Frage von kajolcrazy, 57

Wieso sollte man kein offenes Buch sein?

Was ist schlimm daran das jeder deine Geschichte kennt? Oder, ist es überhaupt schlimm?

Antwort
von TheAllisons, 26

Für sehr gute Freunde ist es ok, denen kannst du vertrauen, bei nicht so guten Freunden könntest du ausgenutzt werden, das ist es oft besser, man behält so manches für sich

Antwort
von FrankL84, 33

Das kann leicht ausgenutzt werden, nicht jeder Mensch ist Vertrauenswürdig genug um alles über dich zu erfahren. Die Welt ist leider voll von Hinterhältigen Menschen die gerne versuchen das Wissen was sie von einem haben gegen dich zu verwenden. Man sollte besser erst mal testen ob die Person wirklich vertrauenswürdig ist bevor man wirklich alles über sich erzählt.

Antwort
von paranomaly, 9

Wenn man beispielsweise etwas erlebt hat, was auch ein aktuelles Gesellschaftsthema anspricht finde ich es in Ordnung.

Antwort
von Meeew, 18

Naja eigentlich besitzt jeder Mensch ein(ige) Kapitel, das/die man niemanden zeigt.

Du könntest ausgenutzt werden von anderen, nicht jeder ist so lieb und freundlich wie sie vielleicht scheinen.

Antwort
von Sims3Suchti16, 6

Find ich nicht schlimm, bin selber eines und lebe damit sehr gut. 

Antwort
von grisu2101, 13

Da gibt es doch auch einen Spruch, der da so oder ähnlich lautet:

Wer niemals hält den Mund, tut anderen seine Dummheit kund....

Andere müssen nicht alles wissen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten