecht wo er Asyl nehmen will . Alles andere ist illegal. Soweit weis ich aber: Das erste Land was der Flüchtling betritt muss ihm Asyl gewähren .

Kommentar von Apfelkind86 ,

Dublin III ist sehr bequem für Deutschland nicht wahr? ;)

Schön blöd von den Griechen und Italienern, ihre Staaten am Mittelmeer zu bauen.

Antwort
von oxygenium, 61

hast du eine Idee,wie man das Prozedere stoppen kann?

Im Deutschen Bundestag gäbe es auch ganz viel Platz,nur da sitzen unsere Politiker und zucken mit den Achseln.

Und wer rettet jetzt wirklichen Schutzbedürftigen?

Antwort
von Paejexa, 78

Sie tun das, damit du und deine Familie eure Wohnung / euer Haus nicht mit 10 anderen teilen müsst

Kommentar von Apfelkind86 ,

Als würde sowas zur Debatte stehen oder auch nur annähernd nötig sein.

Kommentar von Paejexa ,

Wo willst du denn sonst die 3-4 Millionen Menschen, die aus Syrien zu uns wollen, unterbringen? Geschweige denn all die Nordafrikaner, Afghanen und Iraner, die zusätzlich noch zu uns kommen? Unsere Frau Kanzlerin kommt ja nicht einmal auf die Idee, neue Wohnungen bauen zu lassen, um die Wohnungssituation zu entspannen!

Du kannst ja auch mal versuchen, die sogenannten Gutmenschen zu überreden, Flüchtlinge zuhause aufzunehmen, wenn sie am liebsten ganz Osteuropa und Nordafrika nach Deutschland holen wollen. Aber da hört die Menschlichkeit bei 99,99% komischerweise auf!

Kommentar von Apfelkind86 ,

Hui, jetzt hast du schon 2,5-3,5 Mio dazu erfunden. ^^;

Keine Ahnung, wo wir fiktive Menschen unterbringen, in fiktiven Schlössern vielleicht?

Unsere Frau Kanzlerin kommt ja nicht einmal auf die Idee, neue Wohnungen bauen zu lassen, um die Wohnungssituation zu entspannen!

Naja, dafür hat sie Minister und die kommen sehr wohl auf die Idee:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1001639.hendricks-fordert-mehr-geld-fue...

wenn sie am liebsten ganz Osteuropa und Nordafrika nach Deutschland holen wollen.

Ich habe diese Forderung noch von keinem Menschen, weder persönlich noch medial, jemals gehört. Was soll also diese zusätzliche Erfindung?

Achja, war mal wieder amüsant und vor allem leicht, diese "Argumente" zu entkräften.

Kommentar von Paejexa ,

Man kann natürlich auch mit geschlossenen Augen in seinem abgeriegelten Deutschland leben, Österreich, Ungarn und Mazedonien sei Dank ;)

Kommentar von silentwater79 ,

Was heißt hier hinzuerfunden. Gut, gegenwertig sind es irgendwo um die 1,5 Mio die allein in einem Jahr zu uns gekommen sind und das sind nur die die auch bis zu uns durchgekommen sind. Was denkst Du denn wie viele Menschen denn gegenwärtig Weltweit auf der Flucht sind und darauf hoffen bis zu uns durch zu kommen? Wenn nicht rings um uns herum die anderen Länder die Grenzen Dicht machen würden, währen es noch weit mehr. Die Zahl mag zwar zum derzeitigen Zeitpunkt fiktiv sein, wenn jedoch nichts unternommen wird, kann diese fiktion schneller zur realität werden als Du glaubst. Sicherlich, den Menschen die aus Kriegsgebieten fliehen muss man helfen, allerdings können wir nicht alle Aufnehmen ohne das unser eigenes Land in Schieflage Gerät und wenn das geschieht können wir keinem mehr helfen, auch nicht uns selbst.

