Wieso sind Höhlenforscher unter der Erde und nicht in der Erde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In diesem Falle wird das Wort "Erde" als Abkürzung für "Erdoberfläche" benutzt bzw. man meint die Fläche des Erdbodens aus normaler Lebensperspektive betrachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Höhlenforscher sind meist Geologen, welche das Gestein im Erdinneren studieren. Die Lava hat mit Höhlen nichts zu tun; Lava ist zähes, flüssiges Gestein, was von einem Vulkan an die Erdoberfläche tritt. Unter der Erdoberfläche nennt man es Magma (das meinst du vielleicht), was klar zum größten Teil zur Gesteinsbildung (zB. Berge) beiträgt.

'Unter' der Erde und 'in der Erde' sind eigentlich beides falsche Begriffe. Richtig müsste es heißen: 'Unter der Erdoberfläche' bzw. 'im Erdinneren' - sollte im groben dasselbe bedeuten; wobei 'Das Erdinnere' umfassender ist damit ist das ganze Erdsystem gemeint (Erdmantel, Kern, etc) . Mit 'Unter der Erdoberfläche' meint man meistens die Erdkruste (da wo der Mensch noch hinkommen bzw. forschen kann). Mit dem Wort 'Erde' allein meint man den Planeten oder die Erde auf der Erdoberfläche.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit "unter der Erde" ist vermutlich gemeint, dass sie sich in Höhlen unter dem Erdboden befinden, also in einer Höhle, für die du vom Erdboden nach unten gehen musst.

Wenn die Forscher in der Erde wären, so wären sie voll von Erde umgeben und hätten keine Höhle zu erforschen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?