Frage von MegamanM18, 97

Wieso sind so viele Leute so unaufgeklärt, was Drogen angeht?

Mir fällt in letzter Zeit immer wieder auf, dass total viele Jugendliche komplett falsche Vorstellungen von Drogen haben. Finde es irgendwie sehr unpraktisch, dass die Aufklärung so schlecht ist. In der Schule wird einem bei diesen Aufklärungsprogrammen oft voll der Schwachsinn erzählt und im Fernsehen bei Taff läuft auch immer so ein Quatsch wo Horrobilder von angeblich "Crystal" Meth-Abhängigen gezeigt werden, obwohl die gerade wegen der schlechten Aufklärung und gestreckten Drogen so aussehen. Würde gerne mal ein bißchen mit euch darüber diskutieren.

Antwort
von SoMean, 40

Ich persönlich sag mal so, man muss auch unterscheiden.
Chemische Drogen können meiner Meinung nacht nicht gesund sein und man sieht es ja auch an den Opfern.
Aber bei Gras spalten sich ja die Meinungen.
Ich bin der Meinung richtet Alkohol mehr Schaden an als Gras, am nächsten Tag habe ich nur vom Alkohol einen Kater oder Kopfschmerzen.
& wenn Alkohol erst vor 70-80 Jahren entdeckt worden wäre, wäre das auch illegal.
Hätte mab Gras viel früher als Genussmittel entdeckt wäre es heute genauso legal wie es Alkohol ist.
Trotzdem finde ich, dass viele Marihuana eher wie das Rauchen (mit normalen Zigaretten) gebrauchen und es fast jeden Tag machen, das finde ich auch nicht gut.
Denn man hat ja eine die Sinne beeinträchtigende Wirkung, deswegen würde ich es so handhaben wie Alkohol - also kein Autofahren, nicht auf der Arbeit (als Raucherpause) etc. Sondern nur zu Anlässen auf denen man auch Alkohol trinkt - Partys ebend.

Kommentar von mairse ,

Alles ist irgendeine chemische Verbindung, auch das THC in Cannabis ist eine chemische Droge wenn man so will.

Ob diese Verbindung jetzt von der Natur synthetisiert wird oder in einem Labor ist völlig egal, es kommt auf den Stoff an sich an und wie dieser im Körper wirkt.

Also ist die Aussage dass chemische Drogen schlecht und natürlich gut sind völliger Schwachsinn.

Kommentar von MegamanM18 ,

Erstmal muss man sagen, dass die Bilder, welche dir zum Beispiel von Methamphvitamin Konsumenten gezeigt werden völliger Schwachsinn sind. Außerdem wurden die meisten Drogen schon vor Hunderten und teilweise sogar Tausenden Jahren entdeckt. Sie wurden erst im vergangenen Jahrhundert in weiten Teilen der Welt verboten. Was Autofahren angeht gebe ich dir vollkommen recht. Unter dem Einfluss der meisten Drogen sollte man kein Auto fahren.

Kommentar von SoMean ,

Okay gut, das wusste ich nicht, hab mich vielleicht doof ausgedrückt. Aber eigentlich verstehe ich nur nicht, wieso Alkohol dann legal ist und Cannabis nicht, weil Alkohol ist doch genauso schädlich, vielleicht sogar schädlicher. Aus meiner Erfahrung hatte noch nie jemand den ich kiffen gesehen habe danach einen Zusammenbruch. Aber bei Personen die LSD oder Ecstasy genommen haben, hab ich schon des öfteren erlebt, dass sie zusammengebrochen sind und ihnen der Magen aufgepumpt werden müsste.

Kommentar von MegamanM18 ,

Alkohol ist definitiv gefährlicher als Cannabis.

Antwort
von Glueckspilzler, 42

Wende dich an die Prohibitionspolitik die leider keine Aufklärungspolitik ist und man zurzeit eben kaum was in dieser Richtung von denen erwarten kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community