Frage von Isaak9, 363

Wieso sollt ihr Deutschen euch auf Empfehlung der Regierung mit Lebensmittel und Wasser eindecken?

Solche Meldungen hab ich von unserer Regierung bisher noch nicht vernommen. Muss ich mir Sorgen machen ?

Antwort
von Yape1n, 241

Dieses Jahr kam/kommt ein neues Zivilschutzgesetz und das beinhaltet das sich die Bürger für einen Notfall der irgendwann passieren kann voräte anlegen sollen die um die 10 Tage halten sollen. Es wird aber schon seit Ewigkeiten empfohlen ein bisschen Vorat zu hause zu haben, alles halb so wild.

Antwort
von berryloo, 174

Es kam gerade in den Nachrichten, dass in ca zwei Wochen ein riesenmeteorit auf die stromversorgungszentrale einschlagen wird. Von der sind wir alle abhängig und wenn die zerstört wird, gibt es für mehrere Tage keinen Strom mehr. Deshalb soll man sich jetzt mit dosenravioli und dosengemüse und so eindecken. Denn dann werden auch erstmal keine essenslieferungen in Supermärkte gebracht, weil man ja nichts mehr kühlen kann und so...

Antwort
von Nightwing99, 171

"Wir" sollen schonmal gar nichts. Es ist einfach nur eine Empfehlung für den Notfall und nein das bedeutet nicht gleich Krieg und Terror sondern vorallem Unwetter, Überschwemmungen, Schneechaos etc.

Dann frag doch lieber mal "deine" Regierung warum sie ihrem Volk nicht rät für Notfallsituationen eine Konserve mehr im Haus zu haben.

Antwort
von clemensw, 213

OMG, WIE OFT DENN NOCH?!?

Nix Krieg, nix Terror und auch nix mit Zombie Apokalypse.

Fakt 1: Das Zivilschutzkonzept ist von Anno Dunnemals und musste mal wieder überarbeitet werden.

Fakt 2: Viele Leute haben heute kaum Vorräte, sondern verlassen sich darauf, mehrmals pro Woche einkaufen zu können.

Fakt 3: Wir sind seit Jahrzehnten eine funktionierende Infrastruktur gewöhnt und rechnen nicht mit einem Ausfall.

Fakt 4: Gleichzeitig wurde am Katastrophenschutz (THW, Feuerwehr etc.) gespart (man könnte es auch "kaputt sparen" nennen), so daß es längere Anlaufzeiten gibt.

Fakt 5: Ausfälle der Infrastruktur nehmen zu. Bei Großschadensereignissen (Naturkatastrophen z.B. durch Klimawandel) kann es Tage dauern, bis professionelle Hilfe zur Verfügung steht.

Kurz: Der Bürger musste mal daran erinnert werden, daß er in einem Notfall auch für sich selbst verantwortlich ist.

Das gilt übrigens nicht nur für "die Deutschen"...

Kommentar von Isaak9 ,

Das gilt übrigens nicht nur für "die Deutschen"

Für welche Völker noch ? 

Kommentar von clemensw ,

Einfachere Frage: Für wen gilt es nicht? Wer ist nicht vom Klimawandel betroffen? Wer muß nicht mit Naturkatastrophen rechnen?

Hmmm, da wird es schon dünn...

Kommentar von ponter ,

Für welche Völker noch ?

Für alle, siehe z.B. das Erdbeben in Italien.

Kommentar von hoermirzu ,

Lieber Isaak, die Dummen sind nicht auszurotten, Du musst also keine Angst haben.

Antwort
von Ontario, 43

Hier geht es um die Überarbeitung des Zivilschutzgesetzes, welches eben empfiehlt, im Notfall für einige Tage einen Lebensmittelvorrat  anzulegen. Es könnte zu einem längeren Stromausfall kommen, oder eine Naturkatastrophe, Hochwasser, Orkane ect. die gewohnte Versorgung unterbrechen. Für diese Fälle wird die Empfehlung herausgegeben, sich einen Vorrat anzulegen. Das ist allerdings nicht neu. Diese Empfehlung gab es schon vor Jahrzehnten, jetzt wurde eben nur nochmals daran erinnert.  Das kam bei vielen Bürgern überraschend an. Sorgen muss man sich deshalb keine machen. So es einen Krieg gäbe, würden auch die Lebensmittelvorräte für 10 Tage nicht ausreichen. Doch einen Krieg wird es bei uns keinen geben, jedenfalls gibt es keine Anzeichen dafür.

Antwort
von akkurat01, 118

Allein das Erdbeben letzte Nacht beantwortet einen Teil deiner Frage.

Es kann immer und überall zu Katastrophen kommen.

Deshalb sollte jeder für sich selbst nachdenken was er tun kann.

Kommentar von Isaak9 ,

Was für ein Erdbeben ? 

Kommentar von akkurat01 ,

Ein ganz schlimmes. Mit Toten und viel viel Zerstörung. Die armen Menschen.

Kommentar von Isaak9 ,

In Europa ?

Kommentar von akkurat01 ,

Ja, Italien liegt in Europa. Etwas südlicher wie Deutschland. südlich der Alpen am/ im Mittelmeer.

Kommentar von soprahin ,

In Italien

Kommentar von ponter ,

Was für ein Erdbeben?

Handelt es sich hier um einen Trollbeitrag?

Zu diesem Tageszeitpunkt müsste quasi bereits nahezu jeder Europäer von dem Erdbeben in Italien gehört haben.

Kommentar von lupoklick ,

Das Erdbeben war doch sicher eine Erfindung Merkels

 *** 3 bis 4 Kreuze schlagend *** und den Lügenpresse.....

:-(  

Kommentar von soprahin ,

Besser für die dortige Bevölkerung wäre das mit Sicherheit

Antwort
von Schnoofy, 63

Von "sollen" war niemals die Rede.

Antwort
von hutten52, 84

Die Merkel-Regierung merkt plötzlich, dass islamistischer Terror und soziale Konflikte als Folge ihrer Politik doch ein Problem sind. Das haben die Kritiker schon vor zwei Jahren gesagt, wurden aber als Panikmacher, Rechtspopulisten und "Pack" beschimpft.

Kommentar von phalangit ,

Meinst du die Kritiker, welche jeden Montag wir sind das Volk geschriehen haben und trotzdem mit unseren Soli leben

Kommentar von hutten52 ,

Du schürst mit dem Soli-Verweis Vorurteile gegen die Ostdeutschen. Ja, ich meine auch die Pegida-Bewegung.

Antwort
von thinel12122000, 45

die internationale Lügenpresse verbreitet das Gerücht einer Alien Invasion auf Supermarkte Fastfoodläden und Ikeamöbelhauser ALSO VERSCHANZEN UND BEWAFFNEN

Antwort
von glaubeesnicht, 156

Lies die Zeitungen und die Nachrichten. Alles ganz normal.

Diesen Plan bzw. Liste gibt es schon sehr lange und wird alle paar Jahre mal überarbeitet.


Antwort
von ponter, 88
Antwort
von hoermirzu, 92

Nüsse sind gut fürs Gehirn - so vorhanden!

Antwort
von Deichgoettin, 74

Diese Frage nervt hier langsam.
Heute alleine - gefühlte 100x immer die gleiche Frage.

Und hier für alle, die es immer noch nicht kapiert haben:

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/BBK/DE/2016/Neue_Konzeption_Zivi...

Kommentar von soprahin ,

Dann antworte doch nicht drauf

Antwort
von schnoerpfel, 94

Es empfiehlt sich, immer etwas Appel im Haus zu haben.

Kommentar von soprahin ,

Und immer mit nehmen!...egal wohin du gehst ;)

Und das Toilettenpapier nicht vergessen, die Zigaretten und Süsses!

Kommentar von lupoklick ,

und die Lügenpresse ist,  weil online, nicht einmal mehr für hinterlistige Zwecke zu gebrauchen ---- heul ---

Antwort
von archibaldesel, 155

Lebensmittel sind wirksam gegen Hunger und Wasser gegen Durst. Deshalb ist es grundsätzlich empfehlenswert so etwas im Haus zu haben. Das empfiehlt nicht nur die Regierung, sondern auch der gesunde Menschenverstand.

Noch mehr so schlaue Fragen?

Kommentar von ponter ,

👍🏻 😄

Antwort
von soprahin, 121

Es hat wohl damit zu tun, dass wenn alles mal evakuiert werden muss, dann haben die Leute Vorräte, wenn es denn mal länger dauern sollte.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community