Frage von Pahana, 98

wieso soll der big bang eine theorie sein - er ist eine tatsache?

die kosmische hintergrundstrahlung beweist es. sie ist ein relikt des Urknalls. wir koennen sie als Rauschen im Radio hören, oder in alten fernseher sehen, wenn kein empfang da ist

Antwort
von ollesgemuese, 29

Weil wir alles, was wir nicht als Fakt erkennen oder wissen können, als Theorie (wissenschaftliche Annahme) bezeichnen. Was du anführst untermauert zwar diese Annahme (und nicht nur das alleine), aber es ändert nichts daran, daß es sich um eine handelt.

Antwort
von FataMorgana2010, 45

Es gibt in der Physik keine "Beweise" und keine "Tatsachen" - es gibt nur mehr oder weniger gute Theorien. Kein Physiker kann etwas beweisen - und kein Physiker behauptet, etwas zu beweisen. 

Die Urknalltheorie ist eine gute Theorie, weil sie bisher noch nicht widerlegt werden konnte und weil die Vorhersagen, die sie über bestimmte Phänomene trifft, auch eintreffen. 

Das ist aber kein Beweis. Das macht aber auch nix, dadurch wird die Sache nicht schlechter. 

Kommentar von Pahana ,

Energie kann weder erzeugt noch vernichtet werden - nur umwandeln lässt sie sich. Keine Tatsache?

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Auch das ist eine - ebenfalls sehr gute - Theorie. Auch wenn es keinen Grund gibt, das anzuzweifeln, "beweisen" kann man das nicht. Es haben allerdings schon sehr viele Leute versucht, diese Theorie (also den 1. Hauptsatz der Thermodynamik) zu widerlegen  und sind daran gescheitert. Das spricht für die Gültigkeit dieser Theorie. Ein Beweis im mathematischen Sinne ist das nicht. 

Aber wie gesagt - das schmälert den Wert dieser Theorie nicht im geringsten. 

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Wenn dich das ernsthaft interessiert, solltest du mal was über https://de.wikipedia.org/wiki/Falsifikationismus lesen. Da wird auch beschrieben, warum es keine "Beweise" in der Physik gibt. 

Kommentar von Pahana ,

dann lässt sich nichts mehr (100%) beweisen und wir können das Wort Beweis aus unserem Vokabular streichen

Kommentar von Pahana ,

Tatsache ist auch, dass es die Welt gibt und nicht vielmehr Nichts. Und warum gibt es nicht das Nichts? Weil es Energie gibt, die weder erzeugt noch vernichtet werden kann

Antwort
von Videospieler95, 46

Dass das rauschen im Fernseh oder im Radio etwas mit dem Urknall zu tun hat wurde inzwischen wiederlegt. 

Das ist einfach unsinn.

Ich glaube zwar auch das es einen Urknall gab aber genau kann man das nicht wissen. 

Es ist auch alles viel zu unerforscht und schwer zu erforschen. 

Wieso gab es zb überhaupt einen Urknall.

Wieso gibt es Materie.

Was war vor dem Urknall.

Woher kam der Urknall

Was hat den Urknall ausgelöst...

gibt tausende fragen 

Kommentar von Videospieler95 ,

Das Rauschen im Fernsehr oder im Radio entsteht in den Geräten selbst wenn man die Antenne abklemmt wird nichts mehr empfangen aber das Rauschen bleibt.

Früher dachte man das es mit der Kosmischen Hintergrundstrahlung zusammenhängt

Kommentar von Pahana ,

und selbst wenn. was ist die Ursache der kosmischen Hintergrund Strahlung?

Kommentar von Pahana ,

wenn das Universum pulsiert, dann kannst du dir ja denken warum. Materie ist geronnene Energie. Energie hat ewigen bestand, denn das was weder zu erzeugen noch zu vernichten ist, kann nur ewigen Bestand haben. es gibt keine tausend fragen. Wir müssen die fragen nur anders stellen, um zu kapieren

Kommentar von Videospieler95 ,

Was meinst du mit *wenn das Universum pulsiert*

Ja wenn Materie ewig ist was war dann vor dem Urknall`??

