Frage von supertraurig, 506

Wieso soll die AFD rechts sein?

Hallo Leute,

ich bin 19 Jahre alt und wurde mehrmals gefragt ob ich wählen gehe und wen ich wählen gehen werde.

Nun versuche ich mich zu informieren tue mich aber ziemlich schwer darin. Ich habe mich ein bisschen informiert und auf dem Papier klingt das vorhaben der AFD ziemlich meinen Vorstellungen entsprechend. Allerdings habe ich mehrere Freunde von mir gefragt (auch jüngere) und manche sagen halt die wären rechts.

Ich fragte wieso aber als Grund konnten sie mir nur nennen "...weil jeden den man fragt das auch sagt"

Welche konkreten genauen Gründe sollen denn die AFD rechts machen? Ich hab schon gegoogelt und finden tut man da einiges aber irgendwie scheine ich das ganze nicht zu verstehen.

Wenn ich innerhalb des Jahres nicht wirklich auf den Trichter komme dann wähle ich wohl gar nicht.

Wäre nett wenn mir jemand mal sagen könnte wieso genau die rechts sein sollen.

MFG

Antwort
von andreasolar, 209

Vielleicht hilft dir bei deiner Meinungsbildung, was der kürzlich verstorbene Umberto Eco in einer Vorlesung, die er am 24. April 1995 (als an eine AFD noch nicht zu denken war) zum 50. Jahrestag der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus an der New Yorker Columbia University gehalten hat, sagte:

"Der Urfaschismus wächst und sucht Unterstützung, indem er die natürliche Angst vor Unterschieden ausbeutet und verschärft. Der erste Appell einer faschistischen oder vorfaschistischen Bewegung richtet sich gegen Eindringlinge. So ist der Urfaschismus qua Definition rassistisch. ...

Die Anhänger müssen sich belagert fühlen. Am leichtesten läßt sich dieser Verschwörung mit einem Appell an den Fremdenhaß begegnen. ...

Jeder Bürger gehört dem besten Volke der Welt an...

In der Zukunft erwartet uns ein TV- oder Internet-Populismus, in dem die emotionale Reaktion einer ausgewählten Gruppe von Bürgern als Stimme des Volkes dargestellt und akzeptiert werden kann. Aufgrund seines qualitativen Populismus muß der Urfaschismus gegen "verrottete" parlamentarische Regierungen eingestellt sein. Wo immer ein Politiker die Legitimität eines Parlaments in Zweifel zieht, weil es den Willen des Volkes nicht mehr zum Ausdruck bringe, riecht es nach Urfaschismus. ...

Die ganze Rede findest du hier:

http://www.zeit.de/1995/28/Urfaschismus/komplettansicht

Antwort
von Interesierter, 212

Die AFD bedient die völkisch-nationale Schiene. Sie will die EU und den EURO-Währungsraum auflösen. Sie will zurück zu Nationalstaaten. Das ist definitiv rechts.

Lies dir das Programm mal durch. Von insgesamt 37 Einzelpunkten fangen 24 mit den Worten "Wir fordern..." an. Eine Partei, die antritt, Regierungsverantwortung zu übernehmen, von wem fordert die etwas? Eigentlich sollten die doch gewählt werden, um etwas zu bewegen und nicht um Forderungen aufzustellen.

Lies dir mal den Punkt mit der Garantie der Renten, den zur Schuldenbremse und den zur Übernahme der Energiesubventionen durch die Staatskasse durch. Da wird dir sehr schnell klar, dass eine Garantie der Renten, also bei steigender Lebenserwartung und dem aktuellen demografischen Wandel, steigende Kosten im Rentensektor bedeuten. Gleichzeitig soll der Staat die Energiesubventionen übernehmen. Das bedeutet nochmals Ausgabensteigerungen. Gleichzeitig sollen aber Schulden abgebaut werden. Wer rechnen kann, wird feststellen, dass das unterm Strich nicht hinhaut.

Hier wurde einfach ein Programm aus Einzelpunkten zusammengeschustert, die bei vielen Leuten ankommen. Auf Finanzierbarkeit, auf eine einheitliche Richtung, auf rechtstechnische Machbarkeit wurde gar nicht geachtet. Dieses Wahlprogramm ist das Werk eines Stümpers.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Was glaubst du, warum der Gauland vor kurzem gesagt hat, dass die AfD auf keinen Fall in eine Regierung gehen solle? Der weiß ganz genau, dass all ihre populistischen Lügen dann innerhalb eines Jahres in sich zusammen fallen würden.

Antwort
von Minilexikon, 95

Die AfD wollte beispielsweise die Homosexuellen in Thüringen zählen lassen: http://www.tagesspiegel.de/berlin/queerspiegel/anfrage-von-corinna-herold-afd-wi...

Dann erst der jüngste Vorfall in Clausnitz. Obwohl bekannt war, dass der Leiter des Flüchtlingsheims AfD-Mitglied war, wurde er Leiter. Sein Bruder organisierte den "Protest" (das so zu bezeichnen, ist schon arg asozial) am Flüchtlingsbus.

Antwort
von Pixos, 203

Ich denke man findet im Internet nicht so viel negatives über die AFD weil AFD Mitglieder selber viele Artikel im Internet schreiben/ verbreiten, wie zB den Wikipedia Artikel. Aber trotzdem sollte man die Partei nicht unterschätzen. Es gab schon diverse Streitigkeiten innerhalb der Partei. Der Zusammenhalt und die Einigkeit, ist also nicht sehr groß -> wenn die ins Parlament kommen würden, würde es zu Unruhen kommen.
Das die afd Rechte Züge hat bemerkt man an den reden von Björn Hoecke (einfach mal auf YouTube einen ausschnitt anschauen und selbst ein Bild machen)
Der Rest der afd hat sich auch nicht klar von den Äußerungen von Hoecke distanziert, was auch schon meiner Meinung nach viel aussagt.
Schau dir am besten mal Talkshows an in denen mehrer parteien vertreten sind, so bekommst du ein gutes Bild der verschiedenen Parteien und kannst dich vielleicht einwenig für Politik begeistern.
Es nicht grade jetzt in unserer Zeit wichtig zuwählen, sonst wiederholt sich die Geschichte noch einmal...
Die rechtsextremen parteien bekommen immer ungefähr die gleiche Anzahl an Stimme, weil deren Anhänger immer wählen gehen. Wenn aber die anderen Leute nicht mehr die alten parteine wie cdu und spd ect wählen, weil viele denke, man könne selber ja eh nichts ändern, dann bekommen die rechtsextreme parteine prozentual einen höheren stimmenanteil.

Kommentar von baindl ,

Das die afd Rechte Züge hat bemerkt man an den reden von Björn Hoecke (einfach mal auf YouTube einen ausschnitt anschauen und selbst ein Bild machen)

Dies Video ist sehenswert. ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=DI_gDJa4uec

Kommentar von latricolore ,

Danke dafür! :-)

Antwort
von Biance, 16

Ja warum?Weil die Dinge ansprechen die ein Tabu Thema bei den anderen Pateien sind vielleicht???Weil die das öffentlich machen was manche Menschen bewegt??

Petry ist es den so tragisch ihre Auftritte meine zählt es nicht was die bewegen könnte wenn die Wahl zu ihren Gunsten ausgehen würde?Nein ich verurteile nimanden der die wählt momentan bin ich noch unentschlossen wenn ich meine Stimme gebe!Aber ganz so abgeneigt die zu wählen bin ich nicht!Bekommen die Terror in den Griff bei den bestehenden Pateien CDU SPD usw.nagt die Unsicherheit.

Antwort
von TanjaStauch, 52

"Rechts" und "links" sind eigentlich Begriffe aus der Juli-Revolution 1830 in Frankreich.

Die "Rechten" waren für den König. Die "Linken" wollten Demokratie und Gleichberechtigung.

Später ging es bei "Rechts" und "Links" um die Frage, wer Produktionsmittel besitzen soll. Die "Rechten" wollten, dass sich solches Eigentum in wenigen Händen konzentriert, die "Linken" wollten, dass es allen (dem "Staat" oder der "Kommune", daher "Kommunismus") gehört. Und damit ALLE von ihrer eigenen Arbeit profitieren.

