Frage von KittyLove18, 184

Wieso sind so viele Menschen so drauf...?

Wieso sind so viele Menschen egoistisch bzw so merkwürdig drauf? Also diese Art Menschen,die andere fertig machen weil sie zu moppelig sind,zu dünn sind,anders denken,anders aussehen,andere Ansichten haben usw..? Ich meine das ist doch voll blöd für die Betroffenen....Wissen sie nicht das es denen weh tut? Merken sie nicht das sie ihnen teilweise auch Schaden zufügen? Wieso tun die sowas? Was denken die sich dabei und was wollen die damit erreichen? War das immer so oder auch damals? Ist das in den Menschen verankert so zu sein..? Liegt das in der Psyche der Menschheit allgemein oder wie ist das? Und gibt es Bücher dazu? Bitte nur ernste Antworten die mir auch helfen und weiter bringen!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Ndewimona, 21

Im laufe der Evolution hat es sich bei den meisten menschen beehrt egoistisch zu sein. Das heißt egoistische Menschen hatten es besser, konnten mehr Kinder bekommen, ... 

Man sieht leider auch oft das Phänomen, dass es den gruppengeist stärkt, andere schlechtz machen und einen gemeinsamen Feind zu haben.

Manchmal ist es auch so, dass Menschen andere menschen runter machen, um selbst das Gefühl zu haben besser als sie zu sein. Das heißt sie sind eigentlich sogar unsicher! Das Gefühl von macht die man über andere menschen hat, weil man etwas von ihrem Glück nehmen kann, gibt ihnen einen Kick.

Schlussendlich spielen da Punkte der Massenpsychologie und gruppenpsychologie eine Rolle. Darüber gibt es viele bücher. Wenn dich die gründe für die Entwicklung von Charaktereigenschaften wie Egoismus interressieren, dann empfehle ich dir Bücher über die Evolution von gefühlen. Viel Spaß! 

Antwort
von Binomino89, 87

Das ist einfach von natur aus so drinne

Egoismus kannst du eigentlich gleich setzen mit dem satz - jeder ist sich selbst der nächste - was noch von ganz früher im instinkt und eigentlich ums überleben geht. wie gesagt das ist nie raus gegangen während der evolution

ja und das schlecht machen der anderen ist um selbst einfach besser da zustehen und um sich besser zu fühlen

Kommentar von Nur12JaehrigeOn ,

Hätte nicht mit dieser Antwort gerechnet auf gutefrage LOL DH !

Kommentar von Binomino89 ,

warum das nicht?

Kommentar von Nur12JaehrigeOn ,

guck dir einmal die anderen Antworten an. sind fast alle à la "die Menschen, die das tun, sind soooo dumm/schlecht/solche Monster, praktisch nichts wert"...dass da irgendwo auch unser Urinstinkt (Rolle im Rudel etc.) ne Rolle spielt und das sozusagen bis zu einem gewissen Grad auch "natürlich" ist beachtet niemand...emotional statt rational antworten scheint für viele hier die Devise zu sein :)

Kommentar von 1Friend4u ,

Der Mensch hat aber auch eine gewisse Selbstbeherrschung, schließlich ist der Mensch das einzigste Säugetier das denken kann, nen freien Willen hat. In der Tierwelt heißt es "fressen oder gefressen werden" und ja beim Menschen heißt es "Egoismus" Doch trotzdem fehlt vielen das vorausschauende Denken.

Antwort
von monttgomery, 41

sie sind selbst unzufrieden und wollen sich besser fuehlen, indem sie andere runterziehen

Antwort
von McFatty, 57

Wieso Die das tun?

Sie wollen halt mächtig rüberkommen oder haben Dampf ( schlechte Laune) und sind halt nicht so schlau . Ich habe letzter Zeit andere Menschen beobachtet und muss sagen das es wie ein Teufelkreis. Der eine Mobbt ihn , der betroffene hat meistens dampf und lässt es auf jemanden anderes ab und immer so weiter. Ihrgendwann ist dann auch der Kreis gebrochen, weil eine schlau ist und es nicht machen wird. 

Und dann die sich mächtig rüberkommen und denn die schwachen schaden hinzufügen. Aber es Gibt keine schwache ! nur für sie exestieren die schwachen und wollen das sich andere fürchten.

Kommentar von Nur12JaehrigeOn ,

Das hat nichts mit Intelligenz zu tun.

Kommentar von McFatty ,

doch hat es, wenn sie intelligent wären dann wissen sie das es nichts bringt andere zu schaden.

Kommentar von tami888 ,

Vielleicht macht es ihnen aber Spaß?

Kommentar von McFatty ,

Das kann auch sein . 

Kommentar von Nur12JaehrigeOn ,

also bringt es ihnen ja doch was ? irgendwas muss sie ja dazu antreiben, das zu tun

Antwort
von he1lan2, 45

Zuerst einmal: Wenn mehr Leute so (nach)denken würden wie du, hätten wir viele Problem nicht!

Warum manche/viele Leute so sind? Eine sehr philosophische Frage. Wissenschaftlich kann ich dir das nicht beantworten. Gefühlsmäßig liegt es oft am Verherrlichen alles Materiellen, an Lieblosigkeit, oft Gedankenlosigkeit, auch die immer weniger funktionierenden Familen sind sicher auch ein Grund dafür - fehlende gute Vorbilder, wenig echte Freundschaften,  ectect.

Such mal im Internet bei Wikipedia nach den von dir genannten Begriffen: Egoismus, Lieblosigkeit, ect. Vielleicht findest du da links und Erklärungen.

Antwort
von milchpack, 31

Miiiiiur Wayne wenn man mich fertig macht hahahahahah was wollene die sagen das ich dumm bin weiß ich
Das ic hässlich bin ok das tut weh abe life goes on

Antwort
von Jamesboond, 23

Das kann keiner wissen egal was sie sagen..

Antwort
von Nitra2014, 64

Menschen, die sich selbst nicht mögen lassen andere das teuer bezahlen.

Doch, sie wissen, dass es anderen weh tut. Das macht ja den Reiz aus. Wenn man selber unglücklich ist, macht es einen vielleicht glücklich jemand anderen unglücklich zu machen. Jedenfalls denken dumme schwache Menschen so.

Kommentar von KittyLove18 ,

Ich bin aber auch ziemlich unglücklich und tuhe sowas nicht... :/ liegt das auch am Menschen und an der Psyche?

Kommentar von Nitra2014 ,

Das liegt an der Intelligenz und Empathiefähigkeit. Bei jedem Menschen äußert sich unglücklich sein anders.

Kommentar von StadtratSodom ,

es ist keine sache der intelligenz

es ist ein weit verbreitetes vorurteil, dass "böse" menschen dumm sein müssen

müssen sie nicht, sie können dabei auch sehr intelligent sein

Kommentar von Nitra2014 ,

Sagen wir es so, es gibt verschiedene Formen von Intelligenz.

Kommentar von StadtratSodom ,

finde ich jetzt nicht, aber egal

Kommentar von Nitra2014 ,

Doch, ich schon. Soziale Intelligenz und ein hoher IQ müssen nicht unbedingt zusammengehören.

Kommentar von tami888 ,

Studien haben ergeben, dass die härtesten Mobber oft die angesehensten und am besten integrierten Menschen in ihrem Freundeskreis sind. So viel zu der alten Lüge, dass die das nur machen, weil sie sich schlecht fühlen. Es liegt in der Natur. Schluck die Wahrheit mal.

Kommentar von Nitra2014 ,

Ja, gut integriert. In der Gruppe sind sie stark.

Kommentar von StadtratSodom ,

nein, aber wie bewertest du zb einen, der genau versteht, was er macht, es aber vorsätzlich macht?

er es macht, um eben dir zu schaden, in meinen augen ist das "klug"

er versteht genau ursache wirkung und setzt seine mittel ein, die realität nach seinen wünschen zu wandeln

das ist, in meinen augen, schon irgendwie klug

Kommentar von Nitra2014 ,

Es ist eine perfide Intelligenz, da geb ich dir recht. Ein wirklich kluger Mensch würde aber begreifen, dass Machtausübung auf Kosten anderer einem nur einen zeitlich begrenzten Vorteil vermitteln. Man kann Leuten die Energie rauben, um besser dazustehen, aber letztendlich bleibt man innerlich leer und unglücklich.

Kommentar von tami888 ,

aber letztendlich bleibt man innerlich leer und unglücklich

Nicht zwangsläufig. Dem typischen Mobber geht es ja nur um den einen spaßigen Moment, in dem er dich fertigmacht.

Kommentar von Nitra2014 ,

Ja, und psychisch stabile, glückliche Menschen haben so was nicht nötig.

Kommentar von tami888 ,

Es ist ja keine Notwendigkeit. Sie benutzen dich als Spielzeug, völlig egal, ob du gerade da bist oder nicht.

Das sind meist ganz normale, gesellschaftliche Menschen, die das machen. Es ist Teil unserer Natur.

Kommentar von Eloisee ,

So ähnlich hätte ich das auch geschrieben.

Kommentar von Nur12JaehrigeOn ,

hat absolut nichts mit Dummheit zu tun...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community