Frage von genervt21, 162

Wieso sind so viele Menschen auf Gutefrage.de nicht in der Lage einen deutschen Satz zu verfassen?

Hallo, das interessiert mich jetzt einfach mal, weil ich gerade schon wieder mal eine komplett unverständliche Frage gelesen habe. Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen weshalb:)

Danke im Vorraus:)

Antwort
von Muckula, 98

Ich habe mehrere mögliche Erklärungsansätze:

1. Mangelnde Deutschkenntnisse (Fremdsprache) oder Grammatikkenntnisse.

2. Mangelnde Übersicht darüber, was sie eigentlich fragen wollen, und allgemein Probleme damit, Fragen, Gedankengänge und Überlegungen zu strukturieren. Wenn es im Kopf schon nicht klar strukturiert ist, wie soll es dann aufgeschrieben klarer werden?

3. Faulheit und mangelnde Wertschätzung der fremden Menschen, die ihre Frage freiwillig und kostenfrei beantworten sollen.

4. Tippen mit dem Handy, das durch schlechte Worterkennung und Displays, die nicht für Finger in mehr als Kleinkindpfotengröße konzipiert sind, verständliche Wortbildung boykottiert.

Wenn du eine umfassende Studie zu dem Thema durchführen möchtest, um meine Hypothesen fundiert zu prüfen, freue ich mich über die Ergebnisse :-D

Ansonsten schließe ich mich der impliziten Bitte an: Bitte Leute, formuliert es verständlich, dann gibt's auch mehr qualifizierte Antworten.

Kommentar von laserata ,

Ganz spontan würde ich als häufigsten Grund die Nummer 2 vermuten.

Kommentar von Pudelcolada ,

5. Sie sind vom vielen "Mobil-Deutsch" versaut: sie haben das Gespür dafür verloren, wann eine Sprachnachricht einen rein persönlichen Charakter hat und wann sie im öffentlichen Raum für die ganze Welt lesbar erscheint.

Antwort
von Gwynbleidd, 55

Meistens liegt es daran, dass die Leute einfach keinen Bock haben, die Rechtschreibung zu beachten. Sie schreiben einfach die Wörter auf, die ihnen zu ihrem Gedanken gerade in den Sinn kommen. Dabei achten sie aber nicht darauf, dass diese Wörter auch zusammen passen. Und ob die auch richtig geschrieben sind oder nicht ist denen auch scheißegal. Und wenn sie ihren Gedanken aufgeschrieben haben drücken sie auf absenden ohne nochmal drüber zu schauen. So entstehen Texte, die oft keinen Sinn ergeben und bei denen jedes dritte Wort falsch ist.

Kommentar von Dichterseele ,

Und woher kommt diese Wurstigkeit? Weil man ihnen in Elternhaus und Schule alles durchgehen lässt.

Kommentar von Gwynbleidd ,

Ganz genau. Rechtschreibregeln sind auch Regeln. Und bekanntlich sind Regeln doof und sollten mit Absicht missachtet werden. Aber mal ehrlich: Das aller geilste ist dann noch, wenn diejenigen am Ende schreiben "sry fur rechtschrejbfehler". Das setzt dann die Kirsche auf die Sahne.

Antwort
von RingelMatz, 24

Ich fühle mich nicht angesprochen ;-)

Aber zu deiner Frage: Das ist halt die Smartphone-Generation. Wer in der realen Welt nicht kommuniziert, verlernt es eben. Es ist fast schon normal, an seinem Smartphone rumzuspielen, während man zusammen sitzt. Der virtuelle Kontakt wird zunehmend dem körperlichen Kontakt vorgezogen. 

Die Autokorrektur macht so manche Bocksprünge und verändert den Text oft genug gravierend und unverständlich. Mir ist das schnurzpiepegal, jeder soll nach seiner Façon selig werden.

Antwort
von BellaBoo, 67

Manchmal beherrschen sie die deutsche Sprache nicht so besonders gut.

Meistens liegt es daran, das sie nicht von hier sind und das nicht ihre Muttersprache ist...manchmal aber auch an dem geringen Interesse Bildung zu erwerben

Kommentar von Gwynbleidd ,

Falsch. Meistens liegt es nicht an mangelnden Deutschkenntnissen. Die meisten haben einfach nur keinen Bock auf die Rechtschreibung zu achten. Sie schreiben einfach ohne richtig nachzudenken alle Wörter auf, die ihnen in den Sinn kommen und klicken dann einfach auf absenden, ohne vorher die Fehler auszubessern. Das ist ja auch sooo schwer.