Was die AFD angeht...

Hm...

"Links" wäre die AFD, wenn sie alle Menschen als gleichberechtigt ansehen würde. Unabhängig von ihrer Hautfarbe oder Herkunft.

"Links" wäre die AFD, wenn sie akzeptieren würde, dass die Masse der Menschen dahin gehen will, wo deren Geld (freiwillig oder unfreiwillig) hin geht.

"Links" wäre die AFD, wenn sie akzeptieren würde, dass im globalisierten Kapitalismus irgendwelche Menschen, die sich nichts zu Essen leisten können, voraussichtlich verhungern werden.

"Links" wäre die AFD, wenn sie nicht davon reden würde, solche Menschen "bei Bedarf" mit Schusswaffen vor unserer Grenze zu stoppen.

"Links" wäre die AFD, wenn sie Ideen hätte, diejenigen Menschen, in deren Taschen das Geld dieser Welt tatsächlich landet (Waffenexporteure, Steuerbetrüger) angemessen an den Kosten der von ihnen verursachten Probleme zu beteiligen, statt diese Kosten rücksichtslos auf diejenigen Mitbürgerinnen abzuwälzen, die selbst kaum genug haben.

Ich könnte jetzt endlos weiter machen, aber ich denke, die AFD ist definitiv nicht links.

Vielleicht ist sie "Mitte" (= mittelmäßig).

So wie die anderen Typen, die jetzt von der globalen Ausbeutung und globalen Zerstörung ("Klimawandel") profitieren.  

Ich gehöre nicht wirklich dazu.

Die Familie aus Syrien, die einfach nur überleben will, wahrscheinlich auch nicht.

Merkel hat in ihrer Amtszeit Deutschland deutlich reicher gemacht. (Kein Wunder, dass deshalb auch immer mehr Menschen dem Geld hinter her flüchten).

Solltest du nicht zu dem knapp einen Prozent der Deutschen gehören, die davon profitiert haben und dieses Kapital anhäufen konnten und deshalb jetzt mehr Geld besitzen, als man im nächsten Jahrtausend essen kann, gehörst du nicht zu den GewinnerInnen ihrer Politik, sondern zu denjenigen, die das jetzt ausbaden müssen.

Ich möchte nicht auf Kosten armer Flüchtlinge überleben. Lieber wäre es mir, wenn endlich mal denjenigen in die Tasche gegriffen wird, die sie durch rücksichtslosen und welt- und menschenverachtenden Kapitalismus mehr als vollgestopft haben.

Also werde ich "Links" wählen.

Wegen sozialer Gerechtigkeit.

Die AFD hat in ihrem Programm nichts stehen, was auch nur ansatzweise "sozial" bzw. "gerecht" klingt.

Die bietet nur den "Schusswaffengebrauch" gegen Menschen, die genau wie die meisten von uns nur Opfer sind.

Grüße,

Tanja

Antwort
von Biance, 11

Nun rechts hat einen schlechten Ruf vieleicht wird das gegen die Patei benutzt das nimand die wählt!

Meine es ist die einigste Patei die auch mal das Thema Islam anspricht oder?Menschen die jetzt Bedenken wegen den Flüchtlingen haben( keine Rechten )wenden sich jetzt der AFD zu weil sie sich da verstanden fühlen!

Die anderen Pateien scheinen das ja zu ignorieren es kommt sowas wie Flüchtlingssoli und immer mehr Flüchtlinge!Die grünen liefern Terroristen in einigen Ländern nicht aus.All das ist es da ein Wunder das AFD Zulauf haben?So reich sind einige Menschen hier auch nicht das die wegen den Flüchtlingen noch tiefer in die Armut abrutschen können!Es hat schon einen Grund ,es kan nicht alles auf Rechts geschoben werden!Und wie viele IS kam mit über die Grenzen die Angst ist da!

Antwort
von Daria700, 10

Rechts ist ein Thema was Wähler abschreckt!Somit bekommen die weniger Wähler !Und es funktoniert!

AFD ist nicht rechts ,die sprechen Tabu Themen an das ist alles!

