Frage von Lilie17, 93

Wieso sind meine Eltern so streng zu meinem großen Bruder und mein kleiner Bruder darf alles?

Ich habe einen älteren Bruder (17), ich bin die mittlere Tochter (15) und habe einen jüngeren Bruder (13). Meine Eltern sind zu meinem älteren Bruder strenger als zu meinem jüngeren Bruder. Beispiel Fortgehen: Wir drei dürfen bis 23 Uhr weggehen, wenn wir länger weg sind, gibt es Ärger. Als mein älterer Bruder 13 war durfte er nur bis 20 Uhr weg. Wir bekommen auch das selbe Taschengeld, das jedes Jahr steigt, weil wir älter werden, auch wieder unfair für meinen älteren Bruder, da er im alter meines jüngeren Bruders viel weniger bekam. Wenn sie sich schlagen oder streiten bekommt immer der ältere einen Anschiss. Außerdem streiten meine Eltern oft mit meinem älteren Bruder... Findet ihr unsere Eltern machen da was ganz falsch?

Antwort
von Utanyan, 20

Da hilft leider nichts als ein ruhiges, sachliches Gespräch mit deinen Eltern.

Bei mir (Tochter, 20) und meinem Bruder (17, bald 18) war es auch immer das Gleiche. Ich musste alles durchboxen, mein Bruder bekam es dann einfach so und kinderleicht. In seinem Alter hatte ich viel weniger Taschengeld zur Verfügung (mit 17 bekam ich 20€ im Monat, er ist 17, bekommt mittlerweile 50€).
Jeder Fehler den ich mache wird mir ewig nachgehalten, ich muss vernünftig sein, darf nichts sagen, wenn mir etwas nicht gefällt (auch nicht ruhig und sachlich, ich habe alles so hinzunehmen),
mein Bruder macht andauernd nur Mist und bekommt weder Strafe noch Ärger, er darf meine Eltern anschreien und beleidigen, er darf also eigentlich machen was er will...

Alles was man in so einem Fall tun kann ist sich gut vorzubereiten und einmal alles zusammenzutragen was ungerecht abläuft.
Zum Beispiel so:

Taschengeld:
Zwischen dem älteren und jüngeren Kind besteht bei gleichem Alter ein Taschengeldunterschied von 30€.

Weggehzeiten:
Der Ältere sollte (logischerweise) länger ausbleiben dürfen als der Jüngere.

Und so weiter...
Schreibt auf, was ihr Ungerecht findet und warum,
am Besten findet ihr einen Lösungsvorschlag, den ihr ihnen anbieten könnt.

Ihr solltet nur - vor allem beim Taschengeld - bedenken:
Vielleicht KÖNNEN oder WOLLEN eure Eltern euch nicht mehr Taschengeld geben. Euch gerecht zu behandeln könnte in diesem Punkt also bedeuten, das die jüngeren dann in Zukunft WENIGER Taschengeld bekommen könnten, wenn ihr euch da wirklich fair stellen wollt.
Ob ihr das wollt überlegt ihr am besten vorher, denn wenn die Frage da von euren Eltern kommt und ihr seid euch nicht einig, könnte das eure ganze Überzeugtheit und das Gespräch ins Wanken bringen, ggf. scheint es dann für eure Eltern so als hätte euer großer Bruder das angestiftet und nicht ihr gemeinsam.. das wäre blöd.

Setzt euch dann in einer ruhigen Minute mit ihnen zusammen und erklärt ihnen, warum ihr das unfair findet.
Vielleicht verstehen sie ja dann, wenn ihr zu dritt vor ihnen sitzt und ihnen das erklärt, dass es so wirklicht nicht geht.

Manche Sachen sind auch ganz natürlich, z.B. dass das älteste Kind einen eigenen PC mit Internetanschluss in seinem Zimmer durchboxen muss (so bekam ich meinen erst mit 15) und die jüngeren dann früher nachziehen (mein Bruder bekam ihn mit 10), weil die Eltern was das angeht lockerer geworden sind. Aber ich denke mit so etwas kann man sich abfinden, man kann ja gönnen :)

So grobe BEHANDLUNGSUnterschiede wie unterschiedlichen Ärger bei Fehltritten, etc., das darf allerdings nicht sein.

Seid nur bitte nicht allzu enttäuscht, wenn das Gespräch nicht, oder nicht sofort fruchtet. Manche Eltern brauchen Bedenkzeit, immerhin stellt ihr ihnen damit ja quasi ihre ganze bisherige Verhaltens- und Bewertungsweise auf den Kopf, denn so machen sie es ja schon immer, manche sehen das auch nie ein und ändern sich nie.

Trotzdem wünsche ich euch alles Gute und drücke die Daumen!

Ich hoffe ich konnte helfen.

LG
Utau

Antwort
von jerkfun, 43

Völlig normal.Eltern werden auch ruhiger,bequemer ,nicht nur abgeklärter.^^Einheitliche Erlaubnisse und Verbote sind dann nicht immer gerecht.Der ältere muss immer der vernünftige sein,seine Fehler fallen auf und werden überbewertet.Wenn Ihr drei das wisst,könnt Ihr Unterstützung zeigen und mal alle zusammen ein Gespräch drüber führen.Bitte sachlich bleiben und ein paar Stichpunkte aufführen.Eltern sind auch nur Menschen mit allen Ihren Unzulänglichkeiten,Dazu kommt der Zeitgeist,Veränderungen,die in geschichtlichem Zusammenhang gebracht,merkwürdig,unlogisch,nicht nachvollziehbar oder ungerecht empfunden werden.Beste Grüße

Kommentar von hanfmannlein ,

Das ist die Vorbereitung aufs Leben, da geht auch nichts fair zu.