Antwort
von kuchenschachtel, 46

Weil sie teilweise ausländerfeindlich sind, und, wovon ich glaube dass es der größte grund ist: eine mauer kostet weniger, als den ganzen flüchtlingen zu helfen, das alles zu organisieren ist anstrengen und braucht viel zeit und aufwand, und da eh die hälfte deutschlands gegen flüchtlinge ist, ist es besser diese hälfte auf seiner seite zu haben, als eben geld auszugeben und die andere hälfte auf seiner seite zu haben.

Mal abgesehen davon haben diese leute außer einem guten gewissen nichts davon den flüchtlingen zu helfen, weil die in deutschland als dank nicht die person wählen können, und auch sonst wenig (eigentlich garnichts) entscheiden dürfen...

Antwort
von 1988Ritter, 39

Wieso beseitigen ?

Die Politiker sichern einfach nur die Grenze des Hoheitsrechts des jeweiligen Staates.

Nur mal so zum Beispiel:

Ich habe als Privatperson ein Haus mit einem kleinen Grundstück von 500 m². Weil das Grundstück nicht eingefriedet ist, trampelt mit jeder über das Grundstück. 

Dies will ich nicht.

Ich habe Frau und Kinder, und das Grundstück ist für meine Familie.

Wenn ich nun einen Zaun um mein Grundstück ziehe, und somit das Grundstück gegen andere Personen sichere, dann ist dies mein Recht.

Kommentar von Modem1 ,

Das kann doch kein Gutmensch verstehen der hat doch an seiner Wohnung die Türen ausgehängt! zu :  1988 Ritter)

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wenn auf deiner Straße außerhalb deines Grundstücks Menschen verhungern, erfrieren oder anderweitig sterben, ist es NICHT mehr dein Recht, einen Zaun zu bauen oder den Zaun geschlossen zu halten, sondern im Gegenteil deine PFLICHT, diesen Menschen zu helfen. Ansonsten greift §323c StGB:

§ 323c
Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Kommentar von 1988Ritter ,

Dieser Paragraph greift nicht bei Eigenverschulden.

Zudem greift er erst recht nicht, wenn alternative Hilfe angeboten ist, diese aber nicht wahrnimmt, weil es dem "Hilfsbedürftigen" nicht passt.

Nächstes Beispiel für Menschen mit nur besten Absichten:

Wenn ich mich in Essen vor die Villa der Albrecht-Familie lege, weil ich gerne in deren Pool schwimmen möchte, dann läßt sich daraus kein Rechtsanspruch ableiten, weil es in Essen unter anderem öffentliche Bäder gibt.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Erstens hinkt dein Vergleich nicht nur, er kriecht eher am Boden. Wäre mir neu, dass Schwimmen gehen seit neuestem unabdingbares Menschenrecht und lebenswichtig wäre.

Darüber hinaus halte ich es für etwas vermessen, den Flüchtlingen eigenes Verschulden vorzuwerfen. Kannst dir ja mal die Bilder aus dem griechischen Flüchtlingslagern anschauen. Mit dem, was wir als menschenwürdig ansehen, hat das nicht viel zu tun.

Kommentar von 1988Ritter ,

Nett das Du Idumeni ansprichst.

Auch wieder das klassische Beispiel.

Griechenland hat mit bester Absicht zur Top-Versorgung in geeigneter infrastruktureller Lage 20 km von Idumeni ein Zeltlager für 8.000 Flüchtlinge samt sanitären Einrichtung, Kantine und Mensa, natürlich mit ärztlicher Versorgung und alarmbereiten Krankentransporten, errichtet.

Wer nutzt es ? Keiner.

Warum ? Grüne und Rote Aktivisten versorgen die Flüchtlinge mit total bescheuerten Gerüchten, und halten die Menschen medienwirksam im Dreck und Elend an einer sich nie öffnenden Grenze fest.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Wo habe ich Idomeni angesprochen? Ich habe bewusst von den Lagern, also Plural, gesprochen. Frag mal die Hilfsorganisationen vor Ort nach deiner "Top-Versorgung", die lachen dich aus.