Antwort
von Mignon2, 238

Das Internet ist voll mit Erklärungen und Kommentaren über die AfD. Du mußt dich durch die Seiten hindurchlesen, um es zu verstehen. Dann lernst du viel. Du kannst dir auch das Parteiprogramm anschauen.

Kommentar von SiroOne ,

Ja toll, wenn man googlet dann findet man nur die Mainstreammedien und die sind ja sowas von unparteiisch.

Kommentar von Crack ,

Ja toll, wenn man googlet dann findet man nur die Mainstreammedien und die sind ja sowas von unparteiisch.

Was empfiehlst Du denn?

Den Kopp-Verlag, Fake-Anonymous auf Facebook oder Compact?

Die sind dann wohl unparteiisch?

Kommentar von SiroOne ,

Ich empfehle selbst denken und das Fernsehen ausmachen und ein cooles Plugin womit man die Mainsstreammedien bei google blocken kann. Ich schau viel RussenMedien, die sind besser, ich weiß dein Einspruch hör ich schon Propaganda aber ich komm so gut klar.

Kommentar von ES1956 ,

Natürlich empfehlenswert die russischen Medien, wie viele Mädchen wurden denn diese Woche von Ausländern aufgegessen?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Da kann man gar keinen Einspruch erheben, man kommt ja kaum an die Tastatur, weil man vor Lachen vom Stuhl gefallen ist. xD

Selbst denken und russische Medien konsumieren, das ist ja wie eine 100% Zucker-Diät. xD

Antwort
von Minilexikon, 64

Im Bild siehst du mal, dass die AfD sich nicht mal in den Wahlplakaten von der NPD, die ja zweifelsfrei rechts ist, abgrenzen kann.

http://www.antibuerokratieteam.net/wp-content/uploads/2014/04/antifa.jpg

Antwort
von LC2015, 206

Weißt du denn was die politische Rechte ist? Wenn ja, dann brauchst du die beschreibenden Kriterien dieser Gruppe nur mal mit der AfD vergleichen.

Antwort
von Freiheit22, 37

Schau mal hier und mache Dir dann ein Bild!

Antwort
von surfenohneende, 105

Gucke mal nur was deren Personal fordert, dann ist es klar wie sehr rechts ( bzw. braun) die AfD ist ...

manches was die AfD fordert schreckt sogar die braune NPD ab ^^ -> http://www.welt.de/politik/deutschland/article151739484/Sogar-der-NPD-ist-der-Af...

Antwort
von ES1956, 146

Wenn dir das nicht selbst auffällt geh lieber nicht wählen bevor du es verstehst.

Kommentar von supertraurig ,

Habe ich doch geschrieben.

Antwort
von AssassineConnor, 156

LordOfHellFire hat recht.

JEDOCH bestätigten Dokumente welche von einer Internen Person an eine gewisse Hackergruppierung gegeben wurden, dass es aich bei der AFD um eine Rechtspopulistische Partei handelt....

Kommentar von supertraurig ,

Gibts dazu eine Quelle. Irgendwo wo ich das nachlesen kann?

Kommentar von AssassineConnor ,

müsste ich mal suchen. Anonymous hatte diese Dokumente damals bestätigt/evtl sogar veröffentlicht worauf es zu Klagen innerhalb der AFD kam xD

Antwort
von StevenArmstrong, 89

Hallo,

Erstens: Ich habe letzens eine Zettel von der AfD in unserem Briefkasten gefunden, in dem unser sog. "Bildungsystem" kritisiert wurde. Allerdings aus rechter Sicht (Werte, Sexualkunde,...) und nicht aus meiner persönlichen Sicht.

Zweitens: Die AfD hat sich selbst als rechte Partei bezeichnet, so wie die "Sozialdemokratische Partei Deutschlands" (SPD) sich als sozialdemokratisch bezeichnet, die "Grünen" sich für die Natur einsetzen usw.

Drittens: Einige Zitate von AfD Politiker lassen die Partei am rechten Rand des politischen Spektrums ansiedeln:

Björn Hoecke: "Europa muss seine Männlichkeit wieder erlangen!"