Kommentar von jerkfun ,

Stimmt! Allerdings kann es durchaus angemessen sein,wenn die Kinder Ihre Eltern auf sichtbare und deutliche Ungleichbehandlung eines Geschwisters hinweisen und auch ein Geschwister in Schutz nehmen,wenn es "Erziehungsleistung / Elternersatz" z.B.machen soll.Wenn das unter Geschwistern ausgenutzt wird,ist es deutlich schlimmer.

Antwort
von DerTroll, 20

Da mußt du deine Eltern selber drauf ansprechen. Du lieferst ja auch viele sachliche Argumente. Wenn du die denen vorhälst, sollen die ebenfalls sachlich antworten. Wobei eigentlich Taschengeld, Ausgehzeit usw. ja jeder für sich selbst mit den Eltern aushandeln kann. Vielleicht hat dein kleinerer Bruder ja das bessere Geschick für. Was das Erteilen eines Anschisses angeht, da muß ich den Hintergrund näher kennen. Vielleicht eben weil der ältere Bruder schon älter ist und man von ihm mehr Verantwortungsbewußtsein erwarten kann. Oder weil er schon öfters unzuverlässig war usw. Vielleicht ist es auch reine Willkür. So etwas mußt du aber deine Eltern selber fragen. Wir können hier nur mutmaßen.

Antwort
von Apfel2016, 48

das war bei uns auch so...meine älteren Geschwister mussten so gesehen immer erstmal alles durchboxen, wovon ich als jüngere profitiert habe.

Das der ältere den ärger bei streit bekommt ist leider meist auch so...er sollte in dem Fall ja als Beispiel voran gehen bzw der klügere sein.

Es wird bestimmt Gründe geben warum sie mit deinem Älteren Bruder streiten...vielleicht macht er viel Mist....

Klar sollten Eltern alle gleich behandeln, aber das ist nur selten möglich.

Antwort
von Goodnight, 7

Frag deine  Eltern!

Ich als Mutter erwachsener Kinder finde das unmöglich. Wenn die Kinder sehr weit auseinander sind, mag es manchmal sein, dass das gleiche Taschengeld nicht mehr ganz so angepasst ist.

 Man kann einfach nicht ernsthaft einem 13-jährigen das Gleiche zugestehen wie einem 17-jährigen.

Antwort
von MaggieundSue, 33

Ist normal ;) Die älteren Geschwistern, dein Bruder, muss sich alles erkämpfen....was dann die jüngeren nicht mehr tun müssen. 

Daher seit eurem Bruder immer dankbar! Denn ohne ihn, hättet ihr es schwerer ;) 

Sage ich, die älteste Schwester :)

Antwort
von CAPTAlN, 26

Sie hatten eben mit dem ersten Kind noch keine Erfahrung und jetzt wissen sie es besser.

Dass er Ärger bekommt, wenn deine Brüder sich streiten, ist für mich logisch; Je Älter er wird, desto mehr Verantwortung hat er.

Antwort
von Unknownugh, 6

Das erste kind ist immer das test kind dann werden eltern halt entspannter

Antwort
von Rubin92, 16

Sie bevorzugen das "neu" dazu gekommene Kind. Der ältere Sohn ist ja langweilig, wenn sie jetzt nochmal ein Kind bekommen, würden der jetzige jüngere Bruder sich die selbe Frage stellen. Das bei manche Eltern so eine komische Erziehung, was neu ist wird besser behandelt.

Antwort
von asdhagfshasdhh, 32

Nö vielleicht haben deine Eltern aus ihren Fehlern gelernt die sie bei deinem älteren Bruder gemacht haben und diese Fehler machen sie halt nicht bei deinem jüngeren.

Antwort
von 50shadesofgirl, 25

Vielleicht haben sie einfach ihre Erziehungsmethode auf Grund ihrer Erfahrungen geändert.

Antwort
von cookie3636, 22

Ist meistens so dass jüngere bevorzugt werden xD

Antwort
von ZubSero, 24

in der tat. eventuell wird der kleinere mit dem gefühl aufwachsen, was besseres zu sein -> basis für arroganz, egoismus etc 

Antwort
von Mayelle, 25

Das ist eigntlich schon standard.

Beim ersten Kind wollen die Eltern eben eine gute Erziehung, d.h. Regeln werden aufgestellt und obendrauf haben sie keine Erfahrung (Wie viel Taschengeld, wie lange wegbleiben, erstes Handy etc.). Das lernt man mit der Zeit und irgendwie werden Eltern auch lockerer. Das ist nicht bei allen so, aber bei vielen. Ich bin auch die jüngste von 3 Kindern und bei uns war das ähnlich. Ich wurde ganz anders behandelt als meine Geschwister, aber es war nicht so arg wie in deinem Beispiel.

Das ist glaube ich aber bekannt, dass das so läuft in Familien mit mehreren Kindern. auf Instagram findet man dazu hin und wieder lustige Bilder die genau das beinhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community