Kommentar von 1988Ritter ,

Wer da lacht hat eine geistige Schieflage. Griechenland ist pleite und leistet für Flüchtlinge mehr als für das eigene Volk, und die Türken bekommen die Milliarden. .......ja gut.....die Türken werden wahrscheinlich lachen.

Antwort
von p0ckiy, 66

Weil innere Sicherheit wichtiger ist als Wohltätigkeit. Politiker müssen sich in erster Linie um die Interessen ihres eigenen Landes kümmern.

Kommentar von oxygenium ,

um die Interessen des eigenen Landes? Das erzähle mal Frau Merkel

Kommentar von p0ckiy ,

Deshalb habe ich ja auch geschrieben, dass Politiker sich um die Interessen des eigenen Landes kümmern müssen. Insofern gehört Frau Merkel nicht ins Kanzleramt sondern auf eine Anklagebank.

Kommentar von Crack ,

Insofern gehört Frau Merkel nicht ins Kanzleramt sondern auf eine Anklagebank.

Weswegen denn?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Die innere Sicherheit wird derzeit vor allem von rechten Gewalttätern gefährdet.

Antwort
von Nijori, 27

Ohh nein es ist menschenwürdig sie einfach alle ohne Plan, Nahrung oder Schutz vor Witterungen durch die Gegend rennen zu lassen, so das sie sich in jedem Land wo sie lustig sind niederlassen können wenn sie überhaupt bis da finden, der Mensch von heute findet ja ohne sein verschissenes Smartphone nichtmal zum Klo.
Ehrlich gesagt bin ich ein Fan von Anarchismus, aber der funktioniert mit Menschen leider nicht, da sie immer so furchtbar egoistisch sind und Länder können mit "hier irgendwo rennen wir und lassen uns nieder" nicht vernünftig funktionieren.
In der Flüchtlingssache kann man garnichts mehr "richtig" machen, egal wie mans anpackt, irgendwer fühlt sich immer auf die Füße getreten und man kann auch nicht den ganzen nahen Osten entvölkern und auf Europa aufteilen.

Außerdem ist das garkeine Maßnahme um die Sache zu beenden sondern einfach nur um das jeweilige Land vor einer Sturmflut aus Flüchtlingen zu schützen, ein paar Einwanderer sind gut für die Wirtschaft, Millionen nicht.

Antwort
von niqabi, 58

Weil die Politik es sich einfach machen will sie denke wenn sie sie nicht rein lassen und man das Leid nicht sieht bemerkt es keiner...

Kommentar von Dummie42 ,

Die (deutsche) Politik will es sich einfach machen? Glaubst du etwa, Frau Merkel ist gern bei Erdogan zur Bittstellerin geworden? Sie hat ja wohl eher der Wut der sogenannten besorgten Bürger nachgegeben, die die Supermärkte zu überfüllt finden und auf der Straßen ob der vielen Flüchtlinge nur noch im Schritttempo fahren können, wie krishna9 das so schön formuliert hat.

Kommentar von niqabi ,

Ich sagte nicht das sie es sich Deutschland leicht macht ! Sondern die Länder die keine Flüchtlinge wollen

Kommentar von silentwater79 ,

Das ist Blödsinn. Niemand macht es sich leicht wenn er anderen Hilfe verwehren muss. Die Aufgabe der Politiker ist es Ihr eigenes Volk zu schützen. Gut, der ein oder andere mag es auch aus dem Grund des eigenen Machterhalts tun und um nicht von den Wählern abgewählt zu werden, aber wenn wir alle aufnehemen würden, würde unser eigenes Land in Schieflage geraten und dann währen wir sowieso nicht mehr in der Lage irgendjemandem zu helfen.

Antwort
von Biberchen, 52

damit keine Flüchtlinge mehr ins Land kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten