Frage von Jonas04, 107

Wieso sollte man das Bargeld abschaffen?

Wieso ? Wenn man zum Beispiel ein Eis für 1 Euro kauft, wer will da mit einer Karte bezahlen ? Oder wer kauft ein gebrauchtes Auto per Karte ? Für mich scheint diese Idee und Richtung in die der Trend geht sehr irrsinnig. In Amerika wäre sowas möglich aber nicht hier. Was meint ihr? Grüße Jonas

Antwort
von eagle1877, 25

Ohne bargeld sind die menschen leichter kontrollierbar und sind gezwungen all ihr geld auf der bank zu lagern dadurch wird aller geldwechsel überwacht

Antwort
von Schwoaze, 45

Das ist dann der totale Überwachungsstaat. Da kannst Du Dir dann nicht einmal ein Eis kaufen, ohne dass das registriert wird. Auch wenn das nichts Böses ist, finde ich es nicht in Ordnung und werde mich - sollte es zu einer Befragung kommen, auf alle Fälle dagegen aussprechen.

Natürlich wird das alles unter dem Mäntelchen der Betrugsbekämpfung überlegt.... hinterhältig finde ich das! Der gläserne Mensch!

Kommentar von Pfadfinder17 ,

Sehe ich genauso! L.G.

Antwort
von Pfadfinder17, 7

Die Abschaffung des Bargeldes würde den totalen "Orwellschen Überwachungsstaat" bedeuten. Wenn es nur noch digitales Geld gibt kann man kontrollieren welches Einkommen du hast und wo du arbeitest, was du einkaufst, wo du wohnst, an welche Partei oder Organisationen du Beiträge entrichtest, welche Vorlieben du hast usw.

"1984" und "Brazil" (Central Services) wären Tür und Tor geöffnet und Systemkritikern könnte man per Mausklick das digitale Konto entleeren und sie somit existenzunfähig machen. Dei Abschaffung des 500 Euro-Scheines unter dem Vorwand Waffenkäufe, Terrorismus und Beschaffungskriminalität zu bekämpfen (als wenn die Jungs das nun jucken würde ob sie mit 10 mal 50 Euro- Scheinen, in Franken, Dollar oder Yen, mit Gold oder notfalls mit Kartoffeln bezahlen) ist nur der erste Schritt.

Danach verschwindet der 200 Euro- Schein der Hunderter usw."Nachtigall ick hör dir trapsen." George Orwell hätte sich im Grab umgedreht.L.G.

Antwort
von Lohengrimm, 52

Es ist geplant, dass in absehbarer Zeit Negativzinsen eingeführt werden sollen. Das heißt, man muss dann Zinsen bezahlen, damit das eigene Guthaben bei der Bank lagern darf. Wenn es bis dahin Bargeld noch gäbe, könnte das zu einem Bankrun führen, weil jeder sein Geld abheben würde bevor er zusieht, wie es bei der Bank weniger wird. Daher die Idee der vorherigen Bargeldabschaffung. 

Kommentar von Schwoaze ,

Ha!  Bin neugierig, wie lange da die Banken durchhalten könnten.  ;-)

Antwort
von larry2010, 23

wenn mehr mit karte bezahlt wird, werden die gebühren dafür auch geringer, dann kann man auch ein eis für einen euro mit karte bezahlen.

zudme hat man in amerika eins checkbuch, hier in deutschland werden schecks nur noch selten als zahlungsmittel verwendet.

ich habe in meiner lehre ca. 99 zweimal einen scheck entgegen genohmen. danach nicht mehr

Antwort
von versus00, 29

Langfristig wird häufig davon ausgegangen, dass das billiger ist als die Produktion von Bargeld (keine Ahnung inwieweit das realistisch ist).

Außerdem soll (angeblich!) die Kriminalität wirksam bekämpft werden können, da viele kriminelle Geschäfte mit Bargeld getätigt werden.

Eine weitere Motivation könnte sein, dass Sparer durch die Abschaffung des Bargeldes keine Möglichkeit mehr haben, Negativzinsen zu entgehen.

Antwort
von Negrita, 27

Ich finde das auch total unsinnig. Aber es geht hierbei darum , dass der Staat mehr Kontrolle über die Finanzen hat. So entgehen beispielsweise dem Finanzamt weniger Steuereinnahmen.

Antwort
von Akka2323, 33

Das Bargeld wird nicht abgeschafft. Aber eine Bargeldkontrolle wird es geben. Keine Bargeldgeschäfte über 5000 Euro in bar.

Antwort
von Branko1000, 24

Dann kann man alles überwachen und nachvollziehen was du machst wo, etc.

Schwarzarbeit wird es im den Sinne auch nicht mehr geben können.

Antwort
von simsataby, 12

Ich finde Papier Geld nicht gut, da eine Inflation sehr schnell stattfinden kann. Goldmünzen hätten den Vorteil, dass sie nicht unendlich oft produziert werden können und so auch nicht ihren Wert verlieren

Antwort
von PennyPunny, 15

Dass dem Staat kein Euro mehr entgeht (Stichwort Schwarzarbeit), dass der Staat immer weiss was du tust, dass der Staat alles unter Kontrolle hat, dass der Staat dir alles nehmen kann was du dir hart erarbeitet hast, wenn er es brauchen wird... usw.

Alle Vorwände dafür sind erstunken und erlogen! George Orwells "1984" lässt grüssen!

Antwort
von TheDarkSide2, 23

Ich habe mein Auto mit der Karte gekauft. Mittlerweile sind die EC Terminals schneller als es jemand passend auf den Cent herausgeben könnte(gemessens Zeit:3,74 Sekunden). Besonders im Einzelhandel ist es nervig wenn man an der Kasse steht und jeder meint sein Kleingeld los werden zu müssen.

Antwort
von Trespotjas, 28

Alles mit Karte bezahlen, das macht es viel bequemer.
Aber ich bin deiner Meinung, denn ich will den Überblick über mein Geld bewahren.

Antwort
von swissss, 25

wer kauft ein gebrauchtes Auto per Karte
. "mein" gebrauchter Audi
kostete 70000, hab ihn nicht bar bezahlt

Kommentar von Schwoaze ,

Ja natürlich! Und das ist ja ganz alltäglich, sowas! Es geht um den Kaugummi, um jedes Paar Socken... Du wirst ja verstehen, worum es geht!

Kommentar von swissss ,

Spasskomentar von mir. nimms locker :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community