Frage von Jupiter7, 94

Wieso sind einige Viren über Luft übertragbar und andere nicht?

Worin unterscheiden sich die zwei Virensorten (bezüglich den Übertragungswegen) und kann man ein Virus so verändern, dass es über Luft übertragbar wird oder auch anders herum?

Antwort
von sarahj, 76

Sind es nicht Tröpfchen, in denen sich die über "Luft" übertragene Viren verbreiten?

Ansonsten hängt es vom Eintrittspunkt (z.B. Lunge, Haut, Magen-Darm, Blut/Wunden, Schleimhäute, Auge usw.) in dem sich die Viren unterscheiden. Sie haben unterschiedliche Mechanismen in den Körper zu gelangen, bzw. ihr Genmaterial in die Zellen des Opfers zu bringen und auch unterschiedliche Zielzellen, zu denen sie erst mal kommen müssen (Bsp: HIV - Blut - T-Helferzellen).

http://www.infektionsschutz.de/infektionskrankheiten/uebertragungswege/

Antwort
von chog77, 48

Jedes Virus hat eine charakteristische für sich typische Proteinoberfläche. Je nach dem wie diese zusammengesetzt ist, kann diese das Virus relativ robust machen gegen Temperatur, Trockenheit, oder halt auch nicht.

Die empfindlichen Viren halten nur ein geringes Temperaturspektrum aus, während andere Viren Körpertemperatur benötigen bzw. immer in einem feuchten Medium sein müssen.

Antwort
von Beary95, 53

Durch Genmanipulation wäre es Möglich ja da Viren an sich keine Lebenswesen sind sondrn nur Gencodes also Genstränge also ohne einen Wirt können die Viren auch nichts machen also aleine Könnten sie sich nicht vermehren.

Antwort
von Bleihorn, 45

Zum Glück werden nur ganz wenige Virensorten über die Luft übertragen. Solche Viren können an der Luft lange genug überleben um den nächsten Wirt zu infizieren. Das ist der einzige Unterschied zu den übrigen Virensorten.

Man könnte Viren gentechnisch abändern. Aber das ist eigentlich verboten und außerdem sehr gefährlich, da man nie weiß was passieren würde wenn manipulierte Viren freigesetzt werden. Abgesehen davon macht die Natur genug Genmanipulation an den Viren, denn die Virenstämme verändern ihren Gencode alle paar Jahre, wenn nicht sogar öfters um sich den Gegebenheiten anzupassen.

Kommentar von Jupiter7 ,

Demnach könnte sich z.B. das Rabiesvirus auch so verändern (lassen), dass es auch über Luft übertragbar werden kann?

Antwort
von Herb3472, 52

Darüber unterhältst Du Dich am besten mit jenen Wissenschaftern, die in Geheimlabors biologische Kampfstoffe erforschen und entwickeln. Wenn Du Dich als Proband zur Verfügung stellst (einfach Zeitungsanzeige schalten), nehmen sie Dich sicher mit Freuden auf!

Kommentar von Jupiter7 ,

Als Versuchsratte? Danke aber nein - wenn dann als Wissenschaftler. ;)

Antwort
von branko23, 42

Viren sind auch nicht mehr, was sie mal waren. Sie haben erkannt, dass sie nichts mehr gegen die ganzen Medikamente ausrichten können und dadurch werden immer weniger in der Luft übertragen. Sonst würde die Menschheit ja nicht ständig wachsen. Logisch oder?

Kommentar von sarahj ,

Wenn sie nicht mehr sind, was sie mal waren, liegt es an der enormen Mutationsrate...
...und spätestens bei der nächsten Grippewelle wirst Du nochmal an die Antwort denken (Tröpfchen in der Luft).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community