Wieso sind Pokemonspiele darauf ausgerichtet, der beste Trainer zu werden und alle anderen "platt" zu machen, was wenn ich das überhaupt nicht will?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Kampfspiel, in dem es nicht das Ziel ist alle zu besiegen ist ziemlich sinnlos.

Allerdings gibt es Abseits der Hauptreihe einige Spiele in denen nicht der Kampf im Mittelpunkt steht, die wären eventuell eher was für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nun mal ein Spiel mit relativ linearer Story. Das finde ich auch ziemlich schade, zumal es an sich so viele Möglichkeiten gäbe. Deswegen verbringe ich immer einige Zeit mit den anderen Aktivitäten, wie dem Pokéathlon in HeartGold oder den Wettbewerben und Untergrundbasen in Diamant, Perl und Platin.

Ansonsten gibts ja immer noch die Nebenreihen, die für Abwechslung sorgen, mir persönlich hat es vor allem die Ranger-Reihe angetan. Mystery Dungeon ist aber auch super. (Mal abgesehen von Portale in die Unendlichkeit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Find ich auch doof, man sollte auch andere Möglichkeiten haben.

PS in fast jedem Videospiel geht es darum das zu tun, was hier verboten ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du es ja auch nicht spielen. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KommzumPunkt
20.09.2016, 21:08

Auch wieder wahr :)

0