(äußerst sexistisch)

Ich weiß nicht wie er heißt, aber er sagte: "Mit solchen Volksschädlingen wollen wir nichts zu tun haben!"

(Als "Volksschädlinge" wurden während der Zeit der Nazi-Herrschaft Mesnchen bezeichnet, die sabotierten, plünderten und Meintaten begingen (Quelle: Wikipedia))

Jens Pfeiffer: "Wenn die intelligenten mit den dummen (bildungsfernen) Kindern zusammen lernen, nutzen sie ihr Potential nicht. Das Volk verdummt."

(Als ob es irgendwelche "dummen" Kinder gäbe. Diese Kinder kommen meist aus der "Unterschicht" und haben nicht solchen Zugang zu Bildung, wie diejenigen aus der "Oberschicht".)

Ein AfD Anhänger sagte mal, dass es "bei den Juden auch Möglichkeiten gab", womit er meinte, dass man mit den Flüchtlingen so verfahren solle, wie mit den Juden zur Zeit der Nazi-Herrschaft.

Viertens: Ein Teil der politischen Ausrichtung der AfD ist der "völkische Nationalismus", welcher Grundlage des Nationalsozialismus war. Das Ergebnis des Nationalsozialismus kenne alle.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von MikeRat, 63

Viele AfD Mitglieder haben kein Problem mit Rassismus und bekennen sich offen zum Rechtsradikalismus.

Antwort
von apophis, 145

Politisch rechts sein ist an sich nichts schlimmes, solange es nicht Nationalsozialistisch wird und genau das tut es bei der AFD.

Antwort
von Tacheles88, 118

Alle, die sich mehr für das Wohl der Bewohner des eigenen Landes als für andere einsetzen sind "rechts". In anderen Länder ist das übrigens auch so.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Nein, die sind nur diskriminierend und stellen manche Menschen (Deutsche) über andere Menschen (alle anderen). Und solche Gedankengänge finde ich menschenverachtend und eklig.

Antwort
von SiroOne, 176

Lass dich nicht verwirren, rechts ist nur ein Deffamierungskonzept um Partein zu diskreditieren.
Die Altpartein sagen das dauernd damals bei den aufstrebenden Piraten war das auch so, alle rechts. Jede Partei hat rechte Flügel, die ziemlich radikal denken.
Wenn sie dir gefallen wähle sie und gut und lass dir nicht so ein Blödsinn einreden.

Kommentar von PatrickLassan ,

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass irgendjemand die 'Piraten' als politisch rechts bezeichnet hat.

Kommentar von SiroOne ,

http://www.fr-online.de/politik/rechtsextreme-vergangenheit-piraten-waren-npd-mi...
Zum Beispiel aber im Talksshows wurde das dauernd gesagt, ich kann mich daran noch gut erinnern. Die Politiker haben dauernd darauf rum gehakt so lange bis es mit den Piraten bergab ging.

Kommentar von PatrickLassan ,

In dem Artikel geht es um einzelne Mitglieder der Partei und nicht um die Partei an sich. Die Piratenpartei vertritt definitiv keine rechtsextremen Ansichten, bei etlichen führenden Mitglieder der AfD sieht das anders aus.

Kommentar von surfenohneende ,

In dem Artikel geht es um einzelne Mitglieder der Partei und nicht um die Partei an sich. Die Piratenpartei vertritt definitiv keine
rechtsextremen Ansichten, bei etlichen führenden Mitglieder der AfD sieht das anders aus.

Korrekt 

Alle zu jeweiligen Zeitpunkt hippen Parteien ziehen problem-Menschen an, wie Licht die Motten

Kommentar von surfenohneende ,

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass irgendjemand die 'Piraten' als politisch rechts bezeichnet hat.

Korrekt

Manchen waren wird eher zu Links ^^

Kommentar von Pixos ,

Manche Aussagen der afd lassen aber stark an die NS-Zeit erinnern, finde ich. Das hatte ich bei den Piraten nicht in Erinnerung ...

Kommentar von SiroOne ,

Vor was hast du Angst? das die Afd was macht?
Ich hab eher Angst das nichts gemacht wird und das, das noch über Jahre so weiter geht.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Mir wäre lieber, man würde gar nichts tun als den Blödsinn der AfD umzusetzen.

Kommentar von Crack ,

Rechts ist nicht gleich radikal,

wo aber soll man die AfD einordnen wenn nicht rechts?

Mitte oder Links? Sicher nicht.

Kommentar von SiroOne ,

So gesehen ist alles völlig verschroben in Deutschland, die CDU schickt massenhaft Soldaten sinnlos in die Welt und eine Partei die noch keine Soldaten sinnlos in den Krieg geschickt hat wird als rechts radikal beschimpft, merkt ihr gar nicht das da was nicht stimmt?

Kommentar von Minilexikon ,

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. A tut dies, aber B tut das. Wenn beides nicht okay ist, ist beides nicht okay.

Kommentar von SiroOne ,

80 Panzer in Richtung Saudiarabien zu schicken ist auch nicht gerade Mite
14 Kampfeinsätze für die Bundeswehr in der Welt ist auch nicht gerade Mitte.
Gesetze zu brechen wie Merkel es ständig tut ist auch nicht gerade Mitte
Also wo steht die CDU und SPD?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Meine Güte, erzählst du einen Blödsinn.... Die Piraten waren rechts, Merkel bricht dauernd das Gesetz, Auslandseinsätze seien rechts.... bei "informierten" Bürgern wie dir wundert mich kein Wahlergebnis der AfD mehr.

Kommentar von StevenArmstrong ,

"80 Panzer in Richtung Saudiarabien zu schicken ist auch nicht gerade Mite"

Das war eine wirtschaftliche Angelegenheit. Die CDU/CSU und die SPD sind bekantermaßen Wirtschaftsparteien. bei der SPD möchte auf die Ereignisse ziwschen Andrea Nahleß und den Arbeitgebern, bei denen gestreikt wurde, hiweisen.

"14 Kampfeinsätze für die Bundeswehr in der Welt ist auch nicht gerade Mitte"

Nicht alle Auslandseinsätze sind militärisch: Einige sind humanitär, bei manchen hat die Bundeswehr hauptsächlich bürokratische oder nur Ausbildungsaufgaben (z.B. UNMISS, Ausbildungsunterstützung der Bundeswehr im Irak, UNMIL).

"Gesetze zu brechen wie Merkel es ständig tut..."

Wenn du dich auf die Aussage Horst Seehofers ("Herrschaft des Unrechts") beziehst, kann ich nur sagen, dass die EU Schuld daran ist: Polen, Großbritanien, Ungarn,.... Die EU kann sich nicht einigen und ist nur ein Bündnis, um Kapital zu machen.

Würde die EU sich endlich einigen, dann hätte Deutschland nicht solche Probleme mit den Flüchtlingen.

Kommentar von SiroOne ,

In Deutschland ist meine Meinung sehr verbreitet und deine leider auch. Deutschland ist gespalten wie nie, dank deiner Kanzlerin sitzt jetzt Deutschland im Müll und du schiebst alles auf Europa genau wie Merkel, was eine echt Lüge ist, weil die anderen Länder machen es richtig und Merkel macht es falsch aber nein so Leute wie du glauben noch an den Mist von Merkel und Co obwohl ganz Europa gegen Merkel ist.

Antwort
von Apfelkind86, 63

Wir müssen die Grenzen dicht machen und dann die grausamen Bilder aushalten.

Alexander Gauland (AfD)

Mit anderen Worten: Es muss uns einfach egal sein, wenn tausende Menschen verhungern, erfrieren, im Krieg vom Bomben zerfetzt werden, in den Stacheldrahtzäunen der EU verrecken und im Mittelmeer wie die Ratten ersaufen.

Ist mir völlig egal, ob man das als rechts, links, oben oder unten bezeichnen möchte, es ist grausam, egoistisch, menschenverachtend und widerlich!

Antwort
von DirtyBiz, 113

Die AFD ist grundsätzlich rechtskonservativ ähnlich der CSU..

Mittlerweile ist die politische Mitte in Deutschland ganz stillschweigend nach links getrifftet. Jede Aussage die in irgendeiner Form prodeutsch ist, wird
sofort als Naziparole entlarft.

Wir leben eigentlich in einer Demokratie.. Allerdings wird dir mittlerweile vorgeschrieben wie du zu denken hast, und wen du nicht wählen darfst.

Die AFD ist die letzte verbliebene Partei, die noch auf demokratische Selbsbestimmung steht. Der Hauptaugenmerk liegt in dem, was das deutsche Volk will und was gut für Deutschland ist. So wie es eigentlich jedes andere Land auch macht.

Rechts stehen heisst lediglich patriotisch seinem Land gegenüber zu sein und hat so rein gar nichts mit irgendwelchen Nazigeschwafel zu tun.

Ich komme aus der Politischen Mitte.. Allerdings sehe ich diese Mitte aktuell eher in der AFD.

Die AFD ist eine noch junge Partei. Verbale ausrutscher, die in der eher
linkslastigen Presse nachhaltig ausgeschmückt werden, sind eben noch
peinliche Leichtsinnsfehler.

Wenn du dir aktuell z.B. die SPD ansiehst.. Deren Juso Abteilung unterhält linksradikale Berufsdemonstranten. Hier bekommen linke Schlägertrupps Stundenlohn damit sie auf rechtsorientierten Demos Gegenstimmung verbreiten. Laut letzter Juso-Tagung wurde eine Stundenlohnerhöhung von 35,- Euro und die dauerhafte Bereitstellung von 38 Bussen gefordert..

Das hat nichts mehr mit Demokratie oder Rechtsstaatlichkeit zu tun...

Kommentar von Crack ,

Wie sieht es denn mit Deiner Kritikfähigkeit aus?
Ich vermisse hier ein paar Kommentare...

Kommentar von baindl ,

Ich vermisse hier ein paar Kommentare...

Ich auch!

Hier noch als Bilddateien zu finden:

https://drive.google.com/folderview?id=0BwWnLm89iHzxWFl2OVNrUjI4VkE&usp=shar...

Wie war das noch mit Medienmanipulation und Lügenpresse?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Ich würde sagen, da hat sich mal wieder ein AfD Anhänger ganz wunderbar entlarvt.

Kommentar von baindl ,

Wenn du dir aktuell z.B. die SPD ansiehst.. Deren Juso Abteilung
unterhält linksradikale Berufsdemonstranten. Hier bekommen linke Schlägertrupps Stundenlohn damit sie auf rechtsorientierten Demos Gegenstimmung verbreiten. Laut letzter Juso-Tagung wurde eine Stundenlohnerhöhung von 35,- Euro und die dauerhafte Bereitstellung von 38 Bussen gefordert..

Ohne Worte..............  ;-)

AfD fällt auf Fake-Antrag herein


Die Jusos Sachsen-Anhalt wiederum konnten ihr Glück kaum fassen, sicherten die wenig später spurlos von den AfD-Seiten veschwundenen Beiträge und erreichten damit nach eigenen Angaben rund 10.000 Personen. „Wir betrachten die ganze Aktion als gelungenes soziologisches Experiment“, erklärt dazu Kai Dethloff. Der Versuch, möglichst viele der gängigen Klischees und Gerüchte gegenüber Gegendemonstranten bei Aufmärschen von
Pegida und Co aufs Korn zu nehmen, sei offenbar gelungen.

http://www.vorwaerts.de/artikel/gewitzte-jusos-afd-co-netz-laecherlich

Kommentar von DirtyBiz ,

Ah ja.. Die Juso veröffentlicht ein 635 Seiten Antragsbuch das eigentlich nur ein Fake ist um die AFD zu ärgern.. Sehr schlau das Ganze. Vielleicht sollte man der NPD den Vorschlag machen, dass sie eine offizielle Meldung veröffentlichen sollen, dass ihr offizielles Logo nun das Hakenkreuz sei. Wenn der Aufschrei von links dann groß ist, outet man die verarsche..

Sagt mal Jusos.. Seid ihr alle bescheuert oder was..?

Also gebt ihr somit zu, dass alles was aus der Juso- Antifa Ecke jemals geschrieben wurde, eigentlich nur reine verarsche war..?

Ok, damit kann ich leben.. 😏

Antragsbuch Jusos Seite 91

www.jusos.de › files › antragsbuch_2015

Kommentar von baindl ,

Warum windest Du Dich jetzt so?

Eine leicht zu enttarnende Parodie? Nicht für die AfD. Tatsächlich nahm der Kreisverband Frankfurt/Main den vermeintlichen Antrag zum Anlass, auf Facebook einen Post unter dem Titel „Bezahlte linke Randale“ zu veröffentlichen.

Es geht darum, dass die AFD vor lauter Gegeifer die Realität aus den Augen verloren hat.

Diese Partei (?) wird niemals regierungsfähig sein.

https://www.facebook.com/jusos.magdeburg/posts/1027074484016229

Kommentar von DirtyBiz ,

Glaubt ihr wirklich, dass die Juso, also die "junge SPD" so einen fake veranstaltet, ohne irgendwelche Hintergründe..?

Wir reden hier von der zweitgrössten Partei deutschlands.

Vielleicht ist die Juso ja wirklich nur doof.. Allerdings glaube ich eher, dass es sich hierbei um eine gezielte Verschleierung handelt. Einfach eine falsche Spur legen um hinterher das Ganze als Scherz oder Verschwörungstheorie preisgeben. Echte vergehen werden somit auch unter diesen Teppich gekehrt. Diese Vorgehensweise ist schon länger bei Großfirmen bekannt, insbesondere der Pharmaindustrie..

Es ist ja nichts neues, dass Demonstranten gezielt eingesetzt und bezahlt werden..

Hier mal ein Beispiel..

http://www.mmnews.de/index.php/politik/54278-thuringen-bezahl-demos

Kommentar von baindl ,

Glaubt ihr wirklich, dass die Juso, also die "junge SPD" so einen fake veranstaltet, ohne irgendwelche Hintergründe..?

Nein, die Hintergründe werden ja genau erklärt.

„Wir betrachten die ganze Aktion als gelungenes soziologisches
Experiment“, erklärt dazu Kai Dethloff. Der Versuch, möglichst viele der gängigen Klischees und Gerüchte gegenüber Gegendemonstranten bei Aufmärschen von Pegida und Co aufs Korn zu nehmen, sei offenbar gelungen.

Wie geschrieben, Deine "rumgeeier" nützt Dir und der AFD nichts mehr.

mmnews ist ja wohl alles andere als eine seriöse Quelle.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/verschwoerungstheorien-der-kopp-verlag-macht-ge...

Auf diesen Reflex gegen europäische Institutionen setzen auch neue
Online-Portale. Der ehemalige Fernsehjournalist Michael Mross etwa
betreibt seit der Finanzkrise 2008 die Internetseite "MMnews", die sich nach seinen Angaben "zum größten Wirtschaftsblog Europas" entwickelt hat.Dort wettert Mross gegen den angeblichen "Lug und Trug" der Europäischen Zentralbank und die vermeintliche Zensur bei den "Mainstream-Medien"  (dazu zählt natürlich auch SPIEGEL ONLINE), deren Mitarbeiter bei "MMnews" auch gerne als "Medienhuren" bezeichnet werden. Forscher und Journalisten, die vor den Folgen der Erderwärmung warnen, heißen bei Mross wahlweise "Klima-Esoteriker" oder "Klima-Alarmisten".

Kommentar von baindl ,

Alle Deine Quellen stehen bei mir auf der Negativliste.

Du nutzt anscheinend wirklich ausschliesslich Seiten von Verschwörungstheoretikern und rechten Spinnern.

Beispiel

http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/junge-freiheit

Ich verabschiede mich jetzt aus dieser unsinnigen Zeitverschwendungsdiskussion, es sei denn, Beiträge werden wieder gelöscht.

Kommentar von DirtyBiz ,

Hast recht, liest eh kein Schwein..

Auserdem denke ich deine Negativliste ist seeehr lang.. ;-)

Wäre auch interessant, wer die 4 Beiträge gelöscht hat und warum..

Antwort
von CitroenSaxoVts, 143

"Notfalls müssten Polizisten an der Grenze auch von der
Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz" -Petry

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community