Kommentar von BellaBoo ,

alles klar, wenn du meinst

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Grammatik, 27

Hallo,

die Gründe dafür dürften vielfältig sein; zum einen mangelnde Deutschkenntnisse, zum anderen Nachlässigkeit. Dabei ist - zumindest das Bemühen um eine gute Rechtschreibung und Grammatik und eine verständliche Ausdrucksweise - auch im Internet - ein Gebot der Höflichkeit und des Respekts gegenüber dem Leser.

Übrigens findet man das auch in den gf.net Richtlinien (gutefrage.net/policy)

Als Begründung oder Entschuldigung für falsche Rechtschreibung und Grammatik im Internet wird oft u.a. angegeben, dass

es schneller geht

man in Eile ist oder war

das Bedienen der Umstelltaste usw. zu umständlich ist oder zu lang dauert

man im Internet ist und nicht in der Schule ist. In der Schule schreibe man ja richtig.

Bei letzterem Punkt halte ich gerne dagegen:

(Das Bemühen um möglichst) korrekte Rechtschreibung, Grammatik,
Zeichensetzung usw. - auch im Internet - ist schon deshalb so wichtig,
weil

unser Hirn nun mal so aufgebaut ist, dass es sich Falsches und Verbotenes ganz schnell merkt und

nur ganz langsam wieder vergisst oder verlernt.

Nicht umsonst tun wir uns so schwer damit, uns schlechte Angewohnheiten und Laster abzugewöhnen.

AstridDerPu

PS: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

Spätestens in Bewerbungsschreiben zahlt sich sprachliche Richtigkeit aus.

PPS:

gutefrage.net

im Voraus

Kommentar von BerchGerch ,

DH⁵!

Antwort
von AlexissilvaR, 38

Ich schätze mal, dass es zum einen daran liegt, dass hier viele Kinder unterwegs sind, die noch nicht richtig schreiben können.

Manch einer beherrscht die deutsche Rechtschreibung auch einfach nicht.

Die Autokorrektur auf dem Smartphone kann auch manchmal der Grund sein.

Und das Desinteresse des Fragenden/Antwortenden, die unverständlichen Passagen zu berichtigen.

Wenn es schnell gehen muss, dann wird womöglich auch nicht auf die sprachliche Richtigkeit geachtet.

Kommentar von Dichterseele ,

gf ist bestimmt kein Forum für Kinder unter 8...

Und warum beherrschen die kids die Deutsche Rechtschreibung nicht? Weil die Lehrer zu nachsichtig sind!

Antwort
von Dichterseele, 33

Sprache ist Philosophie. Wer nicht gelernt hat, sich sprachlich richtig auszudrücken, der hat auch ein konfuses Weltbild - und blickt deshalb in vielen Dingen nicht durch. Daraus folgt, dass derjenige andre oft um Rat fragt, weil er selber ja nicht denken kann.

All diese deutschen Analphabeten sind ein Armutszeugnis für die Deutschlehrer an den Schulen und die ignorante Bildungspolitik generell.

Kommentar von Dichterseele ,

Nachtrag:

Ich plädiere schon seit 40 Jahren für sozialethische Bildung an den
Schulen, weil Eltern, die ihrerseits verblendet sind, ihre Kinder ja
nicht vernünftig erziehen können. Und Kindergärtnerinnen, die selber keine Manieren haben, bringen den Dreikäsehochs auch keine bei.

Sprache erlernen Kinder von Geburt an - bei Eltern, die nicht richtig mit ihren Kindern reden, lernen sie auch nicht, sich ordentlich auszudrücken.

Durch die überhand nehmenden Massenmedien ist die zwischenmenschliche Kommunikation geschrumpft - den Jugendlichen fehlt es schlichtweg an Übung im Reden und da jeder ein Telefon mit sich rumschleppt und kaum noch Briefe verfasst, auch im Schreiben.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 14

Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen Komma weshalb:)
Danke im Voraus:)
;-)

Mangelnde Kenntnisse und/oder mangelndes Interesse.

Antwort
von SirPyro, 78

Verstge ihc nicht Mathe und deutsch sind meine drei bestesten Fächer

Kommentar von latricolore ,

:-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community