Ich gehe ja davon aus das es davor auch ein Universum gab und irgendwann stirbt ein Universum und zieht sich komplett ein um dann wieder in einem Urknall geboren zu werden.

Kommentar von Pahana ,

wenn es pulsiert, dann dehnt es sich aus und irgendwann kollabiert es wieder zu einem punkt unendlicher dichte, bis es sich dann wieder ausdehnt - und das geht so munter weiter, bis in alle Ewigkeit. aber frage mich nur nicht, nach dem allerersten Urknall. Heute nicht mehr, bitte

Kommentar von Pahana ,

Das Pulsieren des Universums kann in sekundenkurzen abständen erfolgen bis hin zu abständen von Milliarden von Jahren. Zwischendrin ist alles möglich.

Kommentar von Videospieler95 ,

Ja davon geh ich ja auch aus das es ein Universum davor gab usw.  nur ist es für einen Menschen nicht möglich sich vorzustellen was UNENDLICH bedeutet. bzw schon immer.  

In unserem Gehirn muss alles immer einen Anfang und ein Ende haben. 

Kommentar von Pahana ,

der letzte satz von dir gefällt mir ganz besonders gut, weil wir wegen diesem umstand oft die falschen fragen stellen und uns deswegen im kreise drehen.

Kommentar von Evil29Sadness ,

die frage warum es materie gibt, istbis heute immernoch ungelöst, denn immer wenn materie entsteht, entsteht auch antimaterie. materie und antimaterie reagieren aber miteinander zu reiner energie, also .... warum gibt es uns? was ist mit der antimaterie passiert?

Antwort
von blodi, 38

Du kannst es nicht Tatsache nennen weil du es nicht zu 100% beweisen kannst. Warst du dabei? Nein. Also kannst du nur eine Theorie aufstellen.

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Und nur so funktioniert auch die Physik - Theorien aufstellen, überprüfen, immer wieder versuchen, die Theorien zu widerlegen. Eine Theorie, die dieses "Feuer" lange genug aushält, ist eine gute Theorie. "Beweise" gibt es in der Physik nicht. 

Kommentar von Pahana ,

wurde nicht bewiesen, dass sich die sonne nicht um die erde dreht, sondern umgekehrt?

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Bewiesen wurde es nicht. Angesichts des Augenscheins gibt es aber bisher keine bessere Theorie und jeder Versuch, die Theorie zu widerlegen, ist gescheitert. Daher spricht vieles dafür, dass es so ist. 

Antwort
von aloiskredo, 43

Wenn O-Saft auf dem Tisch ist, ist das dann der Beweis dafür, dass jemand eine Orange über dem Tisch ausgepresst hat? Nein. Könnte auch einen anderen Grund haben, zB dass jemand eine O-Saft-Flasche ausgekippt hat.

Nur weil wir erwas sehen/ wahrnehmen können heißt das nicht dass die aufgestellte Theorie die einzig Wahre bzw. richtig sein muss.

Kommentar von Pahana ,

Dann kann ich auch behaupten, dass wir kein Gehirn haben, sondern dass wir unser Gehirn sind. Du und alle anderen trennen aber klar das ICH vom GEHIRN.....Wer hat diese Zeilen geschrieben? Pahana oder sein Gehirn?....Man könnte darauf salomonisch antworten: BEIDE!  Wenn das stimmt, wer von beiden hat dann den Startschuss gegeben, diese Zeilen zu schreiben? Einer von beiden muss es wohl gewesen sein. Und solange das nicht geklärt ist, behaupte ich weiterhin, dass ich kein Gehirn habe, sondern dass ich mein Gehirn bin.

Antwort
von SebRmR, 28

Das Wort Theorie hat verschiedenen Bedeutungen, siehe
http://www.duden.de/rechtschreibung/Theorie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten