Frage von traumfaenger08, 143

Wieso spenden so viele menschen ihre organe nicht?

Sie können diese ja eh nicht mer brauchen wenn sie tot sind...würdet ihr eure organe spenden wenn nein wieso nicht? lg traumfaenger

Antwort
von BlackRose10897, 66

Ich habe seit einigen Jahren einen Organspendeausweis. Ich bin der Meinung, dass die Organe besser verwendet werden sollen, als mit mir eingeäschert zu werden. Wer weiß, vllt brauche ich auch mal ein Organ, da wäre ich froh, wenn es einen passenden Spender gibt. Genau diese Situation sollte man sich vorstellen. Man liegt schwer krank im Krankenhaus und nur ein passendes Organ könnte einen retten und es kommt und kommt und kommt nicht und im schlimmsten Fall stirbt man, weil man nicht rechtzeitig ein passendes Organ gefunden hat. 

Und ich finde den Gedanken auch irgendwie schön, durch meine Organe jemandem noch etwas mehr Lebenszeit geben zu können, wenn meine Zeit vorbei ist.

Mein Mann und meine beste Freundin wissen wo der Ausweis liegt und sollte es wirklich dazu kommen, dass ich nicht mehr zu retten bin, können sie diesen vorlegen.

Antwort
von JTKirk2000, 39

Ich persönlich habe nichts gegen eine Organspende nach meinem Tod, sofern diese Organspende (soweit die Todesursache dies nicht schon verhindert) einen offenen Sarg zulässt, was bedeutet, dass keine Organe von mir entnommen werden dürfen, welche einen Schnitt oberhalb des Hemdkragens erfordern würden.

Allerdings ist eine Bereitschaft zur Organspende eine sehr persönliche Entscheidung und da braucht es auch keine Begründung dafür, ob jemand Organe spenden möchte, oder eben nicht. Und es hat auch niemand das Recht dazu, nach den Gründen von jemand anderen zu fragen, wenn es um eine so persönliche Entscheidung geht.

Antwort
von Tragosso, 43

Ich möchte ganz einfach kein Ersatzteillager sein, das ist alles. Es ist mein Körper mit allem was dazu gehört und damit möchte ich auch vernünftig beerdigt werden, wenn es an der Zeit ist zu sterben. Nur ich allein entscheide über meinen Körper und was damit passiert. Außerdem lehne ich es für mich persönlich ab ausgenommen zu werden, während ich durch Maschinen künstlich am Leben erhalten werde.

Wenn andere Menschen das anders für sich entscheiden ist das ihr gutes Recht, darüber habe ich nicht zu entscheiden und das habe ich auch nicht zu bewerten. Ich glaube allerdings, dass sich sehr viele Menschen nicht darüber klar sind, womit Organspende verbunden ist - Auf Seite des Spenders und des Empfängers.

Antwort
von Niklas98G, 77

ich kann und mag mir das auch nicht vorstellen dass jemand anderes teile von meinem körper in sich tragen

Antwort
von Giustolisi, 33

Die Leute haben oft Angst, dass man sie vorschnell für tot erklärt. 

Der Organmangel wäre bei Weitem nicht so groß, wenn jeder Motorradführerschein gleichzeitig ein Organspenderausweis wäre. An jedem sonnigen Wochenende würden die Wartelisten etwas kürzer werden.

Antwort
von Breezy645, 51

Ich behalte meine Organe weil

1) krankenhäuser nen tierischen reibach damit machen und wir es über unseren krankenkassenbeitrag drauf zahlen

2) mich graut es davor auseinandergeschnitten zu werden

3) kommst du in einen Unfall und bist in Lebensgefahr. Und der Arzt ist sagen wir etwas unmoralisch - wer wird gerettet, der organspender oder der der nicht spendet

4) wer sagt mir das meine Organe fair verteilt werden und nicht an die die Krankenhäuser schmieren

5) spendest du so musst du deinen lebenstil jenachdem umstellen und einschränken. (bei Leben)

6) man bekommt kein Geld fürs spenden (angehörige)

Das einzige pro ist das du fremde Leben retten kannst, wenn es der Fall bei angehörifen wäre würde ich nachdenken aber bei fremden bleib ich komplett.

Antwort
von Steffile, 56

Ich habe einen Organspenderausweis.

Aber viele leute machen es aus religioesen Gruenden nicht, weil sie nach einer Wiederauferstehung ganz sein wollen :)

Antwort
von lanthanum, 12

Grundsätzlich habe ich nichts dagegen nach meinem Tod auch meine Organe zu spenden. Aber trotzdem werde ich es nicht tun. Das hat verschiedene Gründe:

- Wenn ich auf einem OP-Tisch liege, bin ich in Einzelteilen erheblich mehr wert, als im Ganzen. Dort wo man Geld schöpfen kann, dort finden sich auch immer gewissenlose Menschen, die das auch machen.

- Wenn mir die Organe entnommen werden sollen, bin ich nicht tot und die Zeit drängt. Ohne Narkose wird dabei ein lebenden Körper von oben bis unten aufgesägt, mit Eis gefüllt und die Organe herausgeschnitten. Um die Transplantationsärzte nicht zu Mördern zu machen, wurde nachträglich die juristische Definition des Hirntods erfunden.

Im Gegenzug wäre ich aber auch bereit, ausdrücklich auf ein Spenderorgan zu verzichten.

Antwort
von Groessenordnung, 51

Es gibt auch manche Fälle, wo der Gehirntod angeblich kein Gehirntod war (ich habe noch nicht in das Thema eingelesen).

Ich habe auf dem Ausweis mein Herz ausgeschlossen (es geht hier ja nur um Organe).

Antwort
von uselessMe, 11

Ich würde es tun, da brauch ich gar nicht drüber nachzudenken. Das ist, der Moral nach, das Richtige.

Andere finden es wahrscheinlich "seltsam" auseinander genommen zu werden und denken dann wohl eher an sich, was ich nicht nachvollziehen kann, aber es wird ja niemand gezwungen das zu machen. :)

Antwort
von Baghira1002, 47

Also ich persönlich würde sie nicht spenden, meine Mutter ist bis vor kurzem Organspenderin gewesen und hat ihre Einwilligung nach dem Organspendeskandal zurück gezogen.

Da ist etwas einfach auf mich übergesprungen. Ich wüsste nicht einmal ob ich eine Organspende bekommen wollen würde, wenn es denn mal sein müsste...

Eine Gute Frage aber nicht so einfach mit ja oder nein zu beantworten

Antwort
von Attagus, 59

Einer der Gründe kann sein, dass Menschen die Gewissheit haben möchten, dass ihre körperliche Autonomie auch nach ihrem Tod respektiert wird.

Antwort
von bachforelle49, 22

wie willst das denn wissen? dein Ausweis muß auch griffig bereit liegen, sonst nützt das auch nichts... genauso legitim wie deine Frage ist irgendwie aber auch die Frage (und der Wunsch), daß es statthaft sein könnte, vielleicht vorher schon zu entscheiden, daß ein bestimmter Personenkreis ausgeschlossen ist bzw. nur an einen bestimmten Personenkreis zu transferieren usw... Schließlich ist es Unterschied, ob du dein Herz an eine geldgierige korrupte Ratte verschenkst oder ein friedlich daniederliegendes Lamm... Warum gibts diese Einschränkung nicht bzw. nicht erlaubt, meines Wissens??

ein anderes Beispiel: warum mußt du in Deutschland erst verrecken, wenn ein friedlicher Tod in der Schweiz zB gestattet ist? (für viel Geld)

das sind alles so Inkonsequenzen, da könnte selbst ein Sterbender in Zweifeln kommen...


Antwort
von DerKleineFuchs, 45

Naja, ein Irrtum ist immer wieder, dass Organe nach dem Tod entnommen werden. Man stirbt letztendlich durch du Organentnahme und ist währenddessen noch am Leben, das sonst das Organ wertlos ist.

Kommentar von Biance ,

Stimmt der Spender dem wird während er noch lebt die Organe entnommen!Nicht wenn man tot ist und genau das vergessen viele!

Während dieser OP bekommt der Spender keine schmerzmittel ,und bekommt noch alles mit!Erst wenn das Herz aufhört zu schlagen und keine Funktionen des Gehirns mehr da sind ist man wirklich tot!

Antwort
von minibabybel, 53

Ich habe mich schon vor 11 Jahren für eine Organspende entschieden.

Denn genauso wie du schon geschrieben hast, nach dem Tod brauche ich Sie nicht mehr.
Ich könnte selbst auch mal auf eine Spende angewiesen sein und würde hoffen eine zu bekommen.

Antwort
von Biance, 13

Ein Mensch muss sterben damit ein anderer Leben kan.

Und der Spender ist nicht tot sein Herz arbeitet somit wird jedes Organ durchblutet!Und das der nichts bei der Organentnahme spürt glaube nicht daran!Ist auch eine Art von Mord!

Antwort
von wikteo, 46

Ich würde es machen, aber der Gedanke daran ist abschreckend. klar man kann anderen menschen das leben retten aber trotzdem...

Kommentar von Biance ,

Du stirbst dafür.

Kommentar von wikteo ,

Sterben muss und werde ich sowieso ;)

Antwort
von nowka20, 18

-purer egoismus, die wollen nichts abgeben, nichtmal nach ihrem tod

-angst, daß ihnen etwas entnommen wird, bevor sie ganz tot sind

Antwort
von FLUPSCHI, 39

Ich spende keine Organe auch wenn ich tot bin nicht warum sollte ich das denn machen sowas gehört sich nicht für mich finde ich

Antwort
von matheistnich, 59

meins bleibt meins ende aus :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten