Wieso soll man 3L trinken pro Tag obwohl die Hälfte wieder ausgeschieden wird?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es wird nicht die Hälfte wieder ausgeschieden, sondern so gut wie alles. Sonst würden wir nach einem Monat alle durch die Gegend rollen und nach zwei Monaten platzen.

Der Körper tauscht die Flüssigkeiten immer wieder aus. Alte geht raus, neue kommt rein. Und mit ihr die nötigen Nährstoffe, die der Körper braucht.

Siehe es ähnlich wie ein Ölwechsel beim Auto. Da muss auch irgendwann das alte Öl raus und neues rein. Sonst macht der Motor irgendwann Probleme. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin kein Experte, aber zusammen mit der Flüssigkeit werden soweit ich weiß auch Giftstoffe aus z.B. den Nieren wieder ausgeschieden, weshalb es quasi Sinn macht mehr zu pinkeln :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "Drei-Liter-Empfehlung" ist sowieso Blödsinn.

Für einen erwachsenen Menschen sind 1,5 bis 2 Liter pro Tag reichlich - wenn man nicht gerade einen Marathon durch die Wüste rennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun 3 Liter sind ein wenig zuviel.

Aber 1,5 bis 2 Liter wären die richtige Menge.

Bei Sommerhitze, sind auch die 3 Liter OK, da der Körper dann deutlich mehr Flüßigkeit verliert.

Warum trinken?

Der Körper verliert immer Wasser. Sei es durch den Schweiß, beim Wasser lassen. Und er braucht Flüßigkeit zur Verdaung um den Stuhlgang "gängig" zu halten, Benötigt Wasser um Giftstoffe ausschwemmen zu können.

Und ganz wichtig: der Körper besteht zum größten Teil aus Wasser.

Lest einmal hier:

http://www.onmeda.de/ernaehrung/wasserhaushalt_koerper.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pauschal zu sagen, dass man 3 Liter am Tag trinken soll, ist falsch, und steht sicher so nirgends. Es gibt sogar Situationen, bei denen 3 Liter zu wenig wären. Oder, bei denen 2 Liter ausreichen würden. Falsch ist auch, zu sagen, wenn man 3 Liter trinkt, wird die Hälfte ausgeschieden. Alles, was man an Wasser trinkt, wird wieder ausgeschieden, früher oder später. Es sei denn, der Körper ist schon dehydriert.

Es gibt unterschiedliche Studien. Die einen sagen, man solle erst trinken, wenn der Körper es verlangt, also Durst entwickelt- die anderen sagen aus, dass man den Körper nicht in diese Situation bringen soll. Beide Verfahren haben Vor- und Nachteile. Wenn ich mich in einer sehr heißen Region mit geringer Luftfeuchte aufhalte, in der zudem noch ein starker, trockener Wind herrscht, kann ich in einen Kreislaufkollaps kommen, bevor mir mein Körper Durst vermeldet. Deshalb trinke ich vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, einmal werden beim Pinkeln Schadstoffe ausgeschieden, zum anderen sind ja auch Nährstoffe im Mineralwasser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weisst Du denn, wann Du es brauchst?

Du brauchst die Flüssigkeit, um nicht auszutrocknen. Die Nieren brauchen auch die Flüssigkeit, sonst versagen sie früher oder später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese 3 liter am tag sind blöd sinn man soll trinken wenn man durst hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theantagonist18
16.05.2016, 18:03

Naja. Außerdem, was sollen alte Menschen machen? Die haben teilweise kein Durstgefühl mehr. Eine Standard-Menge sollte man schon zu sich nehmen und ggf. anpassen (bei Sport z.B.). 

0

Was möchtest Du wissen?