Frage von DjZaza62, 259

Wieso sind viele gegen Erdogan?

Ich würde gerne genaueres wissen wieso viele gegen Erdogan sind, bin natürlich auch gegen ihn weiß auch halt einige Gründe gegen ihn aber würde gerne mehr wissen. Mehr genauere Gründe vielleicht

Antwort
von Hyperdinosaurus, 180

Erdogan ist ein Autokrat, der nicht viel von Demokratie hält und gerne verbrecherische Mittel nutzt, um seine Gegner zu beseitigen

Von Menschenrechten geschweige denn anderen freiheitlichen Werten und Rechten hält er nicht viel.

Seine Außenpolitik spiegelt seine Einstellungen wieder, fern von Moral geht es ihm nur um die eigenen Interessen. ( Kurden Bekämpfung, gern Sälularisierung, etc)

Antwort
von Miramar1234, 179

Bitte lese seine Biografie und bewerte sein ambivalentes Handeln.Dann bekommst Du die Fakten.Ein wesentlicher aus der jüngeren Geschichte,ist der Abschuß eines russischen Jets.Dieser Jet hat die Türkei nicht bedroht,das russische Handeln in Syrien wurde ausreichend vermittelt.Milliarden von Deutschland anzunehmen um eine Auswanderung von Menschen zu verlangsamen,was nicht nachgeprüft oder gar durchgesetzt werden kann,ist mehr als fragwürdig.Beste Grüße

Antwort
von voayager, 162

nicht verzagen Wiki und das sonstige Internet fragen!

Antwort
von L1oonn, 133

Er wird gehasst, weil er sich dem Westen nicht unterwirft. Viele behaupten, Erdogan sei autokratisch und diktatorisch, aber beweisen können sie ihre Aussagen nicht

Antwort
von Yesname, 24

Er polarisiert zu sehr und versucht einen Ein-Mann-Staat zu schaffen. Vom Dorfvorsteher bis zum Präsidialamt, jeder soll Erdogan huldigen. Als sich die Verfassungsrichter über die undemokratische 10%-Hürde austauschen wollte, meinte Erdogan, dass er die Richter durch neue ersetzen könne. So tickt dieser Mann. Er ließ auch tausende Polizisten, Richter und Staatsanwälte feuern, zwangsversetzen oder verhaften, weil sie die Korruption innerhalb des AKP-Regimes aufgedeckt haben. Man muss ihn als Diktator lieben oder hassen. Es ist schon so viel passiert, ein Zwischending gibt es leider nicht mehr. Das Volk war noch nie so gespalten wie jetzt.

Antwort
von expert134, 156

Zu den bereits genannten Punkten schränkt er die Meinungsfreiheit immer stärker ein. Viele kritische Journalisten sitzen im Gefängnis und selbst wer privat oder in der Schule etwas negatives über ihn äußert muss ebenfalls mit Inhaftierung rechnen.

Antwort
von suziesext06, 129

von der türkischen Opposition selbst wird Erdolf vor allem aus 3 Gründen so vehement bekämpft:

1. er forciert die Re-Islamisierung der Türkei und verrät somit das Erbe Atatürks einer laizistischen Republik, mit strenger Trennung von Staat und Islam-Organisationen.

2. er hebelt eine Reihe bürgerlicher Freiheiten wie Pressefreiheit auf (zb Staatsaufsicht über Cumhuriyet)

3. Ihm bzw seiner Familie wird Komplizenschaft mit dem IS bei gleichzeitig bürgerkriegsähnlichen Repressalien gegen das kurdische Volk vorgeworfen.

Dies wird ihm auch seitens westlicher Spitzenpolitiker vorgeworfen, zb von Obama und EU-Repräsentanten

Antwort
von PaulEnderman, 190

Er leugnet den Völkermord an den Armeniern, stellt den Islam immer mehr in den Vordergrund (er war/ist selbst Islamist